Schallpegelmessgerät gesucht
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Argon
Noah
**

Beiträge: 336
Registriert seit: Mar 2009
#1
15.04.2009, 22:59

Hallo Leute!

Ich suche ein Schallpegelmessgerät um die Lautstärke meiner Subwoofer im Verhältnis zu den anderen Lautsprechern zu überprüfen.

Die an sich gut funktionierende Einmessung meines AVR stellt die Subs für mein Empfinden immer etwas zu leise ein.
Das würde ich gerne überprüfen.

Ihr merkt also schon, dass absolute HighEnd Gerät muss es nicht sein. Wink
Sollte halt nur gut funktionieren und keine zu große Toleranz (10dB oder so) aufweisen.

Vielleicht habt ihr ja den ein oder anderen Tipp für mich der auch noch bezahlbar ist.


Schon mal vielen Dank und schönen Abend,
Ludwig

Prost

Schreibe ich grün, schreibe ich als Noah.



Zitieren
julzZz303
diy-Infizierter
***

Beiträge: 132
Registriert seit: Mar 2009
#2
15.04.2009, 23:04

hallo,

ich messe pegel mit einem sehr günstigen (ca.15,- eus) voltcraft, für das es ogar einen kalibrierschrieb gibt, sodass du es in verbindung mit zb room equalizer benutzen kannst

best regards jul
kaufen kann jeder----diy-higH-fi ist was mich bewegt
Zitieren
piccohunter
Moderator
******

Beiträge: 5.381
Registriert seit: Mar 2009
#3
15.04.2009, 23:04

Im Büro habe ich eins liegen, das benutzen wir, um die Lautstärke unserer Alarmgeber zu überprüfen. Ist von Conrad und macht einen soliden Eindruck... genaue Type kann ich aber erst Morgen durchgeben. Prost
Gruß, Torsten

Meine Meinung ist Schwarz, Als Mod bin ich Blau.

Facebook
schaut mal vorbei, aber nur Freunde sehen mehr Wink
Zitieren
Wu
Stammgast
***

Beiträge: 690
Registriert seit: Mar 2009
#4
15.04.2009, 23:06

Ich habe dieses, aber in einer anderen Ausführung, die es mal bei Conrad gab (Voltcraft - gibt es aber wohl dort so nicht mehr). Gibt es auch in weiteren Ausführungen wie "Radio Shack" und erfüllt für den Preis auf jeden Fall seinen Zweck.
Gruß
Olaf
Cool
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.04.2009, 23:06 von Wu.)
Zitieren
Argon
Noah
**

Beiträge: 336
Registriert seit: Mar 2009
#5
15.04.2009, 23:07

Aha, mir scheint ihr sprecht vom gleichen oder zumindest ähnlichen Gerät. Wink

Wenn ihr mir noch nen Link oder ein Modell sagen könnt dann bin ich schon glücklich.
Reicht aber morgen ganz locker. Smile

Danke!


Prost
(15.04.2009, 23:06)Woo schrieb: Ich habe dieses, aber in einer anderen Ausführung, die es mal bei Conrad gab (Voltcraft - gibt es aber wohl dort so nicht mehr). Gibt es auch in weiteren Ausführungen wie "Radio Shack" und erfüllt für den Preis auf jeden Fall seinen Zweck.
Hast dich noch vor meine Antwort geschummelt. Wink

Sieht ganz gut aus aber gibt es da auch was mit digitaler Anzeige?


Prost

Schreibe ich grün, schreibe ich als Noah.



(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.04.2009, 23:08 von Argon.)
Zitieren
julzZz303
diy-Infizierter
***

Beiträge: 132
Registriert seit: Mar 2009
#6
15.04.2009, 23:14

meines ist das radioshack ct. no. 33-2050

wie gesagt, für das ding gibt es kalibrierungsschriebe für woofereinmesseun mit room eq wizard

best regards jul
kaufen kann jeder----diy-higH-fi ist was mich bewegt
Zitieren
Argon
Noah
**

Beiträge: 336
Registriert seit: Mar 2009
#7
15.04.2009, 23:18

(15.04.2009, 23:14)julzZz303 schrieb: meines ist das radioshack ct. no. 33-2050

wie gesagt, für das ding gibt es kalibrierungsschriebe für woofereinmesseun mit room eq wizard

best regards jul

Weißt du wo ich das bekommen kann?

Die Suche mit dem G wirft da nicht viel dazu aus. Dodgy


EDIT:
Das da: http://www.amazon.co.uk/Radio-Shack-33-2...376&sr=8-2 ?


Prost

Schreibe ich grün, schreibe ich als Noah.



(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.04.2009, 23:21 von Argon.)
Zitieren
Wu
Stammgast
***

Beiträge: 690
Registriert seit: Mar 2009
#8
15.04.2009, 23:24

Ich bin da etwas altmodisch und bevorzuge die Zeigeranzeige. Ich bin sogar der Meinung, dass man sich für "Schallmesszwecke" damit besser orientieren kann Wink
Gruß
Olaf
Cool
Zitieren
julzZz303
diy-Infizierter
***

Beiträge: 132
Registriert seit: Mar 2009
#9
15.04.2009, 23:25

meines ist ein analoges, das 2050, ich habe es bei conrad gekauft schau mal mit voltcraft 33-2050 radioshack und voltcraft ist eine firma bzw nur noch voltcraft im deutschsprachigen raum

best regards jul
kaufen kann jeder----diy-higH-fi ist was mich bewegt
Zitieren
Argon
Noah
**

Beiträge: 336
Registriert seit: Mar 2009
#10
15.04.2009, 23:26

(15.04.2009, 23:24)Woo schrieb: Ich bin da etwas altmodisch und bevorzuge die Zeigeranzeige. Ich bin sogar der Meinung, dass man sich für "Schallmesszwecke" damit besser orientieren kann Wink
Echt?

OK, ich geb gerne zu das ich so ein Gerät noch nie in den Fingern hatte aber ich dachte eigentlich das es mit digitaler Anzeige genauer abzulesen wäre. Dodgy


Prost

Schreibe ich grün, schreibe ich als Noah.



Zitieren
Wu
Stammgast
***

Beiträge: 690
Registriert seit: Mar 2009
#11
15.04.2009, 23:27

@julzZz303

Das 33-2050 ist aber bei Conrad, wie gesagt, nicht mehr gelistet. Daher der Link zu der "verteufelten" Version oben...

@argon
Beim analogen Zeiger sehe ich halt den Zeiger in einem bestimmten Bereich "zappeln", das gefällt mir.Shy Ob die digitalen Versionen genauer sind, weiß ich nicht. Vermutlich eher die teureren...
Gruß
Olaf
Cool
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.04.2009, 23:31 von Wu.)
Zitieren
julzZz303
diy-Infizierter
***

Beiträge: 132
Registriert seit: Mar 2009
#12
15.04.2009, 23:35

hallo,

hier meines in der bucht aber wesentlich teurer http://cgi.ebay.de/Schallmessgeraet-Soun...240%3A1318
kaufen kann jeder----diy-higH-fi ist was mich bewegt
Zitieren
Argon
Noah
**

Beiträge: 336
Registriert seit: Mar 2009
#13
15.04.2009, 23:35

Jetzt war ich gerade mal bei Conrad. Online, nicht schnell hingelaufen. Wink

Da findet sich das Voltcraft SL-100 Schallp-Messg 30-130dB für 49,95€ was so in etwa noch OK wäre. Vor allem da es wohl mit 2dB Toleranz genauer ist als das DIGITALES SCHALLPEGELMESSGERÄT SL-50 für 24,95€ mit 3,5dB Toleranz.

Das Teufel wäre natürlich günstiger bei ebenfalls 2dB Toleranz.
Jetzt bleibt wohl nur die Frage ob meine Augen das wieder ausgleichen. Dodgy

Ach menno, dass ist ja fas wie neue Lautsprecher suchen. Wink Big Grin


Prost

Schreibe ich grün, schreibe ich als Noah.



(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.04.2009, 23:37 von Argon.)
Zitieren
julzZz303
diy-Infizierter
***

Beiträge: 132
Registriert seit: Mar 2009
#14
15.04.2009, 23:46

du kannst ja mal checken, obs im netz cal schriebe für die zur auswahl stehenden geräte gibt-- dann kannst du dir die frequenzgänge auf deinen rechner legen und miteinander vergleichen

ich habe meinen schrieb in einem amerikanischen heimkinoforum gefunden (ja ich bin fremdgegangen) Wink

best regards jul
kaufen kann jeder----diy-higH-fi ist was mich bewegt
Zitieren
Argon
Noah
**

Beiträge: 336
Registriert seit: Mar 2009
#15
15.04.2009, 23:51

(15.04.2009, 23:46)julzZz303 schrieb: du kannst ja mal checken, obs im netz cal schriebe für die zur auswahl stehenden geräte gibt-- dann kannst du dir die frequenzgänge auf deinen rechner legen und miteinander vergleichen
Gute Idee! [Bild: a020.gif]
(15.04.2009, 23:46)julzZz303 schrieb: ich habe meinen schrieb in einem amerikanischen heimkinoforum gefunden (ja ich bin fremdgegangen) Wink
Verziehen. Wink


Grüße,
Ludwig

Prost

Schreibe ich grün, schreibe ich als Noah.



Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
*****

Beiträge: 32.281
Registriert seit: Mar 2009
#16
16.04.2009, 00:44

Hallo Argon !

Ich habe das oben verlinkte Radio Shack - Teil, bzw. dessen unmittelbaren Vorgänger. Auch schon die Variante mit Digitalanzeige.
Habe das Teil damals im Highend - Shop (!) gekauft, wo man es ebenfalls zum Setup von Surround-Anlagen verwendet hat.

Ich bin ganz zufrieden damit, hat damals ca. 150 DM gekostet.
Exaktere Angaben kann man natürlich nur von kalibrierten Geräten erwarten. Für den Hausgebrauch sollte es aber reichen.



Grüße
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
Kay
Ist häufiger hier
**

Beiträge: 40
Registriert seit: Mar 2009
#17
16.04.2009, 14:00

Zitat:Ich suche ein Schallpegelmessgerät um die Lautstärke meiner Subwoofer im Verhältnis zu den anderen Lautsprechern zu überprüfen.

Da gibt es heutzutage weitaus bessere Methoden, zumindest, wenn man eine
Soundkarte und ein Mikro besitzt.

zum Bleistift:
http://www.michaelgaedtke.de/SubMenu_Mes...Manual.htm
(ich habe jetzt ganz bewusst mal eine einfache Geschichte herausgesucht)

Ansonsten, es gibt massenhaft weitere Freeware:
http://www.sillanumsoft.org/
http://www.audionet.de/main/service/down.../page.html
http://www.hometheatershack.com/roomeq/
Best Regards
Kay
____________________________________
http://www.klima-luegendetektor.de/
Zitieren
Argon
Noah
**

Beiträge: 336
Registriert seit: Mar 2009
#18
16.04.2009, 14:08


Ah, danke.

An Software fürs Notebook hatte ich heute auch schon gedacht.
Werd ich mir später mal in Ruhe anschaun, jetzt hab ich grad noch was anderes zu erledigen.

Vielen Dank schon mal für die Links. Smile


Grüße,
Ludwig

Prost

Schreibe ich grün, schreibe ich als Noah.



Zitieren
piccohunter
Moderator
******

Beiträge: 5.381
Registriert seit: Mar 2009
#19
16.04.2009, 14:11

(15.04.2009, 23:04)piccohunter schrieb: Im Büro habe ich eins liegen, das benutzen wir, um die Lautstärke unserer Alarmgeber zu überprüfen. Ist von Conrad und macht einen soliden Eindruck... genaue Type kann ich aber erst Morgen durchgeben. Prost

Also das was ich meinte, ist das Voltcraft SL 100 Prost
Gruß, Torsten

Meine Meinung ist Schwarz, Als Mod bin ich Blau.

Facebook
schaut mal vorbei, aber nur Freunde sehen mehr Wink
Zitieren
Argon
Noah
**

Beiträge: 336
Registriert seit: Mar 2009
#20
16.04.2009, 14:14

(16.04.2009, 14:11)piccohunter schrieb:
(15.04.2009, 23:04)piccohunter schrieb: Im Büro habe ich eins liegen, das benutzen wir, um die Lautstärke unserer Alarmgeber zu überprüfen. Ist von Conrad und macht einen soliden Eindruck... genaue Type kann ich aber erst Morgen durchgeben. Prost

Also das was ich meinte, ist das Voltcraft SL 100 Prost

Das wäre aktuell das Gerät welches mir am besten zusagt wenn es per Software nicht klappt. Wink

Mal schaun was ich da zusammen bekomme.


Prost

Schreibe ich grün, schreibe ich als Noah.



Zitieren
Argon
Noah
**

Beiträge: 336
Registriert seit: Mar 2009
#21
16.04.2009, 15:31

Bin gerade noch da drüber gestolpert: http://www.gymnasium-spaichingen.de/NwT/...messer.htm

Kann es aber gerade noch nicht testen, sieht aber recht simpel aus.


Grüße,
Ludwig

Prost

Schreibe ich grün, schreibe ich als Noah.



Zitieren
iska
Ist häufiger hier
***

Beiträge: 148
Registriert seit: Mar 2009
#22
16.04.2009, 17:18

Ich habe folgenden Tip.
Einige DVDs enthalten den THX Optimizer. Darauf enthalten ist ein Audio Tool wo alle Frequenzen in einer Lautstärke abgefahren werden. Damit hört man sofort ob es zu leise oder zu laut ist. Auch die Übergangsfrequenz kann man gut ermitteln.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste