Der Audio-Zukunfts(technologien)-Thread
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Accu_Lover
pathologischer Fall
*****

Beiträge: 30.502
Registriert seit: Mar 2009
#1
19.11.2013, 19:52

In diesem Thread soll es - nomen est omen - um zukünftige Technologien und Konzepte im Bereich der Audiotechnik gehen.
Das reicht von neuen Digitalkomponenten bis zu zukünftigen Musik-Distributions- und Abhörmöglichkeiten.
Aufgrund der immensen Fortschritte in der Digitaltechnik und der IT, und der spürbaren Veränderungen in der globalisierten Gesellschaft, verändern sich auch die Hörgewohnheiten von immer mehr Menschen deutlich.
Dies bedingt das Erscheinen neuer Geräte, ebenso wie neuer Dienste und Verfahren.

Wie schnell der technologische Fortschritt althergebrachte Systeme, Methoden und Technologien überrollen kann, hat die digitale Fototechnik innerhalb nur eines Jahrzehnts deutlichst gezeigt !

Neuartige Verstärkerkonzepte, wie sie Wadia mit dem Intuition oder Devialet mit seinen Audio Systemen zeigt, werden sicherlich nachhaltigen Einfluß auf die "Anlage von Morgen" haben.
Streaming Media verbreitet sich immer weiter. HiRes.-Downloads nehmen zu, usw.

Um all diese Dinge soll es hier gehen !

Ich bitte um reichlich Teilnahme an diesem spannenden Thema. Smile
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
Löwe von Juda
Unregistered

 
#2
19.11.2013, 19:58

Eine wirklich gute Idee diesen Thread zu eröffnen!

Wadia Intuition 01
Zitieren
Löwe von Juda
Unregistered

 
#3
19.11.2013, 20:02

HiRes, sag mal ein paar mehr Worte dazu.
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
*****

Beiträge: 30.502
Registriert seit: Mar 2009
#4
19.11.2013, 20:24

Unter HiRes.-Audio versteht man alle Audioformate, deren Parameter über denen der CD mit ihrer 16bit-Linearquantisierung und 44,1kHz-Samplingfrequenz stehen, also beispielsweise 24bit, 48kHz.
Im Profibereich wird schon seit Jahrzehnten mit 48kHz und nicht mit 44,1kHz gearbeitet.
Gängig sind heute 24bit und 96kHz oder 192kHz - Sampling.
Aber auch die als Vielfache von der CD-Samplingfrequenz abgeleiteten "krummen" Frequenzen 88,2kHz und 176,4kHz finden sich vereinzelt.

Aufgrund der rechnerisch x-fachen Auflösung dieser HD-Audio-Formate (24bit bietet gegenüber den 16bit der CD beispielsweise die 256-fache Auflösung in der Quantisierung !), besitzen diese - zumindest theoretisch - einen besseren Klang.
Hier ist öfter von "Studio Master Quality" die Rede, da im Studio schon seit Jahren mit der deutlich höheren Auflösung gearbeitet wird.

Beispielsweise HDtracks.com oder Linn bieten verschiedene Tracks in unterschiedlich hohen Auflösungen an.
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
Löwe von Juda
Unregistered

 
#5
19.11.2013, 20:29

Zitat:besitzen diese - zumindest theoretisch - einen besseren Klang.

Das letzte was ich hier möchte ist eine Klangdiskussion!
Obwohl ich es gerne zugebe, dass ich der Meinung bin, dass z.B. SACD besser klingt zumindest die ich hörte.

Nun zurück, wo liegt dann im Hifi Bereich der Vorteil dieser Formate?
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
*****

Beiträge: 30.502
Registriert seit: Mar 2009
#6
19.11.2013, 20:54

Tatsächlich ausschließlich im Klang, denn die Files sind natürlich deutlich größer als solche mit CD-Parametern ! Wink

Außerdem können noch lange nicht alle Geräte diese hohen Auflösungen, insbesondere die über 96kHz, wiedergeben.

Geliefert wird für gewöhnlich im Format FLAC, welches gegenüber WAVE (PC) und AIFF (Mac) eine geringere Größe (natürlich lossless !) besitzt, einen Error Correction Code beinhaltet und tagbar ist.

Zumindest theoretisch, so denn nicht konvertiert wurde, erhält man mit HiRes.-Audio eine verlustfreie Kopie des originalen Masters.
Etwas also, was bei der CD nicht der Fall ist und wovon man früher nur zu träumen wagte !
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
Löwe von Juda
Unregistered

 
#7
19.11.2013, 22:13

Dann habe ich mich ja, was den Klangzuwachs betrifft, bei den Formaten die 96 kHz lieferten nicht getäuscht.Wink
Bei 96kHz ist zur Zeit Ende der Fahnestange.
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
*****

Beiträge: 30.502
Registriert seit: Mar 2009
#8
19.11.2013, 22:23

Eine Sonderrolle nimmt hier die SACD ein, da das zugrundeliegende Verfahren DSD, sich grundlegend von PCM unterscheidet !

Allerdings gibt es inzwischen ein paar neue DACs die DSD unterstützen.

Direct Stream Digital (DSD) ist nicht unumstritten, da es signaltheoretische Nachteile mit sich bringt.
Wie so oft bei Sony, ist diese Technologie ausgefallen und manchmal etwas problematisch.
Für die Entwicklung ausgefallener Lösungen ist Sony ja schon legendär ! Wink
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
Löwe von Juda
Unregistered

 
#9
20.11.2013, 10:21

DSD und PCM.

Ich musste mich erst ein mal "etwas" einlesen, da ich nicht so wirklich mit der Materie vertraut bin. Ob ich jetzt mehr im Bilde bin sei dahin gestellt.Wink
Aber interessant ist es allemal.
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
*****

Beiträge: 30.502
Registriert seit: Mar 2009
#10
21.11.2013, 21:37

Auch den Burmester 101 Vollverstärker gibt es jetzt mit Schaltnetzteil, was aber nicht explizit erwähnt wird.
Möglicherweise, da diese Technik im High-End-Bereich noch nicht den besten Ruf hat.

Im Profibeschallungsbereich (PA, Festinstallation etc.) sind Schaltnetzteile schon seit Jahren Standard.
Bekanntermaßen hinkt die HiFi-Technik ja immer mehrer Jahre hinterher ! Wink

Aufgrund der Vorzüge dieser Technik, speziell im Hinblick auf die Gehäusemaße und Gerätemasse, wird diese in Zukunft sicherlich eine deutlich größere Rolle spielen, als es bis dato der Fall ist.
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
djtechno
Unregistered

 
#11
15.02.2015, 01:18

Was ja zum Glück auch immer mehr kommt, sind HD-Audio-fähige mobile Abspieler, wie der Hifiman. Diese Geräte können ja nun flacs mit 192 khz, 24 bit direkt wiedergeben, da sie die passenden DACs haben. Zudem baut man die Geräte ja auf Klagqualität und nicht auf immer kleiner und flacher. Immerhin muß man sagen, daß selbst hochwertige Portables, wie die teureren IPODs oder minidiscgeräte wie der Sharp 580 klanglich nicht mit dem Kofphörerausgängen guter cd-player oder Endstufen mithalten können, gerade wenn der Kopfhörer kein 32 Ohm typ ist. Erfreulich, daß es also nicht immer nur immer flacher wird.
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
*****

Beiträge: 30.502
Registriert seit: Mar 2009
#12
15.02.2015, 18:31

Dieser Tatsache Rechnung tragend, habe ich mir letztes Jahr ja die FiOO Geräte X1, X3 und X5 einschließlich des dazu passenden Kopfhörerverstärkers E12 zugelegt.
Auch einige mobiltaugliche KH im zweistelligen Impedanzbereich haben zu mir gefunden.

Ebenso wie der iFi Micro iDSD, der ein fast schon einzigartiges Gerät darstellt und alle Digitalformate bis hin zu Octo-DSD (sic !) unterstützt. Gerade DSD erlebt inzwischen eine gewisse Renaissance, wobei die Zukunft zeigen wird, ob es sich dabei nicht nur um simples Marketing handelt.

Man kann auf jeden Fall sagen, daß Mobilhören inzwischen eine Qualität erreicht hat, die dem stationären Hören daheim mit Premium-Komponenten in nichts mehr nachsteht.

Der Traum vom mobilen HighEnd-Klang ist nunmehr wahr geworden, nachdem alles mit Sony's Walkman Ende der 1970er seinen Anfang genommen hatte ! Smile

Als ich meinen ersten Walkman 1981 bekam, hätte ich mir die Geräte die ich heute habe, niemals träumen lassen. Das war damals quasi Star Trek-Technologie ! Wink
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
djtechno
Unregistered

 
#13
15.02.2015, 22:41

So isses. Octo_DSD? ist das DSD mit 8 Facher Taktrate (und damit 8-facher Auflösung?!)
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
*****

Beiträge: 30.502
Registriert seit: Mar 2009
#14
15.02.2015, 22:48

Daumen hoch

Gibt's zwar überhaupt noch nicht, aber hab' somit schon mal für's Jahr 2020 vorgesorgt. Tongue
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
djtechno
Unregistered

 
#15
15.02.2015, 23:00

Big Grin Cool Big Grin
Dann brauch' ich nur noch eien Bezugsquelle für einen 8K Bluray Player und einen 8K TV, dann bin ich auch für 2023 Gerüstet Big Grin
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
*****

Beiträge: 30.502
Registriert seit: Mar 2009
#16
15.02.2015, 23:17

Genau ! Big Grin

... aber spar schon mal für die Umrüstung auf 16k ! Tongue
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
djtechno
Unregistered

 
#17
15.02.2015, 23:37

Oder auf Hyper-Real-Vision Big Grin
Dann kann man selber durch den Film laufen und alles aus jeder beliebigen Pespektive sehen, wie in einem 3D-Spiel Big Grin
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
*****

Beiträge: 30.502
Registriert seit: Mar 2009
#18
15.02.2015, 23:47

Fehlt noch die 4D-Version. Wink

Die mit quantenmechnisch basierter Zeitreise. Big Grin
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
djtechno
Unregistered

 
#19
16.02.2015, 00:02

Big Grin genau. Big Grin
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
*****

Beiträge: 30.502
Registriert seit: Mar 2009
#20
16.02.2015, 01:07

Back to topic :

Mal abgesehen von hochwertigem Mobilaudio ist Streaming derzeit wohl DAS Thema schlechthin.
Es gibt inzwischen Lösungen in allen Größen- und Preisbereichen. So habe auch ich mir einen Netzwerkplayer geholt und ein zweiter ist numehr im Anmarsch.
Mal abgesehen von der Netzwerkfunktionalität bieten diese Geräte als reine Player verwendet, schon die Möglichkeit, alle relevanten Formate bis hin zu PCM 24-192 und DSD [allerdings kein Octo-DSD ! Tongue] wiederzugeben und dabei noch auf dem Display diverse Zusatzinformationen bis hin zum Cover zu liefern. So lassen sich auch größere Musiksammlungen gur durchstöbern ohne zusätzliche Monitore oder den TV zu benötigen.
Auch eine App-basierte Steuerung ist inzwischen bei fast allen Geräten dieser Gattung möglich.

Streaming wird sicherlich auch in den nächsten Jahren voll aktuell bleiben und zeigt, wie HiFi und IT immer mehr fusionieren.
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
*****

Beiträge: 30.502
Registriert seit: Mar 2009
#21
05.03.2015, 23:13

Ich muß allerdings zugeben, daß mich die zunehmende Vernetzung der Geräte, egal ob UE oder Haushaltsgeräte usw., doch beunruhigt. Confused

Spionagefunktionen über Smart-TV gingen ja bereits durch die Presse - leider bis dato vielen User aber auch am Allerwertesten vorbei, was ich schon beunruhigend finde.
Privatsphäre ist vielen Usern offenbar nicht wirklich wichtig. Die Nachrichtendienste profitieren davon immens !

So ist die UE-IT-Fusion und die daraus folgende Vernetzung und permanente Verfügbarkeit multimedialer Inhalte - Stichwort auch und GERADE : die Cloud ! - eine äußerst ambivalente Angelegenheit.
Durch den unvergleichlichen Fortschritt im IT-Bereich sind Entwicklungen in Gang gekommen, bei denen man sehr aufpassen sollte, WAS man WIE nutzt und wer von dieser Nutzung tatsächlich noch profitiert !
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
Stormbringer667
MacGyver
*

Beiträge: 2.398
Registriert seit: Nov 2011
#22
23.03.2015, 19:35

Man muß ja auch nicht alles mitmachen. Und die Qualität aktueller Medien wie Film oder Musik wird durch hochauflösende Formate sicherlich auch keine nennenswerten qualitativen Quantensprünge machen. Mist bleibt eben Mist, auch wenn er hochauflösend ist.....Cool
"Charlie surft nicht!" Prost

http://www.bangtube.de/ [Bild: c020.gif]
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
*****

Beiträge: 30.502
Registriert seit: Mar 2009
#23
23.03.2015, 22:27

Auch wenn alles nur MP3 wäre, der Komfort spricht für sich. Smile
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
PMPO
Meridian Freund
*

Beiträge: 1.693
Registriert seit: Mar 2009
#24
04.08.2016, 15:50

Dann hole ich dieses sehr Interessante Thema mal wieder hoch. Ich bin ja im Tiefsten meines Inneren ein Skeptiker wie er im Buche steht.....Wink
PC und Musik war für mich immer so eine "geht so" Lösung, mehr aber auch nicht. Warum kann ich euch sagen, eine On-Board-Soundkarte ist nun mal nicht der Brüller, warum auch, soll ja nur ein paar Töne von sich geben. Zum guten Musik hören aber nicht wirklich geeignet, das dachte sich auch ein guter Bekannter und ebenso HiFi Bekloppter wie ich. Da auch er den Klangcharakter von Meridien Geräten mag, legte er sich diesen USB DAC zu.

http://www.connect.de/testbericht/meridi...95048.html

Nach einigem probieren mit der Abspielsoftware und der richtigen Verkabelung, bracht er ihn samt Zubehör und Klapptop mit zu mir. Zu der Zeit habe ich noch mit einem Meridian 506/16Bit CDP Tag täglich an meiner Kette gehört. Vergleich PC mit Flac Dateien in 16Bit/44.1kHz über Foobar via USB in den DAC und fertig.

Ups...... aber hallo, das Stand dem Vergleich zum CDP in nichts nach, er noch ein wenig besser. Das änderte sich auch nicht über die gut zwei Stunden die wir zusammen immer mal hin und her geschaltet hatten. Ich war mehr als positiv überrascht was an meinen Ohren ankam, aber noch nicht das Ende der Fahnenstange. Der Kracher war ein Stück in 24Bit/96kHz, danach habe ich überhaupt keine Fragen mehr gehabt, Auflösung und Raum in einer Dimension die ich so noch nicht kannte (an meiner Kette) !

Was soll ich sagen, der Patient (Daniel) war geheilt und durfte sich mal wieder berichtigen, mit der richtigen Hard/Software lässt sich überaus gut Musik hören, von der Bedienung und dessen Möglichkeiten mal ganz abgesehen. Ein Beispiel, die gute alte Tina-Turner die ich bis heute gerne höre, hatte aber immer so ein Blutarmes Gefühl untenherum und bei der Stimme etwas zu viel obenherum hinterlassen. Kein Problem, Foobar EQ an und bei 30Hz 2-3 dB rauf und bei 2,5,kHz 2-3dB runter........ passt wie Faust auf Auge. Ohne die Tatsache wie ich es noch von Analogen EQ kenne, bei einer Anhebung gerade im Bass Bereich, nicht nur die eine Oktave sondern auch noch die drüber und drunter mit zu beeinflussen.

So ist es wie es ist, ich höre heute immer öfter über PC mit diesem DDC,

http://de.aliexpress.com/store/product/B...38639.html

über einen Monrio 18B DAC und bin mehr als zufrieden damit, X-Mos sei Dank....Trink
 

............................................................
Gruß, Daniel 

Niemand scheint sich der tatsache bewußt zu sein, daß alles vorher Gesagte nichtig ist, da wir nun einmal dem kalten Determinismus der physischen Dinge unterworfene Tiere sind.

zitat von MURIEL BARBERY
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
*****

Beiträge: 30.502
Registriert seit: Mar 2009
#25
04.08.2016, 21:47

Aha, Daniel ist in der Gegenwart angekommen ! Big Grin Prost

Der PC als Player kann mit jedem Hardwareplayer mithalten und bietet darüber hinaus noch viele weitere Fähigkeiten, die reiner Hardware bis dato unmöglich sind. Smile


Ich höre vom PC über ...

[Bild: 20_0.jpg]

+

[Bild: JitterBug_300x300_main3.jpg]
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste