DER FORENLAUTSPRECHER - BAUANLEITUNG TEIL 1 - STANDLAUTSPRECHER
Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.855
Registriert seit: Mar 2009
#1
03.08.2010, 18:10

Hallo zusammen Smile
Das hier soll die Aufbauanleitung für den Forenlautsprecher Teil 1 werden. Damit es auch eine übersichtliche Anleitung bleibt, bitte ich, alle Kommentare im Entwicklerthread zu posten. Sollten sich Fehler einschleichen, bitte PM an mich, damit ich sie korrigieren kann. Alle Posts in diesem Thread werde ich löschen, um die Übersichtlichkeit zu erhalten.

Ich werde den ersten Post kontinuierlich erweitern bis die Bauanleitung / die Gehäuse fertig sind. Auch werde ich zum Schluss den endgültigen Bauplan hier veröffentlichen.

Auf geht's Big Grin.

Erstmal ein Bild zur Übersicht:

   

Auf dem Bild sieht man den ersten Arbeitsablauf. Als erstes legt man eine Seitenwand vor sich auf den Arbeitsplatz. Dann beginnt man in folgender Reihenfolge, die Bretter auf die Seitenwand zu leimen:

1. Deckel
2. Rückwand
3. Boden
4. Versteifung mitte hinter dem Basschassis
5. Versteifung unter dem Basschassis

Dabei ist darauf zu achten, dass speziell die Bretter auf der Vorderseite / Schallwandseite schön bündig miteinander abschliessen, damit am Ende die Schallwand flächig aufliegt.

Hat der Leim abgebunden (nach ca. 1-2 Std.) kann die zweite Seitenwand aufgeleimt werden. Ganz ungeduldige können das Seitenwand aufleimen in den ersten Schritt integrieren. Dann wird's aber schwieriger, weil sich beim Ausrichten der zweiten Seitenwand die senkrechten Platten verschieben können. Wichtig ist auch, alle Stösse von innen schon mit Leim zu verschmieren. Das macht alles schön dicht.
Denk' immer daran: MIT DEM LEIM NICHT SPARSAM SEIN!!!
   

Ist alles trocken legt man das Gehäuse auf die Rückwand und leimt das hintere Brett des Mitteltongehäuses ein. Dabei ruhig ein wenig Zeit lassen und das Brett schön mittig ausrichten, sonst wird das Mitteltongehäuse schief.

   

Nachdem der hintere Steg getrocknet ist, kann der Rest vom Mitteltongehäuse verleimt werden. Die Verbindung zum Deckel erfolgt mit Holzleim, wo die drei Bretter aufeinanderstossen wird REICHLICH Pattex Montagekleber für saugende Untergründe verwendet.

               

Als nächstes wird das Bodenbrett vom Mitteltongehäuse zugeschnitten und mit Holzleim aufgeleimt. Aus dem Verschnitt vom Zuschneiden habe ich noch zwei Versteifungen ausgesägt, die ich zur Versteifung der Seitenwände benutzt habe (die 'Ohren' links und rechts)

       

So sehen die Fertigen Gehäuse dann aus, bevor die Schallwand aufgeleimt wird.

   
[Bild: logo_igdh_mini.png]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.08.2010, 22:21 von hoschibill.)
Zitieren
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.855
Registriert seit: Mar 2009
#2
04.08.2010, 20:57

Während das Mitteltongehäuse trocknet ist jetzt Zeit, um die Ausschnitte für die Chassis zu fräsen.

   

Die Rückseite vom Mitteltönerausschnitt wird 45° angefast.

   

Jetzt schlägt die Stunde der ungeduldigen. Alle Chassis lose in die Ausschnitte legen und schauen, ob alles passt. Sieht schon fast wie ein fertiger Lautsprecher aus Wink Big Grin.

           

Die Löcher für die Reflexrohre nicht vergessen Wink.

Nachdem alles trocken ist, kann jetzt die Schallwand aufgeleimt werden. Wichtig: an den Seiten des Mitteltongehäuses und auf der unteren Versteifung wird wieder mit REICHLICH Montagekleber gearbeitet (das sind die Stellen, wo im Foto noch nichts aufgetragen ist). Auch sollte man vor dem Verleimen prüfen, ob die Schallwand sauber aufliegt. Tut sie das nicht, noch mal eben den Schleifklotz schwingen und Überstände ebnen.

   

Jetzt das gesamte Gehäuse verschleifen und dann sind die Gehäuse für den ersten Hifi-Portal-Forenlautsprecher fertig. Die Oberflächenbehandlung sei jedem selbst überlassen. Ob Lack oder Furnier oder tapezieren - da hat jeder seinen eigenen Geschmack Wink.

   

Da mir der Vorschlag von Eminenz gut gefallen hat und auch sonst Zuspruch gefunden hat, nenne ich sie ab sofort 'APOLLON'.

Viel Spass beim nachbauen. Wenn fragen sind, schreibt mich einfach an.

Gruss
Olli

Nachtrag: Da der Name Apollon bereits verwendet wird ist der Name gestorben. Neuer Name (Vorschlag von Peter Wind) ist HiPo - Grande.
[Bild: logo_igdh_mini.png]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.08.2010, 21:54 von hoschibill.)
Zitieren
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.855
Registriert seit: Mar 2009
#3
07.08.2010, 22:16

Hi zusammen Smile
Der Bauplan ist fertig und kann heruntergeladen werden.

Grande-01 ist der Hauptplan, Grande-02,03,04 sind Detaizeichnungen, Grande-05 ist die Zuschnittliste.

Sollte etwas unklar sein, schickt mir bitte eine PM, damit ich den Plan ggfs. ergänzen kann.

Gruss
Olli


.pdf   Grande-1.pdf (Größe: 26,48 KB / Downloads: 48)
.pdf   Grande-2.pdf (Größe: 20,3 KB / Downloads: 25)
.pdf   Grande-3.pdf (Größe: 21,2 KB / Downloads: 21)
.pdf   Grande-4.pdf (Größe: 19,98 KB / Downloads: 22)
.pdf   Grande-5.pdf (Größe: 20,74 KB / Downloads: 28)
[Bild: logo_igdh_mini.png]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.08.2010, 21:55 von hoschibill.)
Zitieren
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.855
Registriert seit: Mar 2009
#4
17.09.2010, 00:10

Hallo zusammen Smile
Im Laufe der Entwicklung sind kleinere Änderungen am Gehäuse, genauer an den Versteifungen eingeflossen. Ich werde die Zeichnungen ändern, wenn wir am Ziel sind.

Gruss
Olli
[Bild: logo_igdh_mini.png]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste