Der gut klingende Cd-Thread jeglicher Musikrichtung
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
piccohunter
Moderator
******

Beiträge: 5.381
Registriert seit: Mar 2009
#26
14.04.2009, 22:06

Ich habe da so meine Probleme...

nicht mit dem Thread, sondern mit mir CoolWink

Mein "Problem" ist, das ich den Klang einer Aufnahme irgendwie schon dann gut finde, wenn mir die Musik gefällt (mal von solchen dicken Patzern wie die letzte Metallica mal abgesehen)...

Sprich: Selbst solche eigentlich suboptimalen Aufnahmen wie U2´s Joshua Tree gefällt mir klanglich sehr, da das muffige Klangbild für mich irgendwie die Wirkung der Musik unterstützt.

In meinen Ohren ist das Klangbild/die Aufnahme/Abmischung für mich ein künstlerisches Stilmittel, das durchaus zweckdienlich eingesetzt werden kann, auch wenn dabei teilweise durchaus bewusst nicht "audiophil" gearbeitet wird.

Aufnahmen, die ich persönlich für absolut gelungen halte:

Jennifer Warnes - Famous blue raincoat (auch im klassischen Sinne "audiophil")
Joe Jackson - Blaze of glory (Dynamischer geht es kaum noch)
Boston - Third Stage (die Gitarrenwände klingen göttlich)
Ultravox - Rage in Eden (Synths in atemberaubenden Klanggebilden)
Lenny Kravitz - Let Love Rule (extrem warmer "analoger" Klang)
Savatage - Streets (so muss Hard Rock / Metal klingen)
Roger Waters - The Pros and Cons of Hitch hiking (Dynamik, verspielt, Waters´Stimme klingt genial)

so, das sind die, die mir spontan einfallen. Der Rest folgt, sobald der Groschen fällt (bzw. die Platte mit in die Hände) Prost
Gruß, Torsten

Meine Meinung ist Schwarz, Als Mod bin ich Blau.

Facebook
schaut mal vorbei, aber nur Freunde sehen mehr Wink
Zitieren
Argon
Noah
**

Beiträge: 336
Registriert seit: Mar 2009
#27
14.04.2009, 22:07


Hallo!

Also ob die jetzt wirklich audiophil ist, was immer das auch wirklich ist, weiß ich nicht aber sie klingt wunderbar und die Musik ist auch oder gerade in dieser spartanischen, akustischen Liveversion über jeden Zweifel erhaben:

[Bild: 0724382378822.jpg]

Zitat:Pressestimmen
B. Martin in Stereo 2 / 98: "Coverdales noch immer bluesige Stimme und Vandenbergs filigrane Akustikgitarre verströmen im Verbund jene spröde, schlichte Schönheit, die ansonsten bestenfalls von gut produzierten Folkscheiben ausgeht."


Grüße,
Ludwig

Prost

Schreibe ich grün, schreibe ich als Noah.



Zitieren
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 63.926
Registriert seit: Mar 2009
#28
14.04.2009, 22:09

Naja, es Ihr müßt Euch nicht an dem Wort "audiophil"
stören, damit meine ich gute bis sehr gute Klangqualität,
da es ja auf dem Cd-Markt leider sehr viel klanglichen
Schrott gibt.Smile
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




Zitieren
piccohunter
Moderator
******

Beiträge: 5.381
Registriert seit: Mar 2009
#29
14.04.2009, 22:15

Ist schon klar, wie Du das meinst...

ich wollte ja nur vorwarnen, das das bei mir durchaus auch mal ne absolute Empfehlung geben kann, obwohl die Aufnahme objektiv gesehen eher suboptimal sein kann... aber für mich das Klangbild subjektiv einfach passt und die Wirkung der Musik unterstreicht... und das ist für mich das wichtigste. Wink

Noch ein gutes Beispiel für wahrlich alles andere als objektiv gut aufgenommen, aber für mich klanglich gut, da optimal zur Musik passend:

The Cure - Disintegration
Gruß, Torsten

Meine Meinung ist Schwarz, Als Mod bin ich Blau.

Facebook
schaut mal vorbei, aber nur Freunde sehen mehr Wink
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.04.2009, 22:18 von piccohunter.)
Zitieren
varadero17
Solidarité
*

Beiträge: 2.110
Registriert seit: Mar 2009
#30
14.04.2009, 22:16

(14.04.2009, 21:45)RamonesMania schrieb: Walter Becker - Circus Money
Walter Becker (Ex Steely Dan) spannt hier einen recht weiten Bogen vom klassischen Steely-Dan-Stil bis hin zum knackig gespielten Reggae. Perfekt zum Chillen.
Hallo,
hier fällt mir spontan "Morph The Cat" von Donald Fagen ein. Ungeheuer dynamisch, mit einem ins Mark gehenden Bass. Wow!
   
Meine neueste Errungenschaft: "Meltemi" vom Alboran Trio.
Ein klassisches Jazz-Trio mit Piano, Bass & Drums wunderbar transparent aufgenommen, man sieht die Jungs förmlich spielen. Bei solchen Aufnahmen wird man Fan einer Musikrichtung, die man vorher vielleicht nicht mochte! Wink
   
_______________________________
Gruß
Chris

GEBRECHLICHER TEILNEHMER
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.04.2009, 23:55 von varadero17.)
Zitieren
Argon
Noah
**

Beiträge: 336
Registriert seit: Mar 2009
#31
14.04.2009, 22:17

(14.04.2009, 22:09)Stones schrieb: Naja, es Ihr müßt Euch nicht an dem Wort "audiophil"
stören, damit meine ich gute bis sehr gute Klangqualität

Na dann darf die hier auf keinen Fall fehlen:

[Bild: 84320.jpg]


Review auf laut.de


Prost

...und wenn ich schon gerade dabei bin dann muss auch die Erwähnung finden:

[Bild: 51qfKrULKvL._SL500_AA240_.jpg]

Zitat:This album contains Ronnie Drew's final recordings and was released in November 2008, three months after his death. It was produced by Hugh Buckley and featured Ronnie duetting with special guests Damien Dempsey, Mary Coughlan and Emmanuel Lawler on songs recorded in a traditional jazz style.

Sehr hörenswert! Smile


Prost

Schreibe ich grün, schreibe ich als Noah.



(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.04.2009, 22:27 von Argon.)
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
****

Beiträge: 27.557
Registriert seit: Mar 2009
#32
15.04.2009, 00:35

Jenes hier ist eines meiner Lieblingsalben - musikalisch wie klangtechnisch :

[Bild: 412Z9E3RBXL._SL500_AA240_.jpg]

Hat damals auch in diversen Zeitschriften Höchstbewertungen erhalten.
Da bin ich mal absolut derselben Meinung. Big Grin

Werde ich auch zur kommenden HighEnd 2009 wieder mitnehmen.




Grüße
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
julzZz303
diy-Infizierter
***

Beiträge: 132
Registriert seit: Mar 2009
#33
15.04.2009, 00:56

absolut respektvolles wow an die beteiligten und den ersteller, des für MUSIKHÖRER wohl besten threads ever!!--

weil ich gerade urlaub habe, werde ich mich wohl zum plattenhändler meines vertrauens begeben, und die ein oder andere scheibe anhören!!!!

später von mir auch noch einige "tipps",

ich muss allerdings sagen dass ich mich thorstens (piccohunter) meinung anschließen muss (bezüglich klangqualität) deshalb werde ich meine favouriten erstmal mit ein paar tipps von stones klanglich vergleichen, um beurteilen zu können, ob meine lieblinge da akustisch "mithalten" können Wink

VIELEN DANK für den THREAD!!!

best regards jul
kaufen kann jeder----diy-higH-fi ist was mich bewegt
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.04.2009, 00:57 von julzZz303.)
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
****

Beiträge: 27.557
Registriert seit: Mar 2009
#34
15.04.2009, 02:48

Hier noch ein Werk das man als A.C. Jobim - Fan einfach haben muß.
Übrigens eine frühe DSD-Aufnahme vorzüglicher Qualität !

[Bild: 41ZJPJJTX7L._SL500_AA240_.jpg]



Grüße
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 63.926
Registriert seit: Mar 2009
#35
15.04.2009, 08:03

Hallo Leute:

Vielen Dank für die tollen Tipps, aber bitte nicht die Musikrichtung
vergessen.Smile

Hier mal wieder ein, wie ich finde sehr guter Tipp
von der Kultband Canned Heat, die auf diesem
Album tollen Blues in sehr guter Tonqualität liefern:

[Bild: 2001_canned-heat_blues-band.jpg]
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.04.2009, 08:56 von Stones.)
Zitieren
Mick@HiFi
Unregistered

 
#36
15.04.2009, 08:58

Morjen Männers,

hier kommts..... Big Grin Schöner Blues, tolle Besetzung, sehr guter Sound!!

[Bild: 51QcStG1W1L._SL500_AA240_.jpg]

Zitat:Hier haben wir wieder eine Platte über die man verschiedener Meinung sein kann. Wie immer werden sie die Blues-Puristen hassen und die Rock Fans lieben! Aber man sollte sich mal vor Augenführen, wer alles an dieser Super-Session beteiligt war und welchen Status sie damals hatten:
Clapton, Winwood und die Rythmus-Sektion der Stones Wymann und Watt, zudem kommen noch weiter populäre Musiker aus dieser Ära (Veröffentlicht : 1971 ) wie z.B. Ringo Starr der Beatels.
Diese Album ist wohl Howlin' Wolfs erfolgreichtes und auch wenn das die Blues-Fraktion nicht gerne hört,das Album ist durchweg hörenswert. Es beinhaltet Howlin' Wolfs grösste Hits in einer etwas rockeren Version bleibt dabeit trotzdem Blues! Tip: nicht zweifeln zugreifen ! Wer das nötige Kleingeld hat, der sollte bei der Luxus-Edition dieser Session zuschlagen, denn die beinhaltet unveröffentlichtes Material, alternativ Aufnahmen, erweiterte Versionen und sonstigen Kram, den sich der Fan wünscht - da dafür eine CD nicht ausreicht, gibt es hier eine Doppel CD vollgepackt
Zitieren
Eminenz
ex-Moderator
******

Beiträge: 5.433
Registriert seit: Mar 2009
#37
15.04.2009, 09:01

Meine Klangreferenz bisher:

Musikrichtung kann ich gar nicht so direkt bestimmen, das ist ne Mischung aus Folk, Blues und Klassik. Besonders im Hochtonbereich sind diese CDs durch die Gitarrenriffs, Saxofon und Klangstöcke zu empfehlen. In Punkto Räumlichkeit und Bühnendarstellung, habe ich bisher auch noch keine CD gefunden, die da rankommt. Jedoch eher eine Art Musik, die man BEWUSST hören sollte, für den Nebenbeigebrauch ist sie in meinen Ohren nicht geeignet.

[Bild: B000025O6G.03.LZZZZZZZ.gif]

[Bild: Friedemann_Memory+Lane+(Limited+Luxury+E...682121.jpg]

Hail
Gruß, Miguel
----------------------------------------------------------------------------------

Trete meiner Truppe bei! Angel

Totus Tuus ego sum, et omnia mea tua sunt
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.04.2009, 10:05 von Eminenz.)
Zitieren
Mick@HiFi
Unregistered

 
#38
15.04.2009, 09:05

Kaufen!!

[Bild: 31mmQr6m1FL._SL500_AA180_.jpg]

Zitat:Zu den größten Hits in Eric Claptons unvergleichlicher Karriere gehören “After Midnight” und “Cocaine”. Beide Songs eroberten in den Siebzigern weltweit höchste Chartpositionen, haben inzwischen längst den Status von Evergreens inne und befinden sich bis heute im Konzertrepertoire von „Mr. Slowhand“. Dreißig Jahre nachdem der Brite diese Stücke erstmals spielte, ist er endlich mit deren Autor J.J. Cale im Studio zusammengekommen. Ein Treffen, das längst überfällig war.
Im August 2005 begaben sich Eric Patrick Clapp und Jean Jacques Cale (so die bürgerlichen Namen) gemeinsam in einen Aufnahmeraum in Kalifornien und produzierten eine rundum sympathische Scheibe, die deutlich die Signatur beider Künstler trägt. Die zwei Legenden, die seit Jahren in den höchsten Tönen voneinander schwärmen, beweisen auf ihrer prächtigen Premiere The Road To Escondido, dass man sie völlig zu Recht zu den herausragenden Bluesvertretern unserer Zeit zählt. Der Engländer und der „Okie“ (J.J. Cale stammt aus Oklahoma) eröffnen den Liedreigen mit dem entspannt schlurfenden „Danger“, bei dem sich der Hörer sofort wohl fühlt. Anschließend machen sie im erdigen Slowblues „Heads In Georgia“, dem gemütlich trabenden Laidback-Shuffle „Missing Person“ und der soften Bluesrock-Nummer „When The War Is Over“ eine richtig gute Figur. „Sporting Life Blues“ stimmt das Paar im klassischen Vintage-Sound an, wie man ihn in der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts pflegte. Und mit „Dead End Road“ schließlich haben sie einen stampfenden Südstaaten-Swampblues im Programm.

All das musizieren Clapton und Cale ohne Sound-Sperenzchen, ohne jeglichen Klang-Kokolores. Sie konzentrieren sich aufs Wesentliche und haben mithilfe von Gästen wie Taj Mahal, John Mayer, Doyle Bramhall II, Nathan East, Steve Jordan, Albert Lee und Billy Preston die insgesamt vierzehn Tracks überaus songdienlich und entspannt in Szene gesetzt. Ihre Relaxmusik besticht mit einer ansteckenden Lässigkeit. Das ist der reinste Hörbalsam für gestresste Ohren. -- Harald Kepler

Weitere Rezensionen
Zitieren
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 63.926
Registriert seit: Mar 2009
#39
15.04.2009, 09:18

Jo Mick, die ist wirklich sehr empfehlenswert.Smile Prost
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




Zitieren
Mick@HiFi
Unregistered

 
#40
15.04.2009, 09:39

Big Grin Stones, Du müsstest doch mittlerweile auch wissen, dass ich nur SuperTipps habe!! Big Grin

Hier kommt der nächste Knaller, den man "blind" kaufen kann. Schon in der normalen CD Version geiler Sound aber wer mag kann sie auch als SACD Version kaufen......

[Bild: 41HAgkgFpHL._SL500_AA240_.jpg]

Zitat:In seltenen Fällen lassen sich unerfüllte Wünsche auch noch posthum erfüllen, wie im Falle von Ray Charles und Count Basie. Zu Lebzeiten hätten sie gerne nochmals miteinander gespielt, doch sollte es dazu nicht mehr kommen. Dank der Spürnase eines Produzenten und dem sinnvollen Einsatz modernster Tontechnik können sich die Fans über die faszinierende musikalische Wiederauferstehung beider Genies auf Ray Sings Basie Swings freuen.
Diese CD ist im wahrsten Sinne eine “unerhörte“ Scheibe, denn sie besteht tatsächlich aus Songs, die bislang in dieser Form noch niemals zu hören waren. Sie klingt alles andere als historisch, sondern eher so, als hätten Ray Charles und Count Basie jüngst miteinander im Studio gesessen. Zu verdanken ist es dem Produzenten John Burk, der mit der gleichen Leidenschaft in den Schatzkammern von Plattenfirmen herumzuwühlt, wie Dagobert Duck in seinen Goldbergen. In den Archiven der Concord Records stieß er auf Tonbänder eines Ray-Charles-Konzerts aus den 70ern. Die Aufnahmen gaben zwar eine sagenhafte gesangliche Performance von Ray Charles wieder, ließen aber die Begleitband nahezu unhörbar im Off verschwimmen. Weitaus spektakulärer als der Fund selbst, war die Kombinationsgabe Burks: Wie den Gesang von Ray Charles für die Hörerschaft retten? Zum Beispiel indem man ihn mit einer hochkarätigen Band ergänzt. Warum nicht mit dem bis heute existierenden Count Basie Orchestra? Schließlich hatten Gründer Count Basie und Ray Charles im Jahr 1960 ein gemeinsames Album mit dem Titel Genius + Soul = Jazz eingespielt, auf dem Ray Charles zwar Klavier spielte jedoch in punkto Gesang ein wenig zu kurz kam. Nach 46 Jahren sah Burk die Chance für Ausgleich und damit auch die Rettung der Aufnahmen von Ray Charles "Solo-Stimme" aus dem Archiv. Die Idee zu Ray Sings Basie Swings war geboren. Das Count Basie Orchestra zu gewinnen, sowie George Field, den einstigen Arrangeur und Schlagzeuger für Charles und Basie, war nur der Anfang. In Folge vertieften sich Quincy Jones, John Clayton und Tom Scott in die Arrangements, um eine Legende neu zum Leben zu erwecken. Mit von der Partie sind auch Sängerin Patti Austin und die Raelettes, sowie Joey DeFrancesco an der Hammond B-3. Natürlich fehlen dem Album nicht die gängigen Stücke wie “Georgia on My Mind“, “The Long and Winding Road“ und natürlich “I Can’t Stop Loving You.“ Aber auch Kurioses ist vertreten, wie der Titel “Every Saturday Night“, den Ray Charles sehr oft auf Konzerten sang, jedoch zu Lebzeiten niemals für ein Album aufnahm. Jetzt hat es der Song mit dessen Stimme endlich auf Ray Sings Basie Swings geschafft. Schon allein deshalb ist das Projekt über jeglichen Vorwurf der musikalischen Leichenfledderei erhaben. Und ganz sicher auch, weil es seinen Musikern alle Ehre macht. Andreas Schultz
Zitieren
varadero17
Solidarité
*

Beiträge: 2.110
Registriert seit: Mar 2009
#41
15.04.2009, 10:06

Hallo zusammen,
allen Jazzfans unter Euch empfehle ich das kleine, aber feine Label M.A Music.
Habe davon eine leckere scheibe vom Thomas Clausen Trio / Gary Burton: "FLOWERS + TREES". Eine Klasse Aufnahme!
_______________________________
Gruß
Chris

GEBRECHLICHER TEILNEHMER
Zitieren
Mick@HiFi
Unregistered

 
#42
15.04.2009, 12:15

Bring 'Em in - Buddy Guy

[Bild: 51ypPi2Bh7L._SL500_AA240_.jpg]

Dem ist nichts hinzuzufügen!

Zitat:Ein ungewöhnliches Album. Buddy Guy spielt Sixties Soul & Pop & Rhythm´n Blues, Songs von Wilson Pickett, Otis Redding, Booker T. & The M.G.s, von Curtis Mayfield, Isaac Hayes, Bill Withers, sogar von Bob Dylan (Lay Lady Lay) und noch einigen anderen. Und es funktioniert! Herausgekommen ist ein Blues-Album der Spitzenklasse! Prominent ist die Liste der Gastmusiker, die Buddy Guy unterstützen. Carlos Santana hinterlässt wie gewohnt seine Duftmarke, Keith Richards steuert einige schöne Riffs bei, und Tracy Chapman schaltet sich mit ihrer einzigartigen Stimme in "Lay Lady Lay" ein. Das alles passt wunderbar zusammen. Ganz große Kunst!
Zitieren
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 63.926
Registriert seit: Mar 2009
#43
15.04.2009, 14:26

Bob Margolin - In North Carolina -

Sehr ruhige Blues Cd in sehr guter Tonqualität.Smile

[Bild: bob_m.jpg]
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#44
15.04.2009, 15:43

Leute, ich bin ein Kamel allererster Kajüte... War eben shoppen, natürlich auch in den üblichen "Elektronik-Tempeln" - was hab' ich vergessen? Die Einkaufsliste natürlich... Angry:-/

Dann mußte ich mich halt anderweitig schadlos halten - hiermit z.B.:

[Bild: 31t3vbwtmvL._SL500_AA240_.jpg]

Toto - IV

Eine der für mich legendärsten Rock-Scheiben überhaupt - ich bin zwar wie Torsten oben schon geschrieben hat eher ein Holz- denn ein Goldohr, aber diese CD ist für meinen Geschmack wirklich allererste Sahne!
Zitieren
Mick@HiFi
Unregistered

 
#45
15.04.2009, 15:58

Stone Free A Tribute to Jimi Hendrix

Tribute CD von hochkarätigen Musiker und deren Interpretationen, der unvergleichlichen Werke des Meisters!!

Purple Haze - (performed by The Cure, produced by Robert Smith and Bryan "Chuck" New)
Stone Free" (performed by Eric Clapton, produced by Nile Rodgers)
Spanish Castle Magic" (performed by the Spin Doctors, produced by Eddie Kramer)
Red House" (performed by Buddy Guy, produced by Eddie Kramer)
Hey Joe" (performed by Body Count, produced by Ernie C)
Manic Depression" (performed by Seal and Jeff Beck, produced by Jeff Beck, Eddie Kramer and Seal)
Fire" (performed and produced by Nigel Kennedy)
Bold as Love" (performed by the Pretenders, produced by Stephen Street)
You Got Me Floatin'" (performed and produced by P. M. Dawn)
I Don't Live Today" (performed by Slash, Paul Rodgers and Band of Gypsys, produced by Eddie Kramer)
Are You Experienced?" (performed by Belly, produced by Paul Q. Kolderie and Sean Slade)
Crosstown Traffic" (performed by Living Colour, produced by Ron Saint Germain)
Third Stone from the Sun" (performed and produced by Pat Metheny)
Hey Baby (Land of the New Rising Sun)" (performed by M.A.C.C.*)

[Bild: 51G1W1TK8PL._SL500_AA240_.jpg]

Soundqualität sehr gut! Kein Rauschen und kein Kratzen Big Grin
Zitieren
varadero17
Solidarité
*

Beiträge: 2.110
Registriert seit: Mar 2009
#46
15.04.2009, 16:55

(15.04.2009, 00:35)Accu_Lover schrieb: [Bild: 412Z9E3RBXL._SL500_AA240_.jpg]
Werde ich auch zur kommenden HighEnd 2009 wieder mitnehmen.
Hallo,
wenn Du sie zusammen mit der "Chitlins Parmigiana" mitnimmst, kann sich so mancher LS warm anziehen! Big Grin
   
Es ist eine bunte Mischung aus mehreren Richtungen, dominiert durch saftige Bläserattacken. Wenn sie "volle Pulle" nicht nerven, ist die Box richtig!

Da hier gerne Blues-Alben präsentiert werden, sollte die "Stony Road" nicht fehlen. In meinen Augen die beste Rea-Scheibe.
   
_______________________________
Gruß
Chris

GEBRECHLICHER TEILNEHMER
Zitieren
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 63.926
Registriert seit: Mar 2009
#47
15.04.2009, 17:22

Hallo Lion und weitere "Holzohren" : Smile

Wenn die Cd's Eurer Meinung nach gut-bis sehr gut klingen,
dann könnt und sollt Ihr sie hier vorstellen, nichts anderes
meine ich ja mit dem Threadtitel.

Wenn sie dann widererwartend doch schlecht sind,
muß ich Euch natürlich im Nachhinein zensieren
.Big Grin
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#48
15.04.2009, 17:30

Oje, Stones - das böse Wort mit "Z"... Big Grin

Aber nun weiß ich Bescheid - werde mir auch viel Mühe geben! Prost
Zitieren
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 63.926
Registriert seit: Mar 2009
#49
15.04.2009, 17:31

Danke Tom, daß wissen wir auch bestimmt zu würdigen, wenn wir
uns die ein oder andere von Dir oder anderen empfohlene Cd gönnen.SmileProst
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




Zitieren
Mick@HiFi
Unregistered

 
#50
15.04.2009, 18:51

Ein empfehlenswerter Soundtrack von guter Qualität ab 2,99 Euro!!:

[Bild: 61ZJ6FSKMNL._SL500_AA240_.gif]

Zitat:Ry Cooder ist ein Ausnahmemusiker. Der Sound passt exakt zum Film und untermalt blendend alle Szenen von "Johnny Handsome". Von düster bis verspielt, überschwenglich bis verträumt - wunderschön wie Cooder Musik komponiert. Leute die mit Instrumentals nichts anzufangen wissen, werden überrascht sein. Eine starke CD !! Anspieltips: "Sad Story" & "Smells Like Money"

Zu den Anspieltipps hier lang !!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste