Empfehlenswerte "alte" Plattenspieler?
Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lion13
Unregistered

 
06.02.2010, 11:11

Moin Peter!

Sieht nicht schlecht aus, der Denon-Dreher! Er wird zwar anscheinend gerne in der Bucht mit dem verkaufsfördernden Prädikat "High-End" angeboten, ist aber zumindest gute Oberklasse (Preis damals ca. 750 DM). Das verbaute Ortofon OMB mit der 10er Nadel ist eher ein Einsteiger-TA (Neupreis ca. 35 Euro), im Original war am DP-37F ein Denon-DL110 verbaut. Hier habe ich übrigens einen Thread im HF zum Denon gefunden mit ein paar weiteren Infos.

Wenn du ihn für 200,- Euro bekommst, wäre das sicherlich kein schlechter Deal! Prost
Zitieren
piccohunter
Moderator
******

Beiträge: 5.381
Registriert seit: Mar 2009
06.02.2010, 11:21

Wobei ich das mit dem System nicht kaufentscheidend machen würde... Wenn nix brauchbares an System dabei ist, nicht schlimm. Wenn etwas gutes dabei ist, umso besser.
Denn ein guter Dreher selbst ist mehr oder weniger eine Anschaffung fürs Leben... Systeme sind im Grunde Verschleißteile (MC sowieso).
Einen guten Dreher wechselt man nicht so schnell und ohne Grund, bei Systemen sieht das schon eher anders aus. Da kann man auch mal etwas experimentieren, wenn man Lust hat.
Vor allem: bei den Systemen sind wirkliche, hörbare Klangveränderungen möglich. Beim Wechsel des Laufwerkes selber sind diese Änderungen fast vernachlässigbar (zumindest wenn wir jetzt Billig-Dreher außen vor lassen).
Natürlich harmoniert manches System vielleicht mit dem ein oder anderen Arm (oder der Laufwerksgeometrie) besser als mit einer anderen...
Aber das schöne ist (zumindest für mich): im Gegensatz zu einem CD-Player hat man bei einem Vinyl-Dreher noch echte Möglichkeiten, den Klang (zumindest in bestimmten Grenzen) nach eigenem Wunsch und Geschmack zu tunen. Wink
Gruß, Torsten

Meine Meinung ist Schwarz, Als Mod bin ich Blau.

Facebook
schaut mal vorbei, aber nur Freunde sehen mehr Wink
Zitieren
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 30.243
Registriert seit: Mar 2009
06.02.2010, 11:31

Erst einmal Danke ihr zwei.
Ich habe noch ein höchstens mit 10 Stunden bespieltes OMB 10 von meinem Dual in der Schublade.

Vom System, auch wenn ich ein anderes kaufen müsste, mach ich den Preis nicht abhängig. Man muss ja auch mit einem abgenudeltem bei einem Oldie rechnen, so dass ein neues System fällig werden kann.

Ich habe mal eine Anfrage raus geschickt, was Nähe Nürnberg bedeutet. Ist es nämlich südlich von Nürnberg, macht das schon wieder 30 - 45 Minuten mehr Fahrt für mich aus. Bis Nürnberg-City fahre ich ca. 75 Minuten; BAB-Kreuz Nürnberg/Fürth 60 Minuten.

Der Anbieter hat sich m.E. wirklich Mühe mit den Fotos gegeben - hat man nicht so oft. Der Dreher sieht ja danach TOP aus.
Ich halte euch auf dem Laufenden.
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
Zitieren
BluesBrotherMick
Unregistered

 
06.02.2010, 11:31

Moin Peter,

bevor mein Kenny zu mir kam Big Grin hatte ich mich auch für die Denons interessiert.
Habe einige Auktionen beobachtet, die alles zwischen 200-250 geendet sind.

Denke das wird der derzeitige Marktpreis sein.

In einem "Top Neuwertigen Zustand" mit Garantie, ist dieser ebenfalls im HIFI Markt von einem Händler zu bekommen. Der will allerdings 380,00 Euro dafür haben Sad

http://www.hifi-info.de/_markt/item.php?...62f30d7756
Zitieren
Stormbringer667
Unregistered

 
06.02.2010, 11:39

Warum diese teilweise über 20 Jahre alten Denons immer noch nahe Neupreis gehandelt werden, wird mir ewig ein Rätsel beleiben. Confused
Zitieren
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 30.243
Registriert seit: Mar 2009
06.02.2010, 11:44

(06.02.2010, 11:39)Stormbringer667 schrieb: Warum diese teilweise über 20 Jahre alten Denons immer noch nahe Neupreis gehandelt werden, wird mir ewig ein Rätsel beleiben. Confused
Das liegt wohl daran, dass die alten Geräte für ein langes Leben gebaut wurden und neue gute Dreher für 200 € selbst für 300 € nicht zu haben sind. Wenn ich mir meinen DUAL anschaue: ich könnte heulen, dass meine Familie die 319 € dafür hin gelegt hat.
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
Zitieren
piccohunter
Moderator
******

Beiträge: 5.381
Registriert seit: Mar 2009
06.02.2010, 11:44

(06.02.2010, 11:39)Stormbringer667 schrieb: Warum diese teilweise über 20 Jahre alten Denons immer noch nahe Neupreis gehandelt werden, wird mir ewig ein Rätsel beleiben. Confused

Weil sie -wie viele andere alten Plattenspieler andere Hersteller wie Technics, Dual usw- nach 20 oder 30 Jahren immer noch in einem technisch einwandfrei sind. Es sit schlichtweg mehr oder weniger egal, wie alt sie sind. Sie sind einfach gut und nahezu unkaputtbar, zumindest auf normalem Weg.
Der optische Zustand hängt freilich vom Vorbesitzer ab. Aber gut gepflegt werden sie auch noch die nächsten 20 oder 30 Jahre ihren Dienst tun.

Das sind alles Dinge, die man von vielen aktuellen Modellen nicht immer behaupten kann.
Gruß, Torsten

Meine Meinung ist Schwarz, Als Mod bin ich Blau.

Facebook
schaut mal vorbei, aber nur Freunde sehen mehr Wink
Zitieren
Stormbringer667
Unregistered

 
06.02.2010, 11:51

Qualität hat damit nichts zu tun. Der Markt wird durch Angebot und Nachfrage reguliert. Im Moment gibt es aber ein ziemlich großes Angebot an alten Drehern und eine eher niedrige Nachfrage. Und ein DP 37 F ist nicht gerade selten. Es wird sich doch auch niemand einen 20 Jahre alten Golf II für 10.000 € kaufen. Egal, wie gut diese Karre auch sein mag. Confused
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
06.02.2010, 11:54

(06.02.2010, 11:39)Stormbringer667 schrieb: Warum diese teilweise über 20 Jahre alten Denons immer noch nahe Neupreis gehandelt werden, wird mir ewig ein Rätsel beleiben. Confused

Du beziehst das auf die 380,- Euro im Beitrag von Mick, oder? Das ist natürlich schon grenzwertig. Allerdings kostet das Ortofon VM-Red (wenn ich davon ausgehe, daß es neu oder fast neu ist) schon über 100,- Euro.

Bei einem Neupreis von ca. 700-800 DM für den Denon wären bei dem Erhaltungszustand 200,- Euro sicherlich kein soooo schlechter Preis.
Zitieren
piccohunter
Moderator
******

Beiträge: 5.381
Registriert seit: Mar 2009
06.02.2010, 11:58

Ich würde nicht sagen, das die Nachfrage nach qualitativ wertigen, alten Drehern momentan niedrig ist. Wink

Selbst technisch nicht einwandfreie, reparaturbedürftige Geräte werden einem quasi zu sehr guten Preisen aus der Hand gerissen. Ich spreche da aus eigener Erfahrung.

Es ist schon eine Frage der Qualität. Einen 20 Jahre alten Plastik-Dreher, wie z.B. das Einsteigermodell von Technics, der SL-BD3, kannst Du heute auch für den Inhalt deiner Portokasse (oder die Parkmünzen im Auto) bekommen.
Obwohl... das Ding ist immer noch besser als die heutige, aktuelle Einstiegsklasse.
Gruß, Torsten

Meine Meinung ist Schwarz, Als Mod bin ich Blau.

Facebook
schaut mal vorbei, aber nur Freunde sehen mehr Wink
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.02.2010, 12:00 von piccohunter.)
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
06.02.2010, 11:59

(06.02.2010, 11:51)Stormbringer667 schrieb: Es wird sich doch auch niemand einen 20 Jahre alten Golf II für 10.000 € kaufen.

Wie die meisten Vergleiche hinkt auch dieser (meiner bescheidenen Meinung nach!) ziemlich... Wink

Ein Mittelklasse-Auto wie der Golf ist für 10, max. 15 Jahre "Leben" gebaut, außerdem sind in solch einen Fahrzeug (wenn es regelmäßig benutzt wird) sehr viele Verschleißteile auszutauschen. Von daher sollte man besser nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, oder? Smile
Zitieren
Stormbringer667
Unregistered

 
06.02.2010, 12:03

Dann werde ich demnächst mal meinen 20 Jahre alten Thorens TD-280 MK II auf den Markt schmeißen. Mit dem Ding kann man alles mögliche machen, nur keine Platten hören. Big Grin
Zitieren
piccohunter
Moderator
******

Beiträge: 5.381
Registriert seit: Mar 2009
06.02.2010, 12:05

(06.02.2010, 12:03)Stormbringer667 schrieb: Dann werde ich demnächst mal meinen 20 Jahre alten Thorens TD-280 MK II auf den Markt schmeißen. Mit dem Ding kann man alles mögliche machen, nur keine Platten hören. Big Grin
Warum? Kaputt? Wink
Gruß, Torsten

Meine Meinung ist Schwarz, Als Mod bin ich Blau.

Facebook
schaut mal vorbei, aber nur Freunde sehen mehr Wink
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
06.02.2010, 12:08

In welcher Kategorie - überdimensionaler Briefbeschwerer? AngelBig Grin

Ich beobachte ja schon länger speziell Angebote bei iBäh; auch meiner Meinung nach ist die Nachfrage nach Plattenspieler-Klassikern relativ hoch. Und ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, je öfter bestimmte Geräte in einschlägigen Foren besprochen werden, desto höher steigt der Preis (gerade z.B. bei gut erhaltenen Kenwoods...). Rolleyes
Zitieren
BluesBrotherMick
Unregistered

 
06.02.2010, 12:10

Da war meiner, für 500 inkl. Tube Box SE, doch fast ein richtiger Schnapper Prost
Zitieren
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 30.243
Registriert seit: Mar 2009
06.02.2010, 12:10

Selbst dieser Technics SL-DL5 wiegt gefühlte 2 kg mehr als der Dual CS 455-1.
Den Technics muss ich auch mal überholen Big Grin
   
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.02.2010, 12:12 von Peter Wind.)
Zitieren
Stormbringer667
Unregistered

 
06.02.2010, 12:17

(06.02.2010, 12:05)piccohunter schrieb:
(06.02.2010, 12:03)Stormbringer667 schrieb: Dann werde ich demnächst mal meinen 20 Jahre alten Thorens TD-280 MK II auf den Markt schmeißen. Mit dem Ding kann man alles mögliche machen, nur keine Platten hören. Big Grin
Warum? Kaputt? Wink

Nö, kaputt ist er nicht. Aber verglichen mit anderen Riementrieblern in meinen Augen eine komplette Fehlkonstruktion. Tongue

Als ich letztes Jahr meinen Sony PS-5520 endlich klar gemacht und angeschlossen hatte, war klar, daß der Thorens in Rente geht. Es geht doch nix über eine Vollautomatik und eine hölzerne Zarge, die im Gegensatz zu dem billig folierten Thorens optisch richtig was hermacht. Big Grin
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
06.02.2010, 12:17

Meine Meinung: Ich alleine kann für mich festlegen, was mir eine bestimmte Ware wert ist - egal ob nun neu oder gebraucht.

Da spielt sehr viel Psychologie, eigene Vorlieben für Design, Optik usw. mit - mit einem nüchternen Zahlenvergleich ist es da nicht getan. Der oben angesprochene Golf-II zählt sicherlich nicht zu den Klassikern, aber bei vielen Liebhabern sind gut erhaltene Autos, die auch den damaligen Wert übersteigen, sehr begehrt... Cool
Zitieren
piccohunter
Moderator
******

Beiträge: 5.381
Registriert seit: Mar 2009
06.02.2010, 12:27

(06.02.2010, 12:17)Stormbringer667 schrieb: Nö, kaputt ist er nicht. Aber verglichen mit anderen Riementrieblern in meinen Augen eine komplette Fehlkonstruktion. Tongue

Als ich letztes Jahr meinen Sony PS-5520 endlich klar gemacht und angeschlossen hatte, war klar, daß der Thorens in Rente geht. Es geht doch nix über eine Vollautomatik und eine hölzerne Zarge, die im Gegensatz zu dem billig folierten Thorens optisch richtig was hermacht. Big Grin
Warum Fehlkonstruktion?

Mal davon abgesehen, das ich persönlich Riementriebler insgesamt nicht mag, ist das Ding ein gutes Gerät, mit dem man gut Musik hören kann. Arm und Laufwerk sind auf jeden Fall auf Langlebigkeit gebaut, auch wenn es eher ein kleiner Thorens ist. Kein Überflieger, aber solide.

Ne hölzerne Zarge ist gut, wenn es optisch gefällt, spielt aber für die technische Qualität absolut keine Rolle. Und vielen, die nicht unbedingt "rustikal" eingerichtet sind, gefällt es wahrscheinlich überhaupt nicht. Reine Geschmackssache.
Und ne Vollautomatik brauche ich persönlich absolut nicht. Einzig eine Abschaltautomatik mit Tonarmrückführung halte ich, zumindest im privaten Umfeld zu Hause, für sinnvoll.
(06.02.2010, 12:17)Lion13 schrieb: Meine Meinung: Ich alleine kann für mich festlegen, was mir eine bestimmte Ware wert ist - egal ob nun neu oder gebraucht.
Absolut richtig.

Vielleicht ein hinkender Vergleich:
Es gibt durchaus alte, gebrauchte Schallplatten, die ich so gerne hätte, das ich durchaus 20 oder 30 Euro für ein gebrauchtes Exemplar bezahlen würde... wenn der Zustand stimmt. Andere würden dieselbe Platte selbst für 5 Euro stehen lassen, oder max. 2 Euro bereit sein zu zahlen.
Wobei die 30 Euro meine absolute Schmerzgrenze ist, für die ich die gebrauchte Platte schon SEHR begehren müsste (und die Chancen, sie irgerndwann billiger zu erwischen, müssten nahe 0 sein, denn ich kann durchaus warten).
Gruß, Torsten

Meine Meinung ist Schwarz, Als Mod bin ich Blau.

Facebook
schaut mal vorbei, aber nur Freunde sehen mehr Wink
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.02.2010, 12:31 von piccohunter.)
Zitieren
Stormbringer667
Unregistered

 
06.02.2010, 12:37

Ich kann ja nur das vergleichen, was ich auch habe und benutze. Und gegenüber dem Sony fällt der Thorens deutlich ab. Und bei dem Sony brauch ich aufgrund der Headshell noch nicht mal irgendwas justieren oder sonstwie rumfriemeln. Das ist mir selbst trotz Schablone und allen Pipapo bei dem Thorens nie 100%ig gelungen. Ist ja nur meine Meinung. Manch einer mag den Thorens vielleicht mögen. Ich tu es jedenfalls nicht. Ich hab über viele Umwege mit dem Sony meinen persönlichen Traumdreher gefunden.Und günstig war er auch! Es war natürlich ein bißchen was dran zu machen. Aber das ist schließlich kein Hexenwerk, hab ich doch irgendwann mal einen vernünftigen Beruf gelernt. Smile
Zitieren
piccohunter
Moderator
******

Beiträge: 5.381
Registriert seit: Mar 2009
06.02.2010, 12:44

(06.02.2010, 12:37)Stormbringer667 schrieb: Und bei dem Sony brauch ich aufgrund der Headshell noch nicht mal irgendwas justieren oder sonstwie rumfriemeln.
Bei einer Headshell muss man doch genauso montieren, justieren und einstellen... Huh
Zitat:Manch einer mag den Thorens vielleicht mögen. Ich tu es jedenfalls nicht.

Ich persönlich mag Thorens auch ganz und gar nicht. Wink Deswegen sind es aber objektiv betrachtet keine schlechten Geräte. Ich kann Geräte durchaus gut bewerten, auch wenn ich sie persönlich nicht mag.
Gruß, Torsten

Meine Meinung ist Schwarz, Als Mod bin ich Blau.

Facebook
schaut mal vorbei, aber nur Freunde sehen mehr Wink
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.02.2010, 12:45 von piccohunter.)
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
06.02.2010, 12:46

(06.02.2010, 12:37)Stormbringer667 schrieb: Ich hab über viele Umwege mit dem Sony meinen persönlichen Traumdreher gefunden.Und günstig war er auch!

Genau so muß es ja auch sein! Das ist doch im Prinzip das, was viele von uns antreibt - egal, ob nun Dreher oder andere Gerätschaften.

Ist er das, dein Traumdreher: Prost

[Bild: fiqbxika.jpg]
Zitieren
Stormbringer667
Unregistered

 
06.02.2010, 12:47

(06.02.2010, 12:44)piccohunter schrieb:
(06.02.2010, 12:37)Stormbringer667 schrieb: Und bei dem Sony brauch ich aufgrund der Headshell noch nicht mal irgendwas justieren oder sonstwie rumfriemeln.
Bei einer Headshell muss man doch genauso montieren, justieren und einstellen... Huh


Eben nicht! Die Headshell hat nämlich keine Langlöcher. Da schraubt man einfach das System drunter und es paßt! Tongue

Edith: Ich glaub, daß Bild hatte ich hier schon mal gezeigt:

[Bild: bild262l0wp.jpg]
Zitieren
piccohunter
Moderator
******

Beiträge: 5.381
Registriert seit: Mar 2009
06.02.2010, 12:51

(06.02.2010, 12:47)Stormbringer667 schrieb: Eben nicht! Die Headshell hat nämlich keine Langlöcher. Da schraubt man einfach das System drunter und es paßt! Tongue

Da hast Du aber evtl. ein Problem... denn dann passen nur ganz bestimmte Systeme, die eine bestimmte Geometrie aufweisen (Abstand Nadelspitze zur Achse der Befestigungslöcher). Da gibt es zwar Richtwerte, die sind aber nicht verbindlich und nur ein Bruchteil der TA-Hersteller hält sich dran.

Aber wenn es in Deinem Fall (oder beim benutzten TA) ja anscheinend passt, ist ja alles OK. Prost

Edit: ...und wenn einmal ein System dran soll, bei dem das eben nicht gegeben ist, kommt einfach eine justierbare Headshell dran, ist ja eine SME-Aufnahme Wink
Gruß, Torsten

Meine Meinung ist Schwarz, Als Mod bin ich Blau.

Facebook
schaut mal vorbei, aber nur Freunde sehen mehr Wink
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.02.2010, 12:54 von piccohunter.)
Zitieren
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 30.243
Registriert seit: Mar 2009
06.02.2010, 12:52

(06.02.2010, 12:17)Stormbringer667 schrieb: Als ich letztes Jahr meinen Sony PS-5520 endlich klar gemacht und angeschlossen hatte, war klar, daß der Thorens in Rente geht.
Na damit hast du aber auch ein älteres Schätzchen in Betrieb Prost
Vorhin habe ich mir mal den vom Sohnemann ins WoZi gestellt - Marantz 6300

[Bild: 6myj5w93.jpg]

Die Kiste hat enorme Drehzahlschwankungen. Hat jemand eine Idee dazu?
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.02.2010, 13:03 von Peter Wind.)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste