Bi-Amping
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lucki49
Inventar
***

Beiträge: 16.008
Registriert seit: Mar 2009
#1
01.11.2013, 19:28

Hallo Leute,

gestern habe ich mich im Net ein wenig über das Thema "Bi-Amping" informiert. Meine Boxen (Canton Karat 795 DC) und der Denon AVR 3808A bieten die Möglichkeit dazu. LS-Kabel habe ich auch noch herumliegen. Am AVR sind noch 2 Endstufen frei, da er 7.1 unterstützt, ich aber nur 5.1 benutze. Gelesen habe ich, dass der gemeinsame Netztrafo im AVR keine erkennbaren Verbesserungen im Klang zulässt, da die erforderliche Mehrleistung nicht oder kaum geliefert werden kann.

Hat jemand von euch Erfahrungen damit? Prost
____________________________________________________

Gruß Axel
____________________________________________________
Es gibt nichts Gutes...außer man tut es...(E. Kästner)
Zitieren
Lucki49
Inventar
***

Beiträge: 16.008
Registriert seit: Mar 2009
#2
02.11.2013, 20:30

Keiner einen Plan? Huh Trink
____________________________________________________

Gruß Axel
____________________________________________________
Es gibt nichts Gutes...außer man tut es...(E. Kästner)
Zitieren
Löwe von Juda
Unregistered

 
#3
02.11.2013, 20:42

Leider nein, aber sobald ich meinen Bruder sprechen kann, werde ich das thematisieren.
Zitieren
willwaswissen
wiwawi
**

Beiträge: 395
Registriert seit: Mar 2009
#4
03.11.2013, 10:41

Ich könnte mir vorstellen, das wenn Du den AVR bei den Fronts bereits jetzt an der Leistungsgrenze betreibst, dass Du in diesem speziellen Fall von "Bi-Amping", also zwei zusätzlichen Endstufen, im Bassbereich profitieren könntest. Sonst einfach ausprobieren, der Aufwand ist ja nicht hoch.
Gruss Peter aus dem Münchner Westen
Zitieren
Lucki49
Inventar
***

Beiträge: 16.008
Registriert seit: Mar 2009
#5
04.11.2013, 19:23

An der Leistungsgrenze sind bisher weder AVR noch Boxen. Ich glaube aber, dass die Boxen mit ihren seitlichen 30-cm-Basstreibern noch fette Reserven haben. Da ich meist im Direct-Modus höre, fehlt mir da hin und wieder ein wenig Bums. Prost
____________________________________________________

Gruß Axel
____________________________________________________
Es gibt nichts Gutes...außer man tut es...(E. Kästner)
Zitieren
willwaswissen
wiwawi
**

Beiträge: 395
Registriert seit: Mar 2009
#6
06.11.2013, 06:51

Meine 890er sind von Hause aus keine Bassmonster, da sind Deine Karats vermutlich besser. Direct sowie Pure sind bei mir ebenso recht sparsam mit dem Bass, auch lauter aufgedreht kommt bei mir kein so richtiger Spassfaktor auf. Da finde ich Stereo erheblich besser, hier ist der EQ aktiv sowie ggf. noch Subs. Noch besser finde ich, hängt auch ein wenig von der Musikrichtung ab, beispielsweise bei Charts/Rock andere Hör-Modi mit mehr als zwei LS mit PLII z.B. DSX. Bei Klassik wiederum geht nur Stereo. Kurz gesagt, ich käme nie darauf Pure oder Direct zu hören, ist aber halt alles viel Geschmackssache. Prost
Gruss Peter aus dem Münchner Westen
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.11.2013, 06:55 von willwaswissen.)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste