Fragen rund um die Raumakustik, oder große LS nur in großen Räumen?
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
varadero17
Solidarité
*

Beiträge: 2.110
Registriert seit: Mar 2009
30.05.2018, 23:18

(30.05.2018, 22:22)Peter Wind schrieb: Ich habe gemeint ob ohne Farbe ... also die aufgetragen "Mohairschicht" mit der Micro nur "schlichten" ...

Ja, genau so habe ich es gemacht: Farbe mit Mohair aufgetragen, anschliessend mit Micro "geschlichtet".
_______________________________
Gruß
Chris

GEBRECHLICHER TEILNEHMER
Zitieren
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 27.112
Registriert seit: Mar 2009
31.05.2018, 08:14

... versuche mal bitte meinen Weg ...
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
Zitieren
varadero17
Solidarité
*

Beiträge: 2.110
Registriert seit: Mar 2009
01.06.2018, 20:21

Hallöchen!

Bis heute war erst mal Pause (Zahnprobleme bei Muttern, Theater mit Krankentransport usw.)
Aber heute vormittag ging's wieder ans Schleifen. Jetzt ist die komplette Fläche fast so glatt wie ein Babypopo.

Zitat:#1 erste dickere Lackschicht durch Mohairrolle
#2 trocknen
#3 anschleifen
#4 Nachlackieren mit Microkrater

Im Grunde ist #1-3 durch. Jetzt nur noch mit der Microkrater?
Eigentlich hätte ich jetzt die Zeit und die Muße dazu, aber ick trau mir nich... Big Grin
_______________________________
Gruß
Chris

GEBRECHLICHER TEILNEHMER
Zitieren
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 27.112
Registriert seit: Mar 2009
01.06.2018, 21:19

...dann ein anderes mal, das wird schon ... aber nicht bei hoher Luftfeuchtigkeit ...
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.06.2018, 21:19 von Peter Wind.)
Zitieren
varadero17
Solidarité
*

Beiträge: 2.110
Registriert seit: Mar 2009
02.06.2018, 02:19

So, zur später Stunde, nach gründlicher, mentaler Vorbereitung, nahm die Rolle in die Hand. Schon bei den ersten Bewegungen war mir klar: alle Schatten, "Grenzstreifen" oder wie auch immer diese Spuren genannt werden wollen, sind nach dem trocknen immer noch da. Und wenn ich einen "Grenzstreifen" schlichte, egal ob mit hohem, leichtem oder gar keinem Druck, bilden sich gleich weitere Streifen. Es ist zum Kotz 

Vor lauter Frust nahm ich für die letzte Teilfläche wieder die stinknormale Schaumwalze. Morgen früh schaue ich mir das bei Tageslicht genau an, aber es scheint ein besseres Ergebnis zu werden.

Aus der Artikelbeschreibung der Microkrater:

Friess Microkrater Lackierwalze

- hervorragende Lackaufnahme und -abgabe
- Auftragen und Verschlichten in einem Arbeitsgang
- exzellentes Abrollverhalten
- gleichmäßige Lackverteilung


Ich kann alle Punkte bestätigen, bis auf den letzten: gleichmäßige Lackverteilung - Note 6 minus.

Möglicherweise ist sie für diesen Lack einfach ungeeignet. Wie gesagt, schaue ich mir morgen das Ergebnis mit der Schaumwalze an und mache eventuell damit weiter.
Wenn das so weiter geht, wird "Frust" mein neues Lieblingswort... Big Grin
_______________________________
Gruß
Chris

GEBRECHLICHER TEILNEHMER
Zitieren
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 27.112
Registriert seit: Mar 2009
02.06.2018, 10:16

Chris das ist mMn eindeutig ein Lackproblem, aber welches?? War das auch so mit der normalen Rolle? (scrolle jetzt nicht zurück um irgendwo etwas zu dem Thema(nicht) zu finden ... 
Hast du auch fleißig den Lack umgerührt? Als letzten Versuch, bearbeite gerade mal 50 cm x 80 cm und verdünne den Lack mit ca. 10% Wasser ... die Hä#lfte streichst du mit der Mohair, die andere Hälfte mit der anderen Rolle .. .
Entweder saugt ser Untergrund, was ich aber nicht bei "gleichmäßigen" Streifen denke oder Lack trocknet zu schnell - deswegen die Verdünnung mit Wasser ...
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.06.2018, 10:46 von Peter Wind.)
Zitieren
varadero17
Solidarité
*

Beiträge: 2.110
Registriert seit: Mar 2009
02.06.2018, 11:01

Moin Peter!

Nun habe ich mir das angeschaut und es bestätigt sich: mit der normalen Schaumrolle sieht es um Welten besser aus!
Wenn ich den Rotz wieder abgeschliffen habe (man hat ja sonst keine Hobbys... Big Grin  ), versuche ich beides: die Schaumrolle + Lack verdünnen.
Muß sowieso neuen Lack bestellen, weil die erste Dose fast leer ist. 90% ist dem Schleifer zu Opfer gefallen. Big Grin 

Mal eine andere Überlegung: vielleicht "verträgt" sich der Lack nicht mit dem Grund? Der ist nämlich nicht wasserbasiert.
Aber trotzdem: nach den vielen Schichten streiche ich den Lack eh' nicht mehr auf Grund, sondern auf alten Lack.
_______________________________
Gruß
Chris

GEBRECHLICHER TEILNEHMER
Zitieren
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 27.112
Registriert seit: Mar 2009
02.06.2018, 14:15

Was für eine Grundierung???????????????????????????????????????????
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
Zitieren
varadero17
Solidarité
*

Beiträge: 2.110
Registriert seit: Mar 2009
02.06.2018, 16:14

Diese hier:
https://www.bauhaus.info/lackgrundierung...p/15038390
_______________________________
Gruß
Chris

GEBRECHLICHER TEILNEHMER
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.06.2018, 16:14 von varadero17.)
Zitieren
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 27.112
Registriert seit: Mar 2009
02.06.2018, 17:53

Beim Lackieren sollte man immer das gleiche Lacksystem, entweder lösemittelbasiert (bei dir die Grundierung) oder wasserbasiert (dein Weißlack) nehmen... Das ist ein Grundsatz.
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
Zitieren
varadero17
Solidarité
*

Beiträge: 2.110
Registriert seit: Mar 2009
02.06.2018, 18:01

Ich war ja auch skeptisch, aber der gute Mann im Bauhaus meinte, es sei unbedenklich.
Nun ja, zumindest bei dem ersten Vieh ist das Kind in den Brunnen gefallen.

Da der Grund auch ganz schnell verbraucht wurde, habe ich bereits nachbestellt. Diesmal den wasserbasierten "Fenster und Türen Grund", der drüben ziemlich gelobt wurde.
Die nächsten Viecher werden damit grundiert.

Und jetzt mache ich mich an die nächste Schicht ran. Daumen drücken!!!! Hail
_______________________________
Gruß
Chris

GEBRECHLICHER TEILNEHMER
Zitieren
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 27.112
Registriert seit: Mar 2009
02.06.2018, 18:09

Der "Grund" ist immer noch kein Filler ... lass das ganze erst einmal 4-5 Tage durchtrocknen... Daumen drücke ich ... alle viere ... (zwei am Fuß Big Grin )
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.06.2018, 18:11 von Peter Wind.)
Zitieren
varadero17
Solidarité
*

Beiträge: 2.110
Registriert seit: Mar 2009
03.06.2018, 14:32

Moins!
Der nächste Versuch ist genau so gescheitert, wie alle anderen, obwohl diesmal der Lack verdünnt war.

Ich glaube, ich weiß jetzt den Grund: der Lack trocknet viel zu schnell!
Als ich einmal durch war (2-3Minuten) konnte ich den Lack an der Anfangsecke fast schon berühren. Das geht so nicht! Da gibt es ja überhaupt keine Chance, daß er einigermaßen verläuft! Angry

Schnauze voll, ich brauche einen anderen Lack!
_______________________________
Gruß
Chris

GEBRECHLICHER TEILNEHMER
Zitieren
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 27.112
Registriert seit: Mar 2009
03.06.2018, 17:02

Wenn der so schnell abtrocknet, trotz Verdünnung wird es so sein ... du benütigst keinen Acryl PU/Dur Lack ... nimm einfach Acryllack ...
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
Zitieren
varadero17
Solidarité
*

Beiträge: 2.110
Registriert seit: Mar 2009
08.06.2018, 20:01

Salut allen Lackierern und denen, die es werden wollen!

Die schöpferische Pause ist zu Ende. In der Zeit habe ich meinen Cousin kontaktiert, der ein "ausführliches Gespräch" mit einem alten (sehr alten... Big Grin  ) Maler- und Lackierermeister geführt und ihm meine Probleme geschildert hat.
Die Folge davon: der Acryllack ist Geschichte und nun geht es auf zu neuen Ufern mit neuem Lack auf Lösungsmittel-Basis von Dulux.
Der Lack ist heute gekommen, geschliffen ist auch schon (wieder) und morgen oder vielleicht schon heute Abend/Nacht kommt die Stunde der Wahrheit.


Jetzt oder nie, verdammt noch mal !!! Big Grin Big Grin Big Grin
_______________________________
Gruß
Chris

GEBRECHLICHER TEILNEHMER
Zitieren
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 27.112
Registriert seit: Mar 2009
09.06.2018, 09:40

Daumendrück  Daumen hoch
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
Zitieren
varadero17
Solidarité
*

Beiträge: 2.110
Registriert seit: Mar 2009
13.07.2018, 17:57

Moins allerseits!

Nach einer Ewigkeit kann ich folgendes berichten: es hat sich nichts getan! Big Grin 

Der Frust war einfach zu groß, außerdem hatte ich noch ein anderes "Projekt" für meine Nachbarin im Nacken, einen komischen Ständer aus 3 alten Telekom- Kabeltrommeln. Oben und unten kamen aus meinen MDF-Resten gefräste runde Teller dran, die ich mit ihrem Lack bepinseln sollte. Es handelte sich um Renovo Acryl Buntlack in Ockerbraun.
Mann, war ich skeptisch! Aber was soll's, die kleine Fläche ist ja fix fertig. Also wie üblich grundiert, geschliffen, dann mit der Rolle drüber und ich traute meinen Augen nicht! Keine Schatten, Striche, sonstige Spuren, NICHTS!!! Einfach eine topp - Oberfläche!

Spätestens dann war mir klar, daß es bei mir am Lack lag. Wie Du bereits angedeutet hast, Peter, ist der Acryl PU/Dur Lack schlicht der falsche.


Trotzdem bin ich in ein Farb-Fachhandelgeschäft, das mir zufällig über'n Weg lief, hinein gegangen und meine Misere geschildert.
Dort haben sie mir einen Acryllack empfohlen, von dem ich eine Dose mitnahm, schon allein deswegen, weil das der erste Weißlack war, der auch in MATT angeboten wurde. Sonst fand ich nur Seidenmatt, was zwar icht so schlimm gewesen wäre, aber matt auf matter Decke wäre einfach besser.

Sollte sich (hoffentlich) der matte Lack so verhalten, wie der Renovo von der Nachbarin, dann.... Hail Hail Hail 

So weit, so gut, aber nun stehen hier 3 Dosen lösungsmittelbasierten Lacks rum. :Konfus
Eine kleine Dose Renovo-Weißlack (zum ausprobieren) auch noch... Und natürlich zwei große Dosen "Schöner Wohnen" Acryl PU/Dur Lack. Big Grin 

Wenn die verdammmten Viecher jemals fertig werden, muß ich mich bis ans Ende meiner Tage nie wieder um Weißlack kümmern... Big Grin 

Wann ich den Mut fasse, wieder ans Werk zu gehen, weiß ich noch nicht. Im Moment habe ich wieder Rükken (mal was ganz neues... Sad  ) und an Wochenende ist mir die WM wichtiger.

Außerdem habe ich mich an den ganzen Dreck und das Chaos hier dermaßen gewöhnt, daß ich mich frage, ob ich das überhaupt noch missen will? Vor allem die Klogänge (im Slalom, über irgendwelche Kisten, Kabel und sonstigen Rotz stolpernd) würden mir fehlen... Big Grin

In diesem Sinne: weitermachen! Big Grin
_______________________________
Gruß
Chris

GEBRECHLICHER TEILNEHMER
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
****

Beiträge: 27.527
Registriert seit: Mar 2009
13.07.2018, 18:17

Hast du nach all diesen Aktionen noch alle Knochen ?  Rolleyes Big Grin
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
varadero17
Solidarité
*

Beiträge: 2.110
Registriert seit: Mar 2009
13.07.2018, 18:43

Erstaunlicherweise ja, wenn auch nicht mehr ganz geschmeidig... Big Grin
_______________________________
Gruß
Chris

GEBRECHLICHER TEILNEHMER
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
****

Beiträge: 27.527
Registriert seit: Mar 2009
13.07.2018, 18:49

Nachzählen, es müssen 222 sein !  Tongue
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
Lucki49
Inventar
***

Beiträge: 13.942
Registriert seit: Mar 2009
13.07.2018, 19:05

Mit Gehörknöchelchen oder ohne?    Big Grin
____________________________________________________

Gruß Axel
____________________________________________________
Es gibt nichts Gutes...außer man tut es...(E. Kästner)
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
****

Beiträge: 27.527
Registriert seit: Mar 2009
13.07.2018, 19:08

Mit, wenn ich nicht irre.

Da der Smoothe ordentliche Mucke hört, sind diese wohl auch noch intakt.
Was man von Mättlern und Techno-Freaks wohl nicht behaupten kann.  Big Grin
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
varadero17
Solidarité
*

Beiträge: 2.110
Registriert seit: Mar 2009
13.07.2018, 19:41

(13.07.2018, 19:08)Accu_Lover schrieb: Da der Smoothe ordentliche Mucke hört, sind diese wohl auch noch intakt.

Das ist einer der Gründe. Der zweite: zwischen den Gehörknöchelchen gibt es zum Glück keine Gelenke... Big Grin
_______________________________
Gruß
Chris

GEBRECHLICHER TEILNEHMER
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste