Superlux Kopfhörer
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Accu_Lover
pathologischer Fall
****

Beiträge: 28.060
Registriert seit: Mar 2009
#1
26.01.2014, 19:48

Ich möchte hier einmal Kopfhörer der Firma Superlux vorstellen.


Die Firma Superlux kommt aus Taiwan und fertigt primär Mikrofone und Kopfhörer, ebenso wie Headsets - sowohl für den Consumer-, als auch den Pro-Audio-Bereich.
Superlux ist einmal als OEM-Hersteller, und damit für andere Marken, wie auch unter eigenem Namen tätig. Superlux Produkte zeichnen sich durch ein hervorragendes Preisleistungsverhältnis aus.

Im Zeitalter der elektrodynamischen Kopfhörer für bis zu 2000 € (u.a. Ultrasone und Fostex) mag es unglaublich erscheinen, daß man für 10-50 € brauchbare, oder gar gute KH erhalten soll, denn genau das verspricht die Firma Superlux, aber nicht alles was (sehr) preiswert ist, muß zwangsläufig auch schlecht sein.
Auch wenn man möglicherweise durch HiFi-Zeitschriften und Händler genau DAS gesagt bekommt ! Wink

Angeregt durch mehrere positive Berichterstattungen im Netz, habe ich mir 4 KH-Modelle von Superlux zugelegt, die ich hier einzeln vorstellen werde.
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
****

Beiträge: 28.060
Registriert seit: Mar 2009
#2
26.01.2014, 21:16

Der HD 681F :


[Bild: SuperluxHD681F_01P1090378_zps799cdb42.jpg]


[Bild: fyhz.jpg]


Ein akustisch offener, circumauraler Hörer mit 32Ω-Kapseln, der auch an schwachen KH-Anschlüssen problemlos treibbar ist.

Superluxe sind in Deutschland im Alleinvertrieb von Musikhaus Thomann, wo dieser Hörer derzeit für 24,90 € erhältlich ist !


Optik & Verabeitung :

Wie man sieht, ist er optisch stark an klassische AKG-Studio-Modelle angelehnt. Auch die Mechanik, speziell die Kopfbügelkonstruktion, wurde übernommen. Klanglich handelt es sich aber nicht um einen K240 Studio - Nachbau, auch wenn es optisch so erscheinen mag.
Aus Kostengründen sind die Superlux-KH fast vollständig aus Kunststoff gefertig, auch die Bügelkonstruktionen. Das heißt aber nicht, daß diese sogleich brechen oder splittern, denn der Kunststoff macht, so wie die gesamte Verarbeitung, einen ordentlichen Eindruck. Natürlich ist hier die originale AKG-Konstruktion hochwertiger.
Der HD 681F trägt sich übrigens auch genauso wie ein AKG K240 Studio, was definitiv von Vorteil ist. Ebenso sind die Kunstleder-Ohrpolster quasi identisch.

Ich kann diese beiden Hörer stundenlang recht bequem tragen.
Ganz allgemein sei angemerkt, daß nicht nur der Klang eines KH, sondern in sehr hohem Maße auch der Tragekomfort sehr abhängig ist von der eigenen Kopf- und Ohren-Form und -Größe. Zwei Träger können also durchaus beim selben Hörer ein unterschiedliches Trageempfinden wahrnehmen !
Da der K240 Studio von AKG aber schon fast eine Art Weltstandard im professionellen Bereich ist, kann man davon ausgehen, daß dessen Passkomfort, und somit auch der des HD 681F, für die meisten Ohren absolut in Ordnung ist.
Wobei man mit großen Ohren grundsätzlich ja immer mehr Probleme mit Kopfhörern haben dürfte.
Verarbeitung und Tragekomfort geben also keinen Anlaß zur Kritik. Allerdings sollte man tunlichst darauf verzichten, die Hörkapseln gegeneinander zu verdrehen. Das nämlich geht nur mit der originalen Kopfbügelkonstruktion von AKG ! Wink


Klang :

Ich sagte bereits, daß es sich dabei nicht um eine AKG-Kopie handelt. Ist der K240 Studio eher baßschwach, liefert der HD 681F hier deulich mehr. Der Baß kommt kraftvoll und recht präzise. Auch im Wirkungsgrad sind die Superluxe etwas besser. Angegeben ist der 681er mit 98dB/mW.
Den Klangcharakter kann man mit "kristallklar" wohl am treffensten beschreiben. Der Hörer bietet eine gute Räumlichkeit und hohe Auflösung, übertreibt im Bereich höherer Frequenzen aber leider sehr deutlich und klingt im mittleren Frequenzberech etwas dünn, was aber bei einigen Aufnahmen durchaus zu einer "Entschlackung" führen kann.
Durch seine enorme Brillanz (tatsächlich ist es der höhenstärkste Kopfhörer unter all meinen Modellen) besitzt der HD 681F leider eine gewisse Lästigkeit und Härte, die vielen Hörern sicherlich zu ausgeprägt sein dürfte. Insbesondere von haus aus brillante Aufnahmen, sind kaum noch erträglich !
Hört man aber eher höhenschwache und tendenziell intransparente Aufnahmen, wie beispielsweise alte Jazz Recordings damit, kann man den HD 681F in seiner Übertreibung des Bereiches der oberen Mitten und Höhen durchaus sinnvoll nutzen. Eine klangliche Neutralität sieht aber in der Tat anders aus.

Der verwendete Wandler ist in der Lage, auch sehr hohe Lautstärken verzerrungsfrei wiederzugeben und besitzt ein gutes Impulsverhalten, d.h. er kann Signale mit hoher Flankensteilheit wiedergeben. Das bedeutet, daß Musik mit diesem Hörer sehr "impulsiv" klingt - und zwar bei allen Lautstärken !


Konklusion :

Ein durchaus interessanter Hörer mit einigen Stärken, der leider aber durch seine klangliche Härte vielen Hörern doch zu lästig erscheinen wird und somit eher für Sonderaufgaben, nämlich der Wiedergabe explizit höhenschwacher Aufnahmen, geeignet ist.
... oder aber einer "Zügelung" durch einen EQ bedarf, so daß er seine Stärken zeigen kann, ohne durch seine Über-Reproduktion hoher Frequenzen gleich abzuschrecken.

Aber es gibt ja noch einige andere Superluxe. Wink
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
stony
retiered
*

Beiträge: 1.667
Registriert seit: Feb 2010
#3
27.01.2014, 01:38

Danke fuer den Bericht Oliver!
Der macht einen guten Eindruck.
lG Walter-II

Suche:
Kofferradio LOEWE Opta LORD 92 368 und 92 369 (Vorgänger vom T70)
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
****

Beiträge: 28.060
Registriert seit: Mar 2009
#4
27.01.2014, 02:12

Der HD 668B :


[Bild: 61l5.jpg]


[Bild: 7bup.jpg]


Auch dieser Hörer orientiert sich optisch eindeutig an AKG, verwendet aber eine Kopfpolsterbügelkonstruktion und ein wechselbares Kabel - Wendel & gestreckt - mit 3,5mm Standardklinkenanschluß.
Das B im Namen steht für "balanced" - und tatsächlich, er klingt ausgeglichener, d.h. er übertreibt in den oberen Mitten und Höhen weniger stark, bleibt aber immer noch ein sehr brillanter Hörer. Ansonsten ist er klanglich dem HD 681F sehr ähnlich. Er stellt somit die wohl bessere Alternative dar.
Die Kapseln sind mit 56Ω angegeben, der Wirkungsgrad ebenfalls mit 98db/mW.

Summa summarum ein IMHO absolut empfehlenswerter Hörer, der Eigenschaften teilweise ziemlich teurer KH mitbringt und an die großen Ultrasone-KH erinnert.
Die im Netzt kursierenden, äußerst positiven Berichte kann ich nur bestätigen.
Dieser Hörer ist wirklich erstaunlich.
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
chrisnino
Inventar
**

Beiträge: 6.682
Registriert seit: Mar 2009
#5
28.01.2014, 00:38

Den HD 681 habe ich selber - bis dato mein einziger Kopfhörer .
In Bezug auf den Tragekomfort kann ich bis jetzt Oliver´s Meinung nicht teielen, aber mir fehlen natürlich auch die Vergleiche zu anderen KH.
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
****

Beiträge: 28.060
Registriert seit: Mar 2009
#6
28.01.2014, 00:48

Was mißfällt dir am Tragekomfort ?
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
chrisnino
Inventar
**

Beiträge: 6.682
Registriert seit: Mar 2009
#7
28.01.2014, 01:02

ich finde er umschliesst die Ohren zu straff und fest.

Ich habe den KH schon seit Jahren und er kam in Verbindung mit einem MP3 - Player zum Einsatz . Das war ok
Vor einigen wenigen Wochen habe ihn reaktiviert für mein Panzer Onlinespiel ( damit ich auch Nachts meine Panzer rollen lassen kann ohne das meine Nachbarn aus der Koje fallen ) - glücklich bin ich bis jetzt nicht geworden - vielleicht wird es noch mal was Smile

Ich habe damals 19,90 € für den KH bezahlt von daher hielt sich mein finanzielles Risiko in Grenzen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.01.2014, 01:13 von chrisnino.)
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
****

Beiträge: 28.060
Registriert seit: Mar 2009
#8
01.02.2014, 22:07

Der HD-330 :


[Bild: m0z4.jpg]


[Bild: w4c0.jpg]


Wie man deutlich sieht, war hier Beyer Dynamic das Vorbild. Wink
Das geht soweit, daß auch beyer-Ersatzteile hier verwendbar sind.
Die Bügelgabeln sind, wie auch beim Vorbild, aus Stahl.

Der Hörer ist eigentlich circumaural, kann aber bei größeren Ohren durchaus auch supraaural sein. Er ist akustisch halb-offen, was eher selten anzutreffen ist. Die Impedanz beträgt 150 Ohm und der Wirkungsgrad ist mit 96dB/mW angegeben.
Der HD-330 sitzt sehr fest auf dem Kopf, was für mich als alten "Kopfhörer" kein Problem ist, für Leute aber, denen ein AKG K240 Studio schon zu "dick aufträgt", wohl sicherlich eines sein dürfte.

Die klangliche Abstimmung unterscheidet sich deutlich von der der beiden vorgenannten Modelle !
Der Hörer ist sehr sehr baßstark, klingt ausgesprochen füllig und besitzt nicht die Eigenschaft der Betonung hoher Frequenzen. Womit er sich dann auch deutlich von beyer's DT 770/990 Pro - Modellen unterscheidet, die auch im oberen Frequenzbereich etwas vorlaut sind.
Die deutliche Baßbetonung hat den Nachteil, daß der Hörer manchmal, so wie die meisten sehr baßstarken KH, etwas träge erscheint wenn es um die Darstellung steiler Impulse geht.
Der Vorteil den beyer-Hörern gegenüber ist der, daß sich keine Lästigkeit durch zu starke Höhen ergibt. Wer einen sehr baßpotenten Hörer sucht und nichts gegen den leicht "schraubzwingenartigen" Tragecharakter hat, erhält einen guten Hörer mit hervorragendem Preisleistungsverhältnis.
Die Möglichkeit, auch original beyer-Hörkissen und Bügelbezüge verwenden zu können ist nicht uninteressant, läßt sich der Hörer so doch haptisch aufwerten und ggf. auch akustisch verändern, da die Hörkissen immer einen deutlichen Einfluß auf den Gesamtklang eines Kopfhörers haben. Wink
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
Lucki49
Inventar
***

Beiträge: 14.083
Registriert seit: Mar 2009
#9
01.02.2014, 22:13

Oliver...super Erfahrungsberichte Hail Schade, dass mir die mit meinem schrägen Gehör nicht viel nutzen. Aber wenn, würde ich mir einen von denen kaufen Wink Prost
____________________________________________________

Gruß Axel
____________________________________________________
Es gibt nichts Gutes...außer man tut es...(E. Kästner)
Zitieren
Blink-2702
I'm Idaho
*

Beiträge: 3.580
Registriert seit: Aug 2012
#10
01.02.2014, 22:19

Tolle Berichte und Bilder OliverProst
-------------------------------------------------------------
Überzeugter CD -und Plattenhörer....
Zitieren
Löwe von Juda
Unregistered

 
#11
01.02.2014, 22:29

(01.02.2014, 22:13)Lucki49 schrieb: Oliver...super Erfahrungsberichte Hail

Ich kann mich nur anschließen.SmileProst
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
****

Beiträge: 28.060
Registriert seit: Mar 2009
#12
02.02.2014, 01:27

Danke sehr.
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
HarryPolter
Unregistered

 
#13
02.02.2014, 01:27

THX für deine Berichte, du bist gut.
Ich finds cool da ich Eule mal nen neuen KH aufs Auge drücken will.
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
****

Beiträge: 28.060
Registriert seit: Mar 2009
#14
02.02.2014, 02:36

Der HD631 DJ Kopfhörer :


[Bild: okz7.jpg]


[Bild: SuperluxHD631_02P1090390_zpscd15dc9b.jpg]


[Bild: xnh1.jpg]


[Bild: SuperluxHD631_04P1090393_zps7a925cf0.jpg]


Dieser Kopfhörer ist ein wahres Schmuckstück und mit 285g (nachgemessen) deutlich schwerer als die meisten Superluxe und viele andere Hörer !
Zwar ist auch hier alles aus Kunststoff, das ist aber bei diversen anderen, teilweise auch sehr teuren Hörern ebenso der Fall. Der Kunststoff ist recht massiv und einwandfrei verarbeitet. Die Verarbeitungsqualität ist sogar ziemlich gut und steht drastisch teureren Hörern in nichts nach. 285g sind nicht wenig für einen KH.
Ich habe mal zu Vergleichszwecken ein paar bekannte "amtliche" Hörer im Gewicht verglichen. Nicht die angegebenen Werte, sondern selbst gewogen. Alle ohne Kabel :

AKG K271 MkII : 245g
beyer DT 990Pro : 270g
Sennheiser HD-25 : 135g
Audio Technica ATH-M50 : 293g; na gut, der ist schwerer Big Grin

Interessanterweise scheint der HD631 beim Hochheben aber der schwerste zu sein.

Der Hörer ist angegeben mit 40 Ohm, einem Wirkungsgrad von 101dB/mW und einer immensen Belastbarkeit von 3000mW ! Normal sind etwa 100-300mW.
Er ist ebenfalls circumaural - zumindest bei kleinen Ohren. Wink
Akustisch geschlossen, dämpft er recht gut Außengeräusche ab.
Der Sitz ist - zumindest auf meiner Birne - leider nicht optimal und offensichtlich für große Köpfe gemacht. Daß er schlecht sitzt kann ich auch nicht sagen.
Ich kann diesbezüglich nur nochmals wiederholen, daß die Paßform IMMER vom eigenen Kopf abhängt !
Die Druckkraft ist, wie bei DJ-Hörern eigentlich immer der Fall, höher als bei den meisten HiFi-Kopfhörern und vielen Studiohörern, aber geringer als beim obigen HD-330.

Kommen wir nun zum Klang :
Wie alle DJ-Hörer verfügt der HD631 über einen sehr kräftigen Bass, der aber keinesfalls total übertrieben wirkt, leider aber im Oberbaßbereich nach meinem Dafürhalten schlanker hätte ausfallen dürfen.
Der Klang ist, wie bei jedem DJ-Hörer, sehr direkt. Räumlichkeit ist nicht die primär geforderte Eigenschaft eines DJ-Hörers. Big Grin Auch haben akustisch geschlossene Modelle ja meist eine geringere Räumlichkeit als offene.
Flach klingt der HD631 aber auch nicht. Interessanterweise hat er auch sehr "schöne" (ich weiß, ein reichlich unpräzises Wort) Höhen, ohne jegliche Übertreibung aber doch Brillanz, so daß man auch sehr laut mit ihm hören kann, ohne das eine Lästigkeit auftritt. Bei einem Hörer, der für große Pegel gemacht ist, ist das auch gut so. Und "laut" kann der Hörer wirklich. Tongue

Ich habe alle Superluxe auch bei sehr hohen Pegeln getestet. Die Superlux-Wandler können wirklich was ab ! Hail

Das schöne am HD631 ist, daß er durchaus nicht nur für's DJing geeignet ist sondern auch "normal" verwendet werden kann.
Sozusagen eine universeller einsetzbare "PA am Ohr". Tongue

Das wechselbare Kabel ist auch nicht schlecht. Es wird ein Clip mitgeliefert, der dafür sorgt, daß die Kabelsteckverbindung zusätzlich fixiert wird.

___________________________________________________________

Summa summarum kann ich sagen, daß Superlux sehr interessante Hörer baut, die zwar noch Verbesserungspotential aufweisen, die aber auch aufzeigen was für vergleichsweise kleines Geld machbar ist. Smile

Wenn Superlux mal mit einem 150€ - Hörer daherkommen sollte, müssen sich die Hersteller von 1000€-KH aber verdammt warm anziehen. Big GrinTongue
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
HarryPolter
Unregistered

 
#15
02.02.2014, 02:38

Thank you a lot^^
Zitieren
Blink-2702
I'm Idaho
*

Beiträge: 3.580
Registriert seit: Aug 2012
#16
02.02.2014, 10:09

Dieser Hörer wirkt auf den Bildern sher stabil.Prost
-------------------------------------------------------------
Überzeugter CD -und Plattenhörer....
Zitieren
OldMcMetal
Hifi Youngtimer
*

Beiträge: 219
Registriert seit: Mar 2014
#17
12.03.2014, 23:01

Hallo,
sehr gute Erfahrungsberichte, die sich in der Gesamtsumme mit meinen Erfahrungen decken. Hatte ich den HD 668 seinerzeit noch aus Jux und Dollerei bestellt, weil halt nichts über Beyerdynamic geht und die Option "zurücksenden" möglich war, bin ich mittlerweile bei Superlux KH Nr. 3, höre während ich schreibe, meine abendliche Beschallung über den HD 681 EVO. Nein, Superlux baut keine Überflieger, sicherlich können manche Kopfhörer einiges besser, aber vieles auch schlechter. Aber unabhängig vom unschlagbaren Preisleistungsverhältnis in Relation gesetzt zum z.B. Beyerdynamic DT 990 ist der 681 zwar nicht auf der Überholspur aber immerhin im Windschatten des DT 990. Den 330 musste ich leider verkaufen, für meinen Westfälischen Klotzkopf war der nicht geeignet. Zu eng und für mich als Brillenträger eine einzige Qual.Dodgy
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.03.2014, 23:49 von OldMcMetal.)
Zitieren
chrisnino
Inventar
**

Beiträge: 6.682
Registriert seit: Mar 2009
#18
13.03.2014, 00:47

vielleicht etwas für unseren Oliver

http://www.thomann.de/de/superlux_ha3d.htm

ach ja ich glaube ich werde mir noch einen Superlux Kopfhörer holen wahrscheinlich den hier :
Superlux HD-668 B

Ich muss ja zugeben, das Oliver mich in Bezug auf Kopfhörer etwas angefixt hat.......Big Grin
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
****

Beiträge: 28.060
Registriert seit: Mar 2009
#19
13.03.2014, 00:52

An den habe in der Tat letztes Jahr schon gedacht. Wink
Für unterwegs ein prima Gerät.

Mein neuer Fi00 X3 aber benötigt mit dem richtigen Hörer keinen KHV mehr. Smile

Der HD668B liefert ein unschlagbares Preisleistungsverhältnis und ist auch der Superlux der sich der größten Beliebtheit erfreut !
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
chrisnino
Inventar
**

Beiträge: 6.682
Registriert seit: Mar 2009
#20
13.03.2014, 01:03

gerade bestellt Big Grin (thomann)- kurzzeitig hatte ich noch den 660 im warenkorb aber ich wollte es zum Anfang nicht übertreiben Big GrinBig Grin
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.03.2014, 01:03 von chrisnino.)
Zitieren
drano-offel
Inventar
*

Beiträge: 1.378
Registriert seit: Jan 2014
#21
13.03.2014, 14:53

Hallo König der Kopfhörer, Prost

habe da mal eine Frage zum Superlux Kopfhörer HD 668B,
das sich mein Sennheise HD 515 in seine Bestandteile (Kunststoff bricht überall und Panzertape hilft nicht mehr Big Grin ) nach 2 Jahren auflöst, ist bekannt.

Hast Du ein Vergleich zu diesen beiden KH ?
Würde den HD668B mir gern zulegen. Preis Leistung Verhältnis ist wohl unschlagbar .
---------------------------------------------------------
Abwasser ist ein Thema, das unbedingt geklärt werden muss.
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
****

Beiträge: 28.060
Registriert seit: Mar 2009
#22
13.03.2014, 15:44

Servus Meister Röhrig Prost

Da hast du einen China-Senni, der wohl auch nicht mehr das ist, was Sennheiser mal war, denn früher - 80er & 90er - waren Sennheiser ziemlich haltbar - definitiv mehr als 2 Jahre. Confused
Den HD-515 kenne ich nur vom Sehen, deshalb kann ich dazu nichts näheres sagen.
Die Superluxe sind ja alle aus Kunststoff, der aber einen recht ordentlichen Eindruck macht.
Freilich aber bringe ich Metall schon mehr Vertrauen entgegen.
Da ich die Superluxe erst ein paar Monate habe, kann ich über deren mechanische Langzeitstabilität leider noch nichts sagen.
Wirkliche Schwachpunkte habe ich aber noch nicht entdeckt.

Daß das Preisleistungsverhältnis unschlagbar ist stimmt tatsächlich.
Man muß halt Abstriche in der Mittendarstellung und beim etwas harten Klang machen.
Andererseits gewöhnt sich das menschliche Gehör auch an einen bestimmten Klang, so daß dieser auch wenn er nicht tadellos ist, irgendwann normal erscheint. Wink
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
drano-offel
Inventar
*

Beiträge: 1.378
Registriert seit: Jan 2014
#23
13.03.2014, 16:18

Ave... KDKH Angel

Der seni 515 ist ein Chinese , ja und komplett aus Plastik, oder Axel würde sagen aus Plaste ....Gruß an Axel Prost

Ich werde den jetzt mal bestellen und wen der schei... ist, ich weiß wo Du wohnst Big Grin

Vom Klang, ich benutze den KH nur am PC beim fernsehen , sonst habe ich die T+A
auf Ohrhöhe .
Prost
---------------------------------------------------------
Abwasser ist ein Thema, das unbedingt geklärt werden muss.
Zitieren
Lucki49
Inventar
***

Beiträge: 14.083
Registriert seit: Mar 2009
#24
13.03.2014, 16:23

(13.03.2014, 16:18)drano-offel schrieb: oder Axel würde sagen aus Plaste ....Gruß an Axel Prost

...und einige Teile sind aus Elaste...aus Schkopau natürlich...Tongue Big Grin Prost
____________________________________________________

Gruß Axel
____________________________________________________
Es gibt nichts Gutes...außer man tut es...(E. Kästner)
Zitieren
drano-offel
Inventar
*

Beiträge: 1.378
Registriert seit: Jan 2014
#25
13.03.2014, 16:28

Schkopau ??????

so bestellt ......
---------------------------------------------------------
Abwasser ist ein Thema, das unbedingt geklärt werden muss.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste