Alles über HDMI - Sinn und Zweck
Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Doc_Pioneer
Pionist
**

Beiträge: 27
Registriert seit: Mar 2009
#1
27.03.2009, 18:38

Hallo Zusammen!

Da in einem anderen Thread das Thema HDMI Anschlüsse bei AVR´s aufgetaucht ist, möchte ich doch hier gern damit weiter machen und eröffne einfach mal einen passenden Thread zu dem Thema!

Vielleicht ist es mal Interessant zu erfahren, wie Heim/Wohnkino User mit dieser Anschlußart umgehen, bzw. sie nutzen.

Nutz Ihr Euren AVR nicht nur zu Tonwiedergabe, sondern auch als Videoschaltzentrale?

Was macht Euer AVR beim Durchschleifen, bzw. Abgreifen des Videosignals per HDMI, verschlechtert sich das ausgegebene Bild, z.B. in Form von Ruckeln bei der Wiedergabe?

Wie schaut es mit der einwandfreien Tonwiedergabe aus, gibt es hier auch Probleme?

Auch wenn es um die Neuanschaffung eines AVR´s geht, wie viele HDMI Ein-und-Ausgänge sind wirklich nötig?!

Wäre sehr Nett, wenn Ihr was zu dem Thema zu berichten habt, vielleicht hilft solch ein Thread dem Ein oder Anderen beim Neukauf eines AVR, oder auch bei schon vorhandenen Receivern zur Problemlösung weiter!
Gruß

Der U aus RE

Was wir am nötigsten brauchen, ist ein Mensch, der uns zwingt, das zu tun, was wir können.
Ralph Waldo Emerson

Zitieren
JustCinema
Moderator
******

Beiträge: 7.710
Registriert seit: Mar 2009
#2
27.03.2009, 19:10

Hallo

Also ich habe einen Onkyo 605 und nutze zur Zeit nur einen HDMI Eingang und daran hängt meine PS3 an den Zweiten kommt in absehbarer Zeit noch ein BD Player.

Der Onkyo 605 schleift die Videosingnale durch! Probleme habe ich mit dem nicht. Es ist weder Ruckeln oder sonst noch was.

Da ich die PS3 als BD Player benutze wird logischerweise auch der Ton über HDMI an den AVR gegeben. Ich habe keine Synkronisationprobleme mit meinem AVR.

Ich denke das ich mit meinen zwei Eingängen wirklich wenig habe da vielleicht bzw. mit sicherheit noch weitere Geräte dazu kommen werden.
Ich würde sagen drei Eingänge sollten es schon sein!


Gruß
Christian
Wenn ich moderiere, schreibe ich BLAU

Anlage in meinem Profil Wink
Zitieren
Lucki49
Inventar
***

Beiträge: 15.721
Registriert seit: Mar 2009
#3
28.03.2009, 11:27

Schön, daß es jetzt diesen Thread gibt. Viele "Neulinge" haben sicher ein paar Probleme mit HDMI.

Um uns Erläuterungen zu HDMI zu sparen, setze ich mal einen Link. Auf dieser Site ist alles notwendige erklärt:

http://www.hifi-regler.de/hdmi/hdmi.php?...b4cc281e4e

Zur notwendigen Anzahl der HDMI-Anschlüsse am AV-Receiver:

Die Zukunft gehört zweifelsohne den hochauflösenden Medien wie HDTV, BluRay, Konsolenspiele usw. Auch wenn manches noch in den Kinderschuhen steckt, sollte man bei der Anschaffung eines AV-Receivers überlegen, was man jetzt und später an das Gerät anschließen will. Schließlich kostet ein guter AV-Receiver Geld...und man will sich ja nicht alle 2 Jahre etwas neues kaufen Smile

Was kann man alles über HDMI am Eingang des AV-Receivers anschließen?

- BD-Player
- DVD-Player
- digitale Sat- und Kabelreceiver
- Spielekonsolen
- PC mit HDMI-Schnittstelle
- HD-Videokameras

Daraus ergibt sich auch die Anzahl der notwendigen HDMI-Eingänge am AV-Receiver. Eine weitere Lösung wäre ein HDMI-Switch, an den man mehrere Geräte an einen Eingang anschließen kann.

Achten sollte man auf jeden Fall darauf, dass die Geräte einen HDMI 1.3 Anschluß haben. Nur so kann man die neuen Tonformate auch nutzen.

SO...genug geschrieben

Prost
____________________________________________________

Gruß Axel
____________________________________________________
Es gibt nichts Gutes...außer man tut es...(E. Kästner)
Zitieren
Eminenz
ex-Moderator
******

Beiträge: 5.433
Registriert seit: Mar 2009
#4
28.03.2009, 11:41

HIER gibt es auch umfangreiche INformationen direkt vom Hersteller. Zmind. wenn man auf dem Laufenden sein will über Neuerungen.
Gruß, Miguel
----------------------------------------------------------------------------------

Trete meiner Truppe bei! Angel

Totus Tuus ego sum, et omnia mea tua sunt
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.03.2009, 11:47 von Eminenz.)
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#5
28.03.2009, 12:30

Ich kann gerne mal meine Erfahrungen bezüglich HDMI hier niederschreiben.

Seit Ende 2008 bin ich stolzer Besitzer eines Yamaha RX-V3800, der über 4 HDMI-Eingänge und einen HDMI-Ausgang verfügt.

Zur Zeit sind mein Blu-ray- und mein DVD-Player an die Eingänge angeschlossen, mein LCD-TV an den Ausgang. Der Yammi schleift das HDMI-Signal nur durch, kann allerdings auch analoge Videosignale (z.B. über Komponente oder S-Video) skalieren (bis 1080p) sowie de-interlacen.

Letzere Funktion habe ich mit meinem DVB-C-PVR von Humax getestet: angeschlossen am AVR mittels S-Video (über einen S-Video/Scart-Adapter), dann verschiedene Tests gemacht. Die De-Interlacing-Funktion finde ich hervorragend, das Bild wird gerade bei Landschaftsaufnahmen deutlich ruhiger. Die Skalierung habe ich allerdings deaktiviert, weil das SD-Signal nicht wirklich so viel Qualität bei Kabel hergibt. Diese Verbindung nutze ich aber nur in Ausnahmefällen - in den meisten Fällen für TV zwischendurch reicht die normale SCART-Verkabelung zwischen PVR und TV.

Da ich keinen Projektor habe, reicht mir der eine HDMI-Ausgang bis jetzt aus; leider sind zwei Ausgänge nur in den hohen Preisklassen der AVR Standard, da muß dann oft ein Splitter herhalten. Vier Eingänge reichen mir persönlich auch aus, wahrscheinlich kommt im Laufe des Jahres noch ein DVB-HDTV-Receiver dazu, dann wäre immer noch ein Eingang frei. Bei Konsolen-Besitzern (evtl. sogar zwei davon) können 4 Eingänge aber schon mal zu knapp bemessen sein. :-/

Alles in allem halte ich HDMI für eine ausgezeichnete Geschichte - mit nur einem Kabel sowohl Bild und Ton zu übertragen, ist einfach zu nutzen und somit für mich eine klare Empfehlung!
Zitieren
Lucki49
Inventar
***

Beiträge: 15.721
Registriert seit: Mar 2009
#6
28.03.2009, 12:50

An meinem DENON 3808A (4 HDMI-Eingänge, 1 Ausgang) hängen bisher der NanoXX 9500HD-C (super HDTV-Kabelreceiver!) und der Panasonic BD-Player BD35 an HDMI, der Philips TV 9613 am Ausgang.

Ende des Jahres soll ein neuer PC mit HDMI-Ausgang und entsprechender Grafikkarte dazu kommen. Da alle Geräte zusätzlich mit LAN vernetzt sind, habe ich alle Möglichkeiten der Kommunikation der Geräte miteinander.

Sehr praktisch ist auch meine Universal-Fernbedienung Hamony One von Logitech, die HDMI ebenfalls für Befehle nutzt.

Insgesamt muss ich sagen, daß die Bild- und Tonqualität mit diesem Equipment einen Quantensprung gemacht hat...hat sicher einige "Kohle" gekostet...ich bereue aber keinen Cent davon bisher.

Smile
____________________________________________________

Gruß Axel
____________________________________________________
Es gibt nichts Gutes...außer man tut es...(E. Kästner)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.03.2009, 12:50 von Lucki49.)
Zitieren
Pizza
Unregistered

 
#7
28.03.2009, 12:53

An meinen Yammi RX-V 1800 (4 HDMI in , 1 HDMI out) hängen der DVD-S 1800 und mein Topfield Sat Receiver (HDTV). Somit habe ich noch 2 HDMI Eingänge frei.

Die Bild- und Tonquali ist sehr gut, Aussetzer oder eine "Verschlechterung" des Bildsignals habe ich nicht.

Gruß
Roger
Zitieren
Eminenz
ex-Moderator
******

Beiträge: 5.433
Registriert seit: Mar 2009
#8
31.03.2009, 07:43

Bisher an HDMI (Yamaha 3800):

- Laptop (bei Bedarf)
- Sony BDP-S350
Gruß, Miguel
----------------------------------------------------------------------------------

Trete meiner Truppe bei! Angel

Totus Tuus ego sum, et omnia mea tua sunt
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste