MINI-AL oder 'Für kleines Geld'
Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.855
Registriert seit: Mar 2009
#1
02.08.2010, 00:24

Hallo zusammen Smile
Für ein akutes Problem musste ich eine spontane Lösung kreieren. Ich wollte in den Urlaub fahren und wollte was zum Musikhören mitnehmen. Zwei Tangband-Viecher mit Röhrenamp waren mir da deutlich zu sperrig. Daraus entstanden ist meine Mini-AL, die so gut gelungen ist, dass ich sie Euch nicht vorenthalten will. Ein tolles Projekt für DIY-Einsteiger.

Das kennt sicher jeder:
Frage: Was soll erreicht werden und was darf es kosten?
Antwort: Alles für fast nichts.

Nun sind wir uns einig, dass es nichts umsonst gibt. Aber man kann versuchen, mit absolut minimalem Aufwand ein maximales Ergebnis zu erreichen. Darum soll es hier gehen. Ausserdem soll es später mit einem kleinen Aktivsubwoofer erweitert werden.

   

Ein kleiner Lautsprecher, bestückt mit dem Omnes Audio BB3.AL. Vom aussehen her ist er ein Klon des legendären Veravox 3. Durch etwas andere Parameter kommt er mit deutlich weniger Volumen aus. Das Gehäuse ist ein Bassreflexgehäuse mit 2,8L Nettovolumen mit den Aussenmassen 20x13x19cm (HxBxT). Darin ist eine untere Grenzfrequenz von beachtlichen 63Hz -3dB möglich. Es funktioniert also auch ohne Subwoofer, wenn man damit Leben kann, dass bei Zimmerlautstärke die Grenzen des Chassis erreicht werden.

[Bild: gvob7qgv.jpg]

Was ist nun zu tun, wenn man diese Lautsprecher bauen will? Man muss erstmal einkaufen:

2x Omnes Audio BB3.AL
2x Luftspule 0,82mH
2x Kondensator 5,6uF
2x Widerstand 4,7Ohm
1 Paket Polyesterdämmwolle
Holz für's Gehäuse lt. Plan.
Eine kleine Flasche Holzleim.

[Bild: qld87mqx.jpg]

Hat man dann alles zusammen, kann's losgehen mit Gehäuse bauen.

Als erstes sollte man das Holz sortieren, damit man beim Zusammenbau nicht suchen muss.
[Bild: symk6y6l.jpg]
Dann nimmt man eine Seitenwand und legt sie vor sich auf die Arbeitsfläche.
[Bild: oelekphg.jpg]
Auf die Seitenwand leimt man zunächst den Boden und die Rückwand.
[Bild: 6gro27hw.jpg]
Dann folgen Deckel und der Reflexkanal.
[Bild: bzr2p9ar.jpg]
Dann die zweite Seitenwand drauf und alles für mindestens eine halbe Stunde Pressen. Hat man keine Schraubzwingen, kann man alles auf die Seite legen und das Ganze beschweren. Je mehr Gewicht, umso besser. Dabei aufpassen, dass die Platten nicht verrutschen.
[Bild: inznghqi.jpg][Bild: uc89w3xp.jpg][Bild: 3qsfo4hz.jpg]
Als nächstes werden die Ausschnitte für die Lautsprecher gesägt. Das geht ganz prima mit einer Stichsäge mit einem Kurvenblatt, da der Radius recht eng ist. Nach dem Sägen unbedingt das Chassis sauber einpassen, damit die Anschlussfahnen mit in die Öffnung passen.
[Bild: 3w4efbni.jpg]
Dann wird die Rückseite der Öffnung angeschrägt. Hat man eine Oberfräse, geht das mit einem 45°-Fräser schnell und zügig. Hat man keine Fräse geht es auch mit einer Holzraspel, dauert nur etwas länger Wink.
[Bild: 8pmuqyw3.jpg][Bild: yuqt7iyh.jpg]
Das Anfasen des Lautsprecherausschnitts ist elementar wichtig. Wenn man es nicht tut, sieht es so aus. Wie soll die Luft hinter dem Chassis in's Gehäuse gelangen? So gut wie gar nicht Confused.
[Bild: aig2mao5.jpg][Bild: aavfdbn2.jpg]
Jetzt ist es Zeit, das Anschlusskabel in das Gehäuse zu bringen. Auf Anschlussklemmen habe ich aus Kostengründen verzichtet.
[Bild: ppcmng5m.jpg]
Jetzt wird das Gehäuse bedämpft. Ich habe dafür meine ganzen Reste zusammengesucht. Daher ist es bei mir etwas bunt Big Grin. Das Stück auf der Rückwand hat ca. 5cm Stärke, die Seiten und der Deckel haben ca. 2,5cm. Das Dämmmaterial auf jeden Fall mit dem Gehäuse verkleben.
[Bild: updl8mkd.jpg][Bild: 9qs3gxk7.jpg]
Jetzt kann die Schallwand aufgeklebt werden. Auch hier das Pressen nicht vergessen. Wenn's fertig ist, sieht es dann so aus. Ich bin mit dem 45°-Fräser einmal um die Schallwand gefahren. Das hat aber primär optische Gründe. Wer lieber verrundet oder es eckig lassen will - bitteschön, kein Problem.
[Bild: mxkoci3a.jpg][Bild: ionsh9pr.jpg][Bild: t2kwyqzd.jpg]
Fast fertig. Jetzt wird der Sperrkreis zusammengelötet. Die Plusleitung kommt an eine Seite des Sperrkreises, die Andere Seite wird mit dem Chassis verbunden. Die Minusleitung geht direkt an's Chassis. Den Sperrkreis habe ich einfach mit reichlich Heisskleber unter das Chassis innen an die Schallwand geklebt. So wird der Sperrkreis aufgebaut.
[Bild: njs95k6o.jpg]
Dann das Chassis in's Gehäuse schrauben und fertig ist die Mini-AL.
[Bild: mjtrdink.jpg][Bild: k6jey4db.jpg]

Alle Teile bekommt man z.B. bei Martin Köppke, Tel. 0421-601756 oder bei Spectrumaudio. Die Abstimmung des Sperrkreis habe ich zusammen mit Martin Köppke von Radio Köster gemacht (danke dafür).

Da ich jetzt wieder Zuhause bin, laufen sie jetzt an meinem Rechner. Basisbreite 60cm mit 80cm Hörabstand. Funktioniert prima. Als Verstärker dient ein kleiner Tripath-Amp Lepai LP-2020, den ich für knapp unter 15€ (neu inkl. Versand) in der Bucht gekauft habe. Nahfeldhören hat was Wink Big Grin.

Fast vergessen, was kosten die Beiden denn? Das Material für ein Paar Mini-AL (komplett inkl. Holz) liegen bei ca. 80€. Ziel erreicht, ganz viel Musikhören für kleines Geld.

Ich wünsche allen Nachbauern viel Spass und ein tolles Hörerlebnis.

Gruss
Olli

Nachtrag: Die Anleitung zum Aufbau des Sperrkreises.

1. Die Teile von links nach rechts: Spule 0,82mH - Widerstand 4,7Ohm - Kondensator 5,6uF
[Bild: q2voeqav.jpg]

2. Die Spule vor sich auf den Tisch legen
[Bild: ofkakapv.jpg]

3. Kondensator und Widerstand auf die Spule kleben (Heisskleber geht besonders gut)
[Bild: wqoffpg2.jpg]

4. Die Anschlussdrähte auf beiden Seiten zusammen bringen
[Bild: g38t5bvd.jpg]

Jetzt die Drähte miteinander verbinden. Das kann mittels einer Lüsterklemme gelöst werden oder, besser, durch verlöten. Dann kommt links die Plusleitung vom Verstärker und rechts die Plusleitung zum Chassis dran. Das Ganze dann in das Gehäuse kleben (auch hier funktioniert Heisskleber prima). Minus kommt direkt an's Chassis. Fertig.

Gruss
Olli
[Bild: logo_igdh_mini.png]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.01.2011, 21:01 von hoschibill.)
Zitieren
KAPPA 07
C-Guru
*

Beiträge: 207
Registriert seit: Mar 2010
#2
03.08.2010, 21:20

Hi!

Ja,die Dinger leisten für die Größe Erstaunliches,davon konnte ich mich überzeugen.
Ein ideales Einsteigerprojekt(nicht nur)für Anfänger!
Wie lange hat der Aufbau gedauert?
Den Stapel darunter zu verarbeiten frisst wohl etwas mehr ZeitBig Grin.

Gruss

Martin
GEWERBLICHER TEILNEHMER
___________________________

misst es sich gut und klingt schlecht,ist es schlecht.
klingt es gut und misst sich schlecht,misst du falsch...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.08.2010, 21:36 von KAPPA 07.)
Zitieren
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.855
Registriert seit: Mar 2009
#3
03.08.2010, 21:41

Hi Martin Smile
Der Aufbau hat alles in allem ca. 3Std. gedauert (inkl. Trockenzeiten). Ein schönes Projekt für 'nen Samstag Nachmittag zwischen Kaffee und Abendbrot Big Grin.

Den Stapel darunter habe ich schon fast weg Wink Big Grin.

Gruss
Olli
[Bild: logo_igdh_mini.png]
Zitieren
Eminenz
ex-Moderator
******

Beiträge: 5.433
Registriert seit: Mar 2009
#4
04.08.2010, 06:53

Bei mir wäre das wohl eine längere Geschichte. Wink
Gruß, Miguel
----------------------------------------------------------------------------------

Trete meiner Truppe bei! Angel

Totus Tuus ego sum, et omnia mea tua sunt
Zitieren
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.855
Registriert seit: Mar 2009
#5
04.08.2010, 18:36

(04.08.2010, 06:53)Eminenz schrieb: Bei mir wäre das wohl eine längere Geschichte. Wink

Macht gar nix. Sie sind aber einfach genug, dass man auch (fast) ohne Vorkenntnisse loslegen kann Wink Big Grin.

Gruss
Olli
[Bild: logo_igdh_mini.png]
Zitieren
Eminenz
ex-Moderator
******

Beiträge: 5.433
Registriert seit: Mar 2009
#6
04.08.2010, 21:24

Nuja, Leiterplatte, Kondensator und Widerstände.... das wäre erstmal nen halben Tag Arbeit. Nen Lötkolben hatte ich auch noch nicht in der Hand.... beim Gehäuse sehe ich jedoch keine Schwierigkeiten Wink
Gruß, Miguel
----------------------------------------------------------------------------------

Trete meiner Truppe bei! Angel

Totus Tuus ego sum, et omnia mea tua sunt
Zitieren
KAPPA 07
C-Guru
*

Beiträge: 207
Registriert seit: Mar 2010
#7
04.08.2010, 21:45

Vergiss die Leiterplatte!

Kondensator und Widerstand auf die Spule kleben,Ansschlußdrähte verdrillen,zwei Lötstellen,fertig!
Und für absolut Lötunwillige:zur Not tun´s auch Lüsterklemmen.

Gruss

Martin
GEWERBLICHER TEILNEHMER
___________________________

misst es sich gut und klingt schlecht,ist es schlecht.
klingt es gut und misst sich schlecht,misst du falsch...
Zitieren
Eminenz
ex-Moderator
******

Beiträge: 5.433
Registriert seit: Mar 2009
#8
05.08.2010, 07:56

Bilder davon wären auch mal toll... Big Grin
Gruß, Miguel
----------------------------------------------------------------------------------

Trete meiner Truppe bei! Angel

Totus Tuus ego sum, et omnia mea tua sunt
Zitieren
richi44
Unregistered

 
#9
05.08.2010, 11:50

Hallo Olli, wie bist Du auf die Werte des Sperrkreises gekommen? Ich sehe mit Deiner Wahl eine Absenkung von maximal etwa 4dB mit Eckwerten bei rund 950Hz und 6kHz. Hast Du das Chassis ausgemessen oder einfach nach Gehör "operiert"? Und war dies nötig (es gibt ja keinen gemessenen Frequenzgang im Internet).

Und noch eine Frage: Bei der Simu steht etwas bei der Dateneingabe von Monacor SPX-31TB. Ist das einfach ein "Überbleibsel"?
Zitieren
TheoL
Ist häufiger hier
**

Beiträge: 75
Registriert seit: May 2010
#10
05.08.2010, 13:54

Moin Olli,

mal wieder eine herausragende Dokumentation von Dir.
Respekt ! und Danke !

Mich würde interessieren ob einer von Euch den schnuckeligen Bauvorschlag mal im Vergleich zu irgend etwas ähnlichem gehört hat ?

Höre selber an meinem PC mit dem Visaton FRS 8 in recht ähnlicher Kiste.

Würde sich ein "Upgrade" lohnen ?

Gruß, Theo
Zitieren
Eminenz
ex-Moderator
******

Beiträge: 5.433
Registriert seit: Mar 2009
#11
05.08.2010, 14:09

Zitat:Fast fertig. Jetzt wird der Sperrkreis zusammengelötet. Die Plusleitung kommt an eine Seite des Sperrkreises, die Andere Seite wird mit dem Chassis verbunden. Die Minusleitung geht direkt an's Chassis. Den Sperrkreis habe ich einfach mit reichlich Heisskleber unter das Chassis innen an die Schallwand geklebt. So wird der Sperrkreis aufgebaut.

Daran wirds bei mir scheitern und ausgerechnet davon hast du vergessen Bilder reinzustellen.
Gruß, Miguel
----------------------------------------------------------------------------------

Trete meiner Truppe bei! Angel

Totus Tuus ego sum, et omnia mea tua sunt
Zitieren
KAPPA 07
C-Guru
*

Beiträge: 207
Registriert seit: Mar 2010
#12
05.08.2010, 22:16

Hallo!

Der nächste Sperrkreis wird fotografiert.Prinzipiell sehen die alle ähnlich aus.
Man muss nur das +kabel durchschneiden und das Konstrukt dazwischensetzen.
Wo das passiert ist egal.Wenn man keine Lust oder Möglichkeit hat,die Box zu öffnen,kann der Sperrkreis auch draußen bleiben.

Gruss

Martin
GEWERBLICHER TEILNEHMER
___________________________

misst es sich gut und klingt schlecht,ist es schlecht.
klingt es gut und misst sich schlecht,misst du falsch...
Zitieren
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.855
Registriert seit: Mar 2009
#13
05.08.2010, 23:22

(05.08.2010, 11:50)richi44 schrieb: Hallo Olli, wie bist Du auf die Werte des Sperrkreises gekommen? Ich sehe mit Deiner Wahl eine Absenkung von maximal etwa 4dB mit Eckwerten bei rund 950Hz und 6kHz. Hast Du das Chassis ausgemessen oder einfach nach Gehör "operiert"? Und war dies nötig (es gibt ja keinen gemessenen Frequenzgang im Internet).

Und noch eine Frage: Bei der Simu steht etwas bei der Dateneingabe von Monacor SPX-31TB. Ist das einfach ein "Überbleibsel"?

Hi Richi Smile
Wir haben das Chassis 'quick-and-dirty' mit JustOct gemessen und danach den Sperrkreis berechnet. Die gemessene Überhöhung hat sich bei Stimmen als etwas nervig herausgestellt. Die Dimensionierung des Widerstands haben wir nach Gehör ermittelt. Sollte schnell gehen Wink. Angefangen mit 6,8Ohm sind wir am Ende bei 4,7Ohm als beste Lösung angekommen.
Der Kommentar bez. SPX-31TB ist tatsächlich ein Überbleibsel, da ich den Lautsprecher ursprünglich mit dem Chassis bestücken wollte. Aber Herr Vollstädt von Spectrumaudio hat mir die bessere Alternative empfohlen. Unter'm Strich bin ich sehr zufrieden. Ich werde den Fehler in der Simu korrigieren.

(05.08.2010, 14:09)Eminenz schrieb: Daran wirds bei mir scheitern und ausgerechnet davon hast du vergessen Bilder reinzustellen.

Schande über mich. Darüber habe ich mich auch schon geärgert. Ich werde mal einen Sperrkreis zu demonstrationszwecken Aufbauen und die Fotos hier einstellen.

Gruss
Olli
(05.08.2010, 13:54)TheoL schrieb: Höre selber an meinem PC mit dem Visaton FRS 8 in recht ähnlicher Kiste.

Würde sich ein "Upgrade" lohnen ?

Gruß, Theo

Hallo Theo Smile
Es ist schwer, da eine konkrete Aussage zu machen. Ich weiss ja nicht, wie Du hörst. Was ich beim BB3.AL herausragend finde, sind seine Bassqualitäten und die Feinzeichnung im Hochtonbereich. Da ich den FRS8 nicht gehört habe, kann ich aber nicht sagen, ob sich ein Upgrade für Dich lohnt. Wo wohnst Du denn?

Gruss
Olli
[Bild: logo_igdh_mini.png]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.08.2010, 23:25 von hoschibill.)
Zitieren
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.855
Registriert seit: Mar 2009
#14
07.08.2010, 01:31

Hi zusammen Smile
Ich habe im Baubericht die bebilderte Bauanleitung für den Sperrkreis nachgetragen.

Gruss
Olli
[Bild: logo_igdh_mini.png]
Zitieren
Eminenz
ex-Moderator
******

Beiträge: 5.433
Registriert seit: Mar 2009
#15
07.08.2010, 07:19

Super Olli!
Gruß, Miguel
----------------------------------------------------------------------------------

Trete meiner Truppe bei! Angel

Totus Tuus ego sum, et omnia mea tua sunt
Zitieren
lennox2005
Unregistered

 
#16
20.08.2010, 22:14

Das sieht gut aus Olli und ist ein schöner BerichtProst

Meine 10 Öre in BR sind fast genauso von der Größe, lediglich der Kanal ist längerSmile
Zitieren
TheoL
Ist häufiger hier
**

Beiträge: 75
Registriert seit: May 2010
#17
10.09.2010, 22:04

MINI - AL

Eigentlich hatte ich angedacht meine PC-Kiste , 2,8 ltr BR mit Visaton FRS 8 ein kleiner
Sperrkreis , mitzubringen und ein kleines Vergleichshören zu machen.
Aber ich dachte schon, das wird zuviel. und richtig, die Zeit lief mal wieder davon.
Sehr ähnliches Gehäuse, gleiche Chassisgrösse und nach einem Blick auf Olli´s
Schreibtisch auch ähnliche Aufstellungsbedingungen.
Olli hat seine Mini-Al dennoch kurz zum Klingen gebracht.
Und WOW.
Auch wenn es kein direkter Vergleich war, ich behaupte die Mini-AL klingen um Klassen
besser.
Im Tiefton Welten !
Ich bin ja nun bekennender Tieftonfan.
Mit dem Kompromiss meiner eigenen PC-LS habe ich mich immer abgefunden.
Hab´ halt gedacht " was willst Du auch von so einem kleinen Chassis erwarten " ,
der OA BB 3.AL hat mir gezeigt was geht.
Schön tief und auch tief und laut.
Das kann der FRS 8 so nicht.
Dann zeigte Olli mir kurz den max-Pegel. Oder wäre noch mehr gegangen ?
Egal, für so einen kleinen PC-LS sensationell. Das braucht keiner ( zumindest ich nicht ).
Olli sagte, er hatte die Kleinen auch mal zum Testen in seinem Wohnzimmer an der
Hauptanlage. Auch das würde gut gehen. Ich glaub´s ihm - ungehört.

Bei dem sehr kurzen Hören konnte ich feststellen das die Auflösung erst mal gut war.
Um die Auflösung differenzierter zu betrachten müsste ich länger und mit mir bekannter
Musik gehört haben. Dafür wollten wir uns nicht die Zeit nehmen, denn es standen ja
noch die Großen auf dem Programm.

Das Klangbild empfand ich als insgesamt nicht ganz so hell - wie ich es mir zumindest
Einbilde - zu hause an meinen PC-Kisten zu hören

Dafür klang es substanzreicher.
Ich denke diese Klangeigenschaften kann aber jeder durch den Sperrkreis feinfühlig
dosieren.

Auf jeden Fall weis ich nun. Der FRS 8 ist für sein Geld ein tolles Chassis.
An meinem PC werde ich aber in Zukunft mehr wollen.
Ich hab noch ein unerwähntes Projekt im Hinterkopf, falls es das nicht wird, kommt bei
mir auch der OA BB 3.AL ins Haus.

- weiter gehts bei der TwoPeak - LINK

Auch hier der Direktlink.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.09.2010, 22:16 von hoschibill.)
Zitieren
pcmurx
Breitbandverrückt
***

Beiträge: 146
Registriert seit: Sep 2010
#18
13.09.2010, 12:54

Hallo zusammen,

auch ich bin von den kleinen echt begeistert. Gerade der Bass den die kleinen fabrizieren ist wirklich der Hammer für die Größe. Pegelfestigkeit ist auch super, genauso wie der Preis.

Ich wollte demnächst auch ein paar PC-Lautsprecher bzw Nahfeldmonitore bauen, da kommen die hier auf jeden Fall mit in die engere Auswahl, auch wenn mich eine Eigenentwicklung mit den Chassis aus der Tuby auch reizt.

Die Mini-Al sind jedenfalls ganz große Klasse!

Gruß, Stefan
Zitieren
Seppl82
Neuling

Beiträge: 6
Registriert seit: Oct 2010
#19
22.10.2010, 13:13

Moin,

ich bin neu hier im ForumSmile

Ich habe mich schon ein paar Jahre mit dem Thema Car Hifi beschäftigt
und war auf der Suche nach ein paar kleinen LS für meinen PC und
bin dabei auf Euer Forum gestoßen...
Obwohl ich noch keinen LW biosher gebaut habe, hat mich schon irgendwie das Fieber gepacktWink
Ich habe schon einige Beiträge gelesen und was mir sehr gut hier gefällt,
ist der immer freundlich TonWink

Nun zu meiner Frage:
Ich habe mir den BR-Kit für den Omnes bei Spectrum Audio bestelllt und auch einen Bauvorschlag mitgeliefert bekommen.
Dieser ist vom Port her ähnlich, hat aber 4 Liter Volumen,
also gut 1 Ltr. mehr wie bei Eurem Vorschlag.
Dazu ist der Sperrkreis ein völlig anderer.
Leider muss ich aus Platzgründen Euer Gehäuse nehmen....macht da
der andere Sperrkreis viel aus?
Ich weiß, probieren geht über studieren....aber wenn ich mir die 2-3 Stunden sparen kann....dann mache ich das doch auch gerneProst

Vielen Dank & Grüße,
Sebastian
Zitieren
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.855
Registriert seit: Mar 2009
#20
22.10.2010, 15:53

Hi Sebastian Smile
WILLKOMMEN IM HIFI-PORTAL Big Grin.

Wenn Du mir die Werte von Deinen Bauteilen mitteilst, kann ich sie mal in die Simulation einbauen. Dann sehen wir, ob's klappt.

Gruss
Olli
[Bild: logo_igdh_mini.png]
Zitieren
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.855
Registriert seit: Mar 2009
#21
26.03.2011, 11:19

Hallo zusammen Smile
Ab sofort gibt es Mini-AL bei Spectrumaudio als Bausatz für 65€ / Paar ohne Gehäuse.

MINI-AL BEI SPECTRUMAUDIO

Gruss
Olli
[Bild: logo_igdh_mini.png]
Zitieren
TheoL
Ist häufiger hier
**

Beiträge: 75
Registriert seit: May 2010
#22
26.03.2011, 22:48

Moin HiFi-Portal
und
Moin Olli,

Zwei von Dir entworfene Lautsprecherbausätze bei einem offiziellen Händler !

RESPEKT !

Von den Qualitäten der Mini-AL durfte ich mich ja bereits ( wenn auch nur kurz ) überzeugen lassen.
Und ich denke das mit der Maxi-AL kriegen wir auch bald hin Smile .

Und :
Gratuliere Zu Deiner neuen Homepage.
Gefällt mir sehr gut.
Bin fast jeden Tag am stöbern ob es Neues gibt.
Hast ja bereits eine Rubrik für Fortgeschrittene eingerichtet Big Grin .

Gruß, Theo
Zitieren
julzZz303
diy-Infizierter
***

Beiträge: 132
Registriert seit: Mar 2009
#23
18.04.2011, 20:15

hallo,

im prinzip will ich die ls nachbauen, jedoch mit einer breite von lediglich 10 cm
hast du eine idee, wie ich den sperrkreis verändern muss, dass ich keine probleme mit dem BS bekomme?

oder ist die abweichung vernachlässigbar?

regards jul
kaufen kann jeder----diy-higH-fi ist was mich bewegt
Zitieren
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.855
Registriert seit: Mar 2009
#24
20.04.2011, 22:21

Hallo Jul Smile
Ich hab's mal kurz simuliert. Bei 10cm Schallwandbreite verlierst Du minimal Pegel im Bereich 200-2000Hz. Die Differenz zu meinem Plan ist aber kleiner 1dB. Daher habe ich da keine Bedenken. Denk' aber daran, dass Du die Gehäuse etwas tiefer baust, damit Du auf ein Nettovolumen von 2,8 Litern kommst. Auch den Reflexkanal musst Du anpassen, damit er hinterher die gleiche Fläche hat.

Wenn Du den Sperrkreis für 10cm Breite angleichen willst schlage ich folgende Werte vor:

Spule: 0,68mH / 1mm Draht
Widerstand: 4,3Ohm (3,3Ohm und 1Ohm in reihe)
Kondensator: 5,6µF (bleibt gleich)

Gruss
Olli
[Bild: logo_igdh_mini.png]
Zitieren
Seppl82
Neuling

Beiträge: 6
Registriert seit: Oct 2010
#25
03.08.2011, 22:51

Moin zusammen,

ich habe meine beiden Mini-Al seit einiger Zeit am PC am Laufen und bin wirklich begeistert und leider auch jetzt BB-infiziertBig Grin

In Punkte Home-Hifi habe ich mehr oder weniger keinen Vergleich, aber ein gewisses feingefühl im Ohr sollte ich haben.
Die LS sind kein Highend, aber wenn man den Anschaffungspreis sieht einfach nur klasse und machen viel Spaß.

Danke für diese tolle Entwicklung.

Ich überlege mal, damit ein kleines Low-Budget-Heimkino zu machen.
Ich war nämlich verblüfft, was die zu Hause könnenProst
Hat das schon mal einer gemacht?

Grüße,
Sebastian
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste