Harmony Hub hängt, LED leuchtet rot - WLAN-Verbindung verloren
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
willwaswissen
wiwawi
**

Beiträge: 395
Registriert seit: Mar 2009
#1
22.08.2017, 04:20

Wer diese folgenden Geräte nicht kennen sollte, es geht hier um die Harmony-Fernbedienung Modell "Ultimate", welche per WLAN mit einen Harmony-Hub kommuniziert. Für dier WLAN-Verbindfung zwischen den Geräten sorgt eine Fritzbox 7390. Der Harmony-Hub besitzt einen integrierten Infrarot-Sensor, sowie sind noch 2 weitere Infrarot-Sensoren angeschlossen, so ist man nicht gezwungen mit der Fernbedienung auf die Geräte zu zielen, könnten auch in Schränken durch die zusätzlichen Infrarot-Sensoren gesteuert werden. Der Nachteil ist, wenn die Fernbedienung zum Hub keine WLAN-Verbindung hat, dann funktioniert die Bedienung der Geräte nicht mehr. Im Notfall kann die Fernbedienung auch auf einen Betrieb ohne Hub konfiguriert werden, damit gehen jedoch dann die Vorteile dieser Kombi verloren.

Ich habe mir zum folgenden WLAN-Verbindungsfehler mittlerweile einiges im Netz durchgelesen, bislang wenig bis keine positiven Erfolgsrezepte finden können, auch verlaufen viele Threads insbesonders bei Harmony ins Leere, da keine effektiven Lösungsvorschläge gegeben werden und diese Probleme oft ungelöst bleiben. So zumindest mein Eindruck bislang!

Nun zu meinem Problem, ich hab seit einiger Zeit erhebliche Probleme mit meiner Ultimate und Fritzbox 7390, da sich ein WLAN-Verbindungsfehler wie folgt äußert:
Zitat:1. Paar Stunden mit der FB nichts gemacht, Hub-LED leuchtet grün
2. Nach kurzer Bedienung, ein paar Geräte-Befehle der gerade betätigten Aktion werden fehlerfrei duchgeführt und nun schaltet die Hub-LED plötzlich auf rot, ab jetzt reagiert die FB nicht mehr
a) das könnte mitten beim Herumzappen auftreten
b) das könnte mitten beim Ausschaltvorgang auftreten, dann werden blöderweise nicht alle Geräte ausgeschaltet und müssen manuell ausgeschaltet werden
3. Nach einer Minute schaltet die Hub-LED auf grün und die FB geht wieder über mehrer Stunden
-> Das ganze passiert fast jeden Tag, wenn dann so ca.ein- bis zweimal täglich.
4. Die FB hat aber "vergessen" das schon Geräte eingeschaltet sind. Da ich mehrere Geräte mit "Toggle" Ein/Aus habe, kommt dann alles durcheinander.

Ich hatte kurzzeitig die Elite ebenso hier, diese hatte die gleichen Probleme. Die gefiel mir von der Bedienung her nicht und hab sie an einen guten Kumpel verkauft.

Folgende Entfernungen existieren bei mir:
- Entfernung Hub zur Fritzbox: ca. 1m
- Entfernung Ultimate zum Hub: ca. 2m


Logitech Geräte-Reset durchführen:
Zunächst wird immer empfohlen die Geräte zu resetten:  Also gemacht, Ultimate und Hub resettet, dieses hat jedoch keinste Linderung bewirkt.


Router-Einstellungen optimieren: HF: Harmony Ultimate: Die Wahrheit - Beitrag 2570
Zitat:1. (*) Wiederholte Neustarts (Resets) der FRITZ!Box -> Hat schon lange nicht geholfen!
2. (*) Installieren Sie auf der FRITZ!Box das aktuelle FRITZ!OS -> 06.51, 84.06.51 vom 26.04.2016 [Bild: 1.gif]AVM:Downloads
3. (*) Installieren Sie den aktuellen Treiber für den WLAN-Netzwerkadapter des Computers bzw. das aktuelle Betriebssystem (z.B. Android, iOS) für das WLAN-Gerät. -> FB und Hub resettet und upgedatet

4. (*) Maximale Sendeleistung einstellen:
Meine bisherigen Funkkanal-Einstellungen, da mein Gastzugang schon mal 1 Stockwerk tiefer Probleme bereitet hatte:
WPA2 (CCMP), Hub wurde feste IPv4-Adresse zugewiesen
a) Funkkanal im 2,4-GHz-Frequenzband: Kanal 9
b) WLAN-Standard 2,4-GHz:802.11n+g
c) Maximale Sendeleistung: 100%
d) Aktiviert: WLAN-Koexistenz aktiv (2,4-GHz-Frequenzband). In stark frequentierten WLAN-Umgebungen wird die verfügbare Kanalbandbreite zwischen den Teilnehmern bestmöglich genutzt.
e) Aktiviert: WLAN-Übertragung für Live TV optimieren

5. WLAN-Geräte optimal positionieren
6. Störquellen ermitteln
7. Optimalen Funkkanal einstellen
8. (*) Name des WLAN-Funknetzes (SSID) ändern -> "XX-YYYY" bei mir eindeutiger Name mit Bindestrich "-" und nur Buchstaben.
AVM: nicht jedes WLAN-Gerät unterstützt alle Sonderzeichen. Verwenden Sie im Funknetznamen daher nur Buchstaben (ohne ä, ö, ü, ß) und Zahlen
9. (*) WLAN-Verbindung zum 5 GHz-Frequenzband herstellen -> 5-GHz-Frequenzband wird wohl vom Hub nicht unterstützt, um dieses mal testweise ausprobieren zu können.

Meine früheren relevanten HF-Links:
- HF: Harmony Ultimate: Die Wahrheit - Beitrag 2526
- HF: Harmony Ultimate: Die Wahrheit - Beitrag 2570
Andere Logitech relevanten Links:
- harmony-remote-forum: Ultimate + WLAN: häufiges Ab- und Anmelden (von 2014/2015)
- harmony-remote-forum: Harmony Ultimate Hub ab und zu rot (von 2015)
- harmony-remote-forum: Harmony Ultimate Hub hängt (von 2013)

Logitech supported Router:
Interessant, hier die von Logitech angegebenen supporteten Router, dort taucht keine Fritzbox auf: support.myharmony: Router support

###
Nun, ich denke, diese WLAN-Verbindungsabbrüche können mehrere Ursachen haben, je nach Fehlermeldung im Fritzbox-Ereignisprotokoll:
1. WLAN-Gerät antwortet nicht, HarmonyHub, IP XXX.XXX.XXX.XXX, MAC YY:YY:YY:YY:YY:YY. (#0104)
-> Laborversion 06.69-42382 vom 02.12.2016 hatte dieses Problem behoben
2. WLAN-Gerät hat sich neu angemeldet(2,4 GHz), 72 Mbit/s, HarmonyHub, IP XXX.XXX.XXX.XXX, MAC YY:YY:YY:YY:YY:YY.
-> Dieses Problem konnte ich bislang mit der 7390 nicht lösen
Gruss Peter aus dem Münchner Westen
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.08.2017, 20:30 von willwaswissen.)
Zitieren
willwaswissen
wiwawi
**

Beiträge: 395
Registriert seit: Mar 2009
#2
22.08.2017, 04:20

Ultimate und Fritzbox 7590:
Ich habe mir letzte Woche(17.08.2017) die neueste Fritzbox 7590 zugelegt, mit der Hoffnung, das damit diese ständigen WLAN Anmelde-Probleme behoben sind.
Pustekuchen, mit den Fritzbox-Grundeinstellungen kam es mir sogar vor, dass es noch schlechter als auf der 7390 lief und diese WLAN-Probleme häufiger auftraten.

Fehlermeldung im Fritzbox-Ereignisprotokoll:
2. WLAN-Gerät hat sich neu angemeldet(2,4 GHz), 72 Mbit/s, HarmonyHub, IP XXX.XXX.XXX.XXX, MAC YY:YY:YY:YY:YY:YY.


Nun haben diese Einstellungen wohl Abhilfe geschaffen: Fritzbox 7590, geändert am 19.08.2017
---------------------------------------------------------------------------------------------------
1. Umgestellt auf fixe WLAN-Kanäle: Vermutlich zu viele An- und Abmeldungen durch automatische Kanalwechsel!
  - 2,4 GHz: Kanal 10
  -   5 GHz: Kanal 60, habe das Gefühl das ein Abschalten dieses Netzes die Verbindungsabbrüche eher erhöht!
2. Da der Harmony-Hub nur 2,4 GHz unterstützt alle Geräte die es können auf 5 GHz umgemeldet, um so das 2,4 GHz-Netz zu entlasten
3. Priorität für Harmony-Hub erhöht: unter Internet/Filter/Priorisierung
4. Für Harmony-Hub Filter geändert: unter Internet/Filter/Kindersicherung:
  - FilterBlacklist: Weiterhin Abmeldungen, daher wieder umgestellt
  - FilterNurBlacklist: Hub ist wieder während der Startaktion auf rot gegangen. Nur neu angemeldet, nicht zuvor abgemeldet!
  - FilterOhneBlacklist: OK ...

----------------------- Vermutlich nicht so relevant ----------------------------------
5. IP6 aktiviert mit Defaulteinstellungen: unter Internet/Zugangsdaten/IPv6 (08.09.2017: Die IP6-Option habe ich vorerst wieder deaktiviert, da diese evtl. derzeit noch Instabilitäten verursacht)
6. Globale Filtereinstellungen geändert: unter Internet/Filter/Listen
  - alle 4 Filter aktiviert u.a. auch: Email-Filter: Sperre Port 25
7. IP-Adressen viele Netzwerk-/Audiogeräte fix gesetzt, Oppo,8500,Shield,FireTV2,Denon-AVR)
8. Für das Heimnetz reservierte Bandbreite: 70%, unter Internet/Filter/Priorisierung


Wobei ich am meisten überrascht bin, dass es wohl insbesonders die Blacklist-Filtereinstellung der Fritzbox verursacht hatte!
Wer der eigentliche Übeltäter dieser WLAN Ab-/Neuanmeldung ist, ist für mich schwer zu beurteilen, ob nicht evtl. der Harmony-Hub zunächst eine WLAN-Abmeldung durchführt, weil er nicht schnell genug eine Internetverbindung herstellen kann!?


Sonst kann ich zur neuen Fritzbox 7590 mit aktuellster Firmware "06.86" nur positives berichten:
- Übernahme der Einstellungen 7390 sehr einfach,unkompliziert. Anschlüsse umgesteckt, anschließend funktionierten sofort DSL/Internet sowie Telefonie.
- Wesentlich schnellere Oberfläche als 7390
- DSL-Internetverbindung etwas höher als mit 7390
- WLAN erheblich schneller/stabiler als bei 7390. Der Gastzugang ist stockwerkübergreifend regelmäßig in Nutzung und habe bislang nur positives gehört!
- Funktioniert weiterhin auch mit Alice-Zugangsdaten(Achtung beim Alice-Vertrag werden Fritzboxen von Alice/O2 nicht unterstützt! Die DSL-Anmeldedaten konnte ich bei Alice/O2 telefonisch erfragen. Die Telefoniedaten rückte Alice/O2 jedoch nicht raus. An diese voip-Telefonie-Verbindungsdaten bin ich nur mit Hilfe vom "IP Phone Forum" gekommen. Um an diese voip-Anmeldedaten zu kommen, muss der mitgelieferte Alice-Gurken-Router geöffnet und per PC der Flash-Speicher ausgelesen werden mit diesem Teil hier:Amazon: USB zu TTL-Konverter-Modul mit eingebautem in CP2102)

Bei Interesse hier die zwei relevanten Threads im "IP Phone Forum", wobei das ganze nicht so einfach ist, den Flash auszulesen und auzuwerten, zudem ist das ganze natürlich auf "eigene" Verantwortung durchzuführen:
ip-phone-forum: Fritzbox 7390 an O2-Alice Telekom resale VDSL Anschluss
ip-phone-forum: [HowTo] Arcadyan/o2 IAD 4421, IAD 6431 Konfiguration aus Flash auslesen
Gruss Peter aus dem Münchner Westen
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.09.2017, 03:26 von willwaswissen.)
Zitieren
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 29.130
Registriert seit: Mar 2009
#3
22.08.2017, 10:31

Ich kann dir da leider nicht weiter helfen...gibt es im HiFi noch "the Wolf" im Harmonyforum? Der weiß eigentlich alles
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
Zitieren
0300_Infanterie
HiFi-Bekloppter
**

Beiträge: 8.527
Registriert seit: Mar 2009
#4
22.08.2017, 11:39

Meine HUB-/Ultimatte-Kombi laeuft ueber das W-LAN einer Apple-AirPort ... ohne jegliche Probleme.
--------------------------------------------------------------
Weltfrauentag?!?! Früher hieß das doch mal Frühjahrsputz?!
Zitieren
willwaswissen
wiwawi
**

Beiträge: 395
Registriert seit: Mar 2009
#5
22.08.2017, 18:20

"the Wolf" konnte zu Jahresbeginn nichts zu diesen WLAN-Problem bzw. zur Problemlösung sagen, wobei ich damals diese Blacklist-Filter-Problematik noch nicht kannte.
Jetzt ist es zwar unschön, an der Fritzbox den einen Blacklist-Filter deaktivieren zu müssen, damit dieser Harmony-Hub stabil funktioniert, aber immer noch besser als das nervige, halbherzige Funktionieren der Ultimate.

@0300_Infanterie: Wie hast Du den Apple-AirPort im Netzwerk integriert/angeschlossen, welchen Router? Wenn er helfen sollte, um an der Fritzbox die Blacklist-Filter für den Harmony-Hub aktivieren zu können, würde ich es mal mit dem ausprobieren.
Gruss Peter aus dem Münchner Westen
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.08.2017, 23:57 von willwaswissen.)
Zitieren
Lucki49
Inventar
***

Beiträge: 16.082
Registriert seit: Mar 2009
#6
22.08.2017, 19:33

Ruf doch mal bei AVM an, die Leute an der Hotline sind meistens sehr kompetent:  030-390 04 390    Prost
____________________________________________________

Gruß Axel
____________________________________________________
Es gibt nichts Gutes...außer man tut es...(E. Kästner)
Zitieren
0300_Infanterie
HiFi-Bekloppter
**

Beiträge: 8.527
Registriert seit: Mar 2009
#7
22.08.2017, 20:12

Die Apple-Airport hängt via LAN-Kabel am Router der Post und erzeugt ein eigenes Netzwerk ... Standardkonfiguration a la Apple.
--------------------------------------------------------------
Weltfrauentag?!?! Früher hieß das doch mal Frühjahrsputz?!
Zitieren
willwaswissen
wiwawi
**

Beiträge: 395
Registriert seit: Mar 2009
#8
23.08.2017, 07:39

Der "Router der Post", also keine Fritzbox mit Blacklist-Filter-Einstellmöglichkeit!?
Gruss Peter aus dem Münchner Westen
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.08.2017, 18:10 von willwaswissen.)
Zitieren
0300_Infanterie
HiFi-Bekloppter
**

Beiträge: 8.527
Registriert seit: Mar 2009
#9
23.08.2017, 14:50

Ne, ist die koenglich Niederlaendisceh Post ... KPN ... und ich hab da keinerlei Aenderungen oder Filter ... und an dem haengt das Apple-Netzwerk.
--------------------------------------------------------------
Weltfrauentag?!?! Früher hieß das doch mal Frühjahrsputz?!
Zitieren
varadero17
Solidarité
*

Beiträge: 2.136
Registriert seit: Mar 2009
#10
24.08.2017, 00:22

(22.08.2017, 04:20)willwaswissen schrieb: Der Nachteil ist, wenn die Fernbedienung zum Hub keine WLAN-Verbindung hat, dann funktioniert die Bedienung der Geräte nicht mehr. 

Hallo Peter!

Das stimmt so nicht. So weit mir bekannt, kommuniziert die Harmony mit dem Hub über Funk. Die WLAN-Verbindung wird nur benötigt, wenn Änderungen der Konfig direkt in der Harmony statt über myharmony.com vorgenommen werden oder wenn die Harmony-App benutzt wird.
Zum synchronisieren über myharmony.com braucht der Hub freilich auch eine WLAN-Verbindung. Für den "normalen" Betrieb wird kein WLAN benötigt.

Beispiel: bei meiner Mutter in der Nachbarswohnung funktioniert mein WLAN-Netz nur noch ganz schlecht, so daß der Hub dort keine Verbindung hat.
Trotzdem funktioniert alles einwandfrei. Ich kann von der Küche aus die Anlage im Wohnzimmer steuern usw., obwohl am Hub permanent die rote LED leuchtet.
Will ich etwas ändern, muß ich den Hub zu mir nehmen, um die WLAN-Verbindung bereit zu stellen. Nehme ich ihn wieder mit zur Mutter, ist die Verbindung weg (Signal zu schwach), aber die Konfig steht und alles läuft.
_______________________________
Gruß
Chris

GEBRECHLICHER TEILNEHMER
Zitieren
0300_Infanterie
HiFi-Bekloppter
**

Beiträge: 8.527
Registriert seit: Mar 2009
#11
24.08.2017, 06:56

Stimmt, nur die App auf dem Smartphone braucht eben das W-Lan!
--------------------------------------------------------------
Weltfrauentag?!?! Früher hieß das doch mal Frühjahrsputz?!
Zitieren
willwaswissen
wiwawi
**

Beiträge: 395
Registriert seit: Mar 2009
#12
25.08.2017, 04:56

@varadero17,@0300_Infanterie:
Ich denke das stimmt nicht ganz so, zumindest nicht bei mir, hab es gerade ausprobiert.
1. Hub stromlos: Es kommt auf der Ultimate immer die Meldung, das keine Verbindung zum Hub existiert
2. Fritzbox ausgeschaltet: die gleiche Meldung wie unter 1. auf der Ultimate
In beiden Fällen rührt sich nichts bei mir, es werden auch kein Infrarotbefehl von der Ultimate versendet.

Einstellungem bei MyHarmony:
1. Es existiert eine grundsätzliche Einstellung, die Ultimate mit und ohne Hub zu betreiben
2. Falls die Ultimate mit Hub betrieben wird, dann gibts noch weitere Einstellungen unter "Fernbedienungs- und Hub-Zuweisung"
a) Pro Infrarot-Gerät kann konfiguriert werden, ob die Steuerung entweder über den Hub oder die Ultimate erfolgt
b) Bluetooth-Geräte sind in dieser Konfiguration ausgegraut, da sie eh nur über den Hub gesteuert werden können

@varadero17:
Ich denke, Du hast bei 2a die entsprechenden Geräte auf die Steuerung per Ultimate konfiguriert.
Evtl. hat sich die Konfiguration mit Harmony-Updates geändert, das ist der aktuelle Stand.
Sonst aktualisiere mal bei Dir bitte ggf. die Software der Ultimate und vom Hub, schauen wer mal ob das dann noch bei Dir geht?! Wink


@Lucki49:
Sollte ich sicherlich machen, wobei der Verursacher auch der Harmony-Hub sein könnte.
Gruss Peter aus dem Münchner Westen
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.08.2017, 06:42 von willwaswissen.)
Zitieren
varadero17
Solidarité
*

Beiträge: 2.136
Registriert seit: Mar 2009
#13
25.08.2017, 08:54

(25.08.2017, 04:56)willwaswissen schrieb: Ich denke, Du hast bei 2a die entsprechenden Geräte auf die Steuerung per Ultimate konfiguriert.

Neee!  Big Grin Alles läuft über den Hub und einen Blaster. Sonst könnte ich nicht die Anlage im Wohnzimmer und den Light-Manager im Schlafzimmer von der Küche aus steuern.

Zitat:Sonst aktualisiere mal bei Dir bitte ggf. die Software der Ultimate und vom Hub, schauen wer mal ob das dann noch bei Dir geht?!

Kann ich machen, kann mir aber nicht vorstellen, daß mit der neuen Soft die Umstellung von Funk auf WLAN erfolgte.

Was ich mir allerdings vorstellen kann: der Hub braucht möglicherweise grundsätzlich eine WLAN Verbindung, sprich ein WLAN-Netz, das eingetragen ist. Ob hinterher die Verbindung steht oder abbricht, ist wurscht.
_______________________________
Gruß
Chris

GEBRECHLICHER TEILNEHMER
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste