Hochwertige Kompaktboxen
Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 63.900
Registriert seit: Mar 2009
#1
28.07.2010, 18:45

Wer kann zu diesen Kompaktboxen etwas beitragen?

1) Canton Reference 9.2 DC

[Bild: 131560_2.jpg]

So - habe mich soeben mal mit einem Fachmann telefonisch unterhalten
bzgl. der Canton Reference 9 DC und der Nachfolgerin, der 9 DC II.

Die DC II hat einen völlig neu entwickelten Hochtöner, der nicht so scharf klingen soll und eine optimierte Frequenzweiche.

Sie klingt insgesamt gesehen aus seiner Sicht wärmer, was durchaus
zum langzeitlichen Hören ein Vorteil sein soll.

Vielen Dank Philipp für deinen tollen Bericht: Prost

Zitat:Canton Reference 9.2 DC Erfahrungsbericht
Hallo zusammen,

lange war ich aus Zeitgründen nicht mehr in diesem Forum aktiv (nur im Hifi Forum ein bisschen. Beides ging einfach nicht) nun möchte ich aber meine Erfahrungen mit der Reference Serie von Canton mit euch teilen. Ich hoffe ich hab nicht zu "drög" geschrieben.


Zur Vorgeschichte:

Alles hat vor ca. drei Monaten angefangen, meine aktuellen Karat 790 DC stellten mich irgendwie nicht mehr zufrieden, nach knapp 10 Monaten gingen mir diese irgendwie auf die Nerven.

Also informierte ich mich im Internet was es noch so gibt was man sich anhören könnte und landete (wie eigentlich immer) bei Canton. Und zwar um genau zu sein bei der Reference 7.2, einem zierlichen "High-End" Standlautsprecher. Ein Kindheitstraum von mir der mir immer unbezahlbar schien. Nach den ersten "verliebten Blicken" auf die eigens für die Reference Serie von Canton geschaffene Homepage und dem Datenblatt der Ref. 7.2 vereinbarte ich einen Hörtermin bei meinem Hifi Händler. Zusammen mit meiner besseren Hälfte und meinen Cousin, der auf der suche nach einem günstigen Kompaktlautsprecher für seinen Fitnessraum war.


Der Tag des hörens und sehens:

ca. eine Woche später saß ich also mit meinem Cousin (und gleichzeitig bestem Freund) und meiner Freundin bei meinem Hifi Händler um mich überzeugen zu lassen. Vorher hatte ich vereinbart das ich die Lautsprecher an "meiner Kette", mit der ich nach wie vor sehr zufrieden bin, hören möchte (Yamaha A-S1000 und CD-S1000).

Angekommen standen die Ref. 7.2 wie vereinbart und an "meiner" Kette zum hören bereit. Also los gehts!

Die Klangeindrücke:

Die Reference spielten ganz ordentlich auf, allerdings sehr dünn mit wenig Tiefgang bzw. kaum Bass selbst bei House und Trance. Etwas enttäuscht begann ich etwas den Bass am Verstärker hoch zu drehen (was ich normale nicht mache, verabscheue jegliche Art von Loudness oder Klangreglern) ohne riesige Verbesserungen wahrzunehmen. Der Hochtonberreich war absolut Klasse aber dem Lautsprecher fehlte es einfach an Pfiff, man kann es schlecht beschreiben es war absolut nicht "meine Reference".


Der Sprung zur kompakten:

Auf "nerven" meiner besseren Hälfte mal "die kleinen süßen dort anschließen zu lassen" ließ ich mich überreden und lehnte mich auf das gemütliche Sofa des Hörraums zurück gelangweilt und Augen zu, weil ich so oder so nicht viel erwartete aus diesen kleinen "Dingern". Doch schon nach den ersten takten meiner Lieblings SACD von Schiller "Leben" verschwand mein Desinteresse. Meine Freundin, ohne normalerweise großes Interesse an meinem Hobby, sagte direkt "das klingt schön" Was war das? Sie hatte recht! Hatte ich vorher etwa die kleinen gehört und jetzt spielte endlich die Reference 7.2 die ich mir vorgestellt hatte, mit rundem Klangbild und tollen Bässen bei den gleich bleibenden perfekten Höhen? NEIN! Nach dreimaligem prüfen der Verkablung dämmerte es mir langsam, es war dieser kleine Lautsprecher der dort diese "Show" ablieferte.

Ich war absolut begeisterte setzte mich wieder und hörte....und hörte.....und hörte. Diese kleinen Biester haben mich einfach mit ihrer kompletten Art von der ersten Sekunde an begeistert, sowas hatte ich noch nie. Absolut neutral mit knackigen Bässen, toller Abbildung und spitzen Hochton begeisterten diese Kompaktlautsprecher mich einfach.

Was dann folgte war klar, Preis eingeholt, bestellt und mich gefragt wieso ich mir nicht schon früher Kompaktlautsprecher angehört hatte.



Das hören zuhause:

Nach gut einer Woche standen die Lautsprecher dann nun endlich in meinem Zimmer. Erschreckend klein (in meinen Augen) aber hübsch oder wie meine Freundin es ausdrückte "süß" anzusehen. Nach wie vor skeptisch alles verkabelt und erst mal in Ruhe einspielen lassen. Als ich am nächsten Tag begann richtig Musik zu hören verflogen fast 6 Stunden wie im Flug. Absolut neutral und mit noch kräftigerem Bass erfuhr ich meine Musik neu. Keine Effekthascherei, kein rumgeprotze weder mit Größe noch mit Membranfläche, einfach ein sauberer neutraler und warmer klang egal bei welcher Musikrichtung. Mein Tipp - Viel Wandabstand zu den hitneren Wänden einplanen die Lautsprecher leicht aber wirklich nur leicht auf den Hörplatz einwinkeln.


Mein Fazit:

Man sollte sich nicht vom äußeren Schein Abschrecken lassen, auch kleine Lautsprecher können ganz große sein! Ich hatte Jahre lang nur Standlautsprecher (LE 170, Ergo 80, Vento 809, Karat 790) und war immer in dem Glauben das nur solche Musik gut wiedergeben können. Die kleine Reference belehrt mich beim täglichen Musik hören immer wieder eines besseren.

Es ist außerdem immer wieder erfrischend wenn man schräg angeguckt wird wenn man von seiner Leidenschaft für Hifi erzählt und diese Person bei einem ins Zimmer kommt und erst mal irgend ein blöden Kommentar wegen den "kleinen Böxchen" abgibt. Aber auch nur so lange bis ich die Anlage warm laufen lassen.


Ich hoffe ich konnte etwas vermitteln und bin nicht nur in Euphorie ertrunken. :prost

Wenn gewünscht kann ich auch gerne Bilder nachliefern!

Beste grüße

Philipp


2) Dynaudio Special 25

[Bild: SP25.jpg]

Zitat:Das dieser LS 2002 zum 25-jährigen Firmenjubiläum von Dynaudio heraus gebracht wurde; ist wohl allgemein bekannt. Das ein Hersteller sich bei der Bestückung einer Jubilöums Box nicht lumpen läßt, versteht sich wohl von selbst. So ist es dann auch nicht verwunderlich das sie mit einem HT vom schlage des Esotar 2 und einem TMT aus der Evidence Temptation sich schmücken darf.

Zum Klang, Dynaudio wie man es erwartet. Im ersten Moment zurückhaltend und überhaupt nicht Spektakulär. Was sich aber schlagartig ändern kann, wenn sie mit der dementsprechenden Musik versorgt wird. Damit meine ich Aufnahmen die nicht völlig dem „Loudness war“ zum Opfer gefallen sind!

Dann kann sie einen aber sowas von sparsam aus der Wäsche gucken lassen, man will es irgendwie nicht glauben. Sie ist doch nur 22x42x35cm groß und kann dabei einen Bassfundament, was einen nur noch verwundert. Dabei ist sie noch nicht mal geizig mit Pegel. Nein sie kann ihn, selbst ein Album vom schlage Michael Jackson HIStory past. present and future BOOK I (1995 EPC 474709 2) kann daran nichts ändern. Für mich geht es ab Disc II los mit Titel 2. THEY DONT´T CARE ABAUT US. Jetzt mag sich der eine oder andere fragen, warum dieser Titel ? Ganz einfach, er kann mehr als deutlich zeigen das ein Sauberer Bass keine Hexerei ist ! Diese kleinen und überraschenden Einlagen die dieses Stück einfach mal eben so in den Raum schmeist, haben den Ausdruck, der wohl gemeint war. Von Pudertrocken bis Wummstief ist alles da. Wer es bis dahin noch nicht mitbekommen hat, sollte zurück zum ersten Titel SCREAM wandern und dann zuhören. Dieser LS kann es einen erahnen lassen, auf was für einer Abhöre das Album gemischt wurde (Grenzenlos).

Sie kann aber auch völlig anders, schön nachdenklich und frei von irgend einem Muster ihr Ding machen. Ein gutes Beispiel dafür ist Eric Clapton / UNPLUGGED (9362-45024-2) mit dem dritten Titel : hey hey. Es ist diese losglöste freiheit die dieser Song mit sich bringt, Stimmung und Raum wirken absolut echt. Einzig der Applaus des Publikum hätte etwas leiser sein dürfen.

Noch ein Beispiel, vom Album Star Tracks der Band THE YURI HONING TRIO(JIM 75043) mit dem genial umgesetzten Titel Walking in the Moon. So hört sich ein Schlagzeug an, alleine die Snaredrums sind einfach nicht zu bremsen. Man will und macht einfach immer Lauter, was dem LS mal nicht die Bohne juckt. Es knallt und schäppert das es einem den Atem verschlägt, ohne auch nur ansatzweise zu komprimieren. Dabei fliegen die Anzeigen meiner McIntosh locker über 200Watt und das alles ohne Stress, es wird einfach immer lauter. Auch unten herum folgt sie dem Kontrabass ohne mucken, für mich immer wieder erstaunlich wie die Dänen das hinbekommen haben. Höhen glasklar und mit Details ohne Ende, auch die räumliche Darstellung läst eigentlich keine Wünsche offen.
Ich bin auch heute noch nach ich weiß nicht mehr wievielen Stunden platt, wie dieser kleine Pupser es schaft meinen gut 25qm großen Raum mit Musik von oben bis unten auszufüllen.

Zur Abstimmung noch ein paar Worte, sie wirk in der Wiedergabe fast wie an einer Schnur gezogen. Da ist nichts was irgenwie aufgesätzt oder gar verbogen klingt, nein es geht einfach immer geradeaus. Das aber auch ohne Rücksicht auf Verluste. Was heißen soll "schlechte Quelle, gleich schlechtes Ergebnis". Das ist dann schon wirklich enttäuschend wieviel bescheiden aufgenommene Alben, sich so über die Jahre im Regal angesammelt haben.


So einen LS sucht man nicht, er findet seine Zuhörer !

--------------------------------------------------------------------------------
Gruß, Daniel

Vielen Dank für den tollen Beitrag, Daniel. Prost
2B) Dynaudio C1

[Bild: Dynaudio_Confidence-C1.jpg]

3) KEF Reference 201.2

[Bild: product-1063638.jpg]

4) B & W 805 S

[Bild: 9ffaa513443f872bab17680fa002d10d_8176780...152699.jpg]

Ich habe gerade ein paar Testberichte über die kleine und neue B & W
805 D in der Audio und in der Stereo gelesen und demnach scheint das
eine excellente Kompaktbox zu sein, wenn man denen Glauben schenken darf.Überzeugen muß sich jeder natürlich selber - keine Frage.

In der Stereo hatte die Vorgängerin, die 805 S, die es für 2800 Euro
das Paar gab, 88 Prozent.Die neue 805 D bekam dort 100 Prozent.
Allerdings kostet das Paar 805 D nun auch stolze 4400 Euro.

In der Audio hatte die 805 S 85 Punkte, die 805 D sogar erstaunliche
91 Punkte.Das ist eine erhebliche Steigerung.

Ich möchte hier keine Werbung machen, aber wer sich eine sehr hochwertige Kompaktbox zulegen möchte und auch das dazu notwendige
Geld hat, der sollte diese Box sicherlich auch einmal vor dem Kauf
gehört haben.Möglichst in den eigenen 4 Wänden.

http://produkte.gute-anlage.de/index.php...oducts=485


5) Sonics Arkadia

[Bild: Arkadia_14_1.jpg]

6) JM Lab Micro Utopia

[Bild: p_Focal-JMlab_Micro_Utopia_Be_2247.jpg]

7) Dali Helicon 300 MkII

[Bild: dali-helicon-300-speakers-mk2.jpg]

8) Zingali Overture 2 S

[Bild: Zingali-Overture-2S.jpg]

9) Wilson Audio Cub II

[Bild: cub1.gif]

Zitat:Fazit der Audio:
'Die Wilson Audio Cub II hielt ein Plädoyer wider die akustische Gleichmacherei. Stimmt schon, für eine Kompaktbox ist sie unverschämt teuer - aber unverschämt gut, sei hinzugefügt.
Wer sie hörte, erlag ihrem Esprit, ihrem Charme, ihrer Unbestechlichkeit. Weshalb, fragte ich die Kollegen im Hörraum, die gerade einen Verstärkertest absolvierten, benutzt Ihr die Cub II für den Test und nicht einen unserer Giganto-Wandler? Ähmm - die Dynaudio Evidence sei gerade abgebaut und die Grand Slamm III klänge im AUDIO-Hörraum keineswegs in allen Disziplinen besser. Vor allem aber hieß es: "Dieser kleine Zwerg versüßt einfach die Arbeit, weil er unglaublich viel Spaß macht."
Die Cub II - ein neuer Geniestreich vom Hexer Wilson.'

AUDIO-Steckbrief:
Neutralität: 100
Präzision: 105
Luftigkeit: 105
Lebendigkeit: 100
Bassfundament: 65
Gesamt: 95

Klang: überragend
Verarbeitung: überragend
Referenzklasse / 5 Ohren


Einen tollen Bericht bzgl. der Wilson Audio Cub kopier ich jetzt einfach mal von Daniel vom "Mich Freut Thread" hier herein, damit er nicht verlorengeht: Confused

Zitat:Ich und Klangbeschreibungen, na gut nur weil Du es bist.

Der erst Eindruck war bei mir Gigantisch und das darf man wörtlich nehmen !

Keine anzeichen von Anstrengung oder Übervorderung im ganzen Specktrum. Eine leichtigkeit und freizügigkeit die ich vorher so nur selten gehört habe. Man ist sofort in der Musik und kann nicht loslassen, der LS nimmt einen mit auf seine Reise durch die Klänge. Höhen Messerschaf aber nie aufdringlich, mitten die eine Detailarbeit leisten das es einem nur so zuhaut mit Informationen. Der Bass, ein Ding was eigentlich keinen Komentar mehr bedarf, außer das er ganz unten aufhört. Mehr aber auch nicht, selbst die brachialsten Attacken lassen sie vollig kalt.

Aber das können auch andere LS, was dieser kann wie kaum ein anderer ist die Räumlicht Tiefe, es ist einfach nur erstaunlich wieviel da zu erkennen ist. Man will es einfach nicht glauben das nur zwei LS spielen, wo der eigene Kopf noch glaubt das dort eine ganze rundum beschallung stattfindet.

Für mich ein absoluter ausnahme LS, der aber auch seine Schattenseiten hat. Er ist so sauber und erlich das Aufnahmen egal welcher Art sofort entlarft werden. Das macht ihn nicht zum LS für jedermann, verstehe mich jetzt bitte richtig Stefan, wenn ich mir vorstellen könnte das dieser LS nicht zu deiner Art von Musik passen würde. CCR und Co kommen über diesen LS nicht so rüber wie Du und ich es uns vorstellen.

Für mich kleines Holzohr ist dieser LS ein Traum an Luftig und Räumlicher Tiefe, was ich aber auch nicht jeden Tag so brauche. Weil es einfach zuwenig an guter Kost für ihn gibt (zumindestes in meinem Regal).

Nicht das ich ihn jemand ausreden möchte, aber der Anspruch den er zu Tage legt, währe mir zu hoch !

Liest sich bestimmt komisch, sehe ich aber so.


wasusi schrieb:Ich habe sie nun, die Wilson Audio Cub 2.
Vorab vielleicht etwas dazu, was mich bewegt hat von meiner B&W 804S auf diesen LS umzusteigen.
Ich hatte die Möglichkeit vor einiger Zeit diesen LS schon einmal zu hören und damals war ich sehr faziniert davon, was ich vor die Ohren bekam. Zuerst dachte ich, eine Kompaktbox, was soll da schon kommen. Aber schon nach den ersten Klänge war ich begeistert und mir schwebte schon damals vor mir das auch bei mir anhören zu können. Nach einer Zeit des Überlegens, meine 804 gegen eine 803 zu tauschen, viel mir wieder DAS Hörerlebnis ein, welches mich unwahrscheinlich beeindruckt hat.

Normaler Weise verfahre ich bei Neuanschafuungen in der Regel so, das ich mir die zu kaufende Komponente, erst bei mir in meinem Hörraum anhöre. Der meiner Meinung nach beste Weg, zu einem vernünftigen Ergebnis zu kommen. Obschon man bei highendigen Anschaffungen nicht immer von Vernunft sprechen kann, wird der ein oder andere sagen. Seis drum.

Also, nach einigem Überlegungen und nach Durchsicht der üblich verdächtigen wie Audio-Markt und Co., habe ich mein Wunschobjekt entdeckt.
Der Preis stimmte und da Wilsons ja auch nicht inflationär gebraucht angeboten werden, habe ich mit dem Verkäufer Kontakt aufgenommen, verhandelt und dann zugeschlagen.

Nun stehen sie bei mir. Schon optisch für mich ein absoluter Hingucker!
Für einen Kompakt-LS mit schon recht großen Ausmaßen.
Erst einmal nur so hingestellt, angeschlossen und einfach nur Musik gehört.
Schon nach den ersten Klängen aus dem Ausnahme-LS ist das, was ich damals hörte wieder in den Ohren.
Die unglaubliche Räumlichkeit und Bühne die, diese Kompakte aufbauen kann.
Man will es kaum glauben, das sowas aus einem LS mit diesen Ausmaßen kommen kann. Und was mir sofort auffällt ist, dass die Bühne wirklich bis auf dem Boden des Hörraums reicht, etwas was die B&W nicht wirklich konnte.
Egal welche Cd ich hörte, immer das gleiche sehr gute Ergebnis. Alles klang unwahrscheinlich hochaufgelöst ohne Schärfe! Die Höhen lassen für mich keine Fragen aufkommen. Das letzte Klingel einer Triangel war deutlich zu vernehmen und klang niemals unnatürlich. Die Mitten und der Übergang zum Bassbereich war mehr als nur gut. Ich würde das als überragend bezeichnen.
Stimmen bekamen eine Natürlichkeit, die ich so vorher bei mir noch nicht hören durfte. Die Instrumente haben Raum und Präzens.
Auch komplexe Musik wurde auf eine, für mich vorab nie gehörte, Art und Weise dageboten, das ich ein breites Grinsen im Gesicht hatte, welches bis jetzt auch noch nicht wieder gewichen ist.
Ich habe natürlich auf Grund der Bauart dieses Ls auf ganz besonders auf den Bass geachtet.
Auch hier gibt es aber auch so garnichts zu meckern. Tiefreichend, knackig und überaus trocken, einfach sehr struktuiert.
Nach soviel positiven Eindrücken, die ich schon ein einer recht ungenauen Austellung der LS erfahren durfte, ging es daran, die LS in eine genauere Position zubringen.
Sofort viel mir auf, das man die Wilsons als sehr aufstellungunkritsch bezeichnen kann. Die optimale Aufstellung war leicht gefunden. Dann wurde die LS noch etwas auf den Hörplatz ausgerichtet und es passte wie der besagte Deckel auf den Topf. SO einfach wurde mir bis jetzt noch keine Aufstellung gemacht, egal von welchem Hersteller!
Keine cm oder auf mm Schieberei war nötig. Einfach verblüffend.

Ich würde die Wilsons jedem uneingeschränkt weiter empfehlen, vorallem wenn man einen Hörraum mit geringen Ausmaßen hat. So wie bei mir, 16qm.
Da ich aber das Erste, wie schon oben beschrieben, Hörerlebnis mit einer Cub nicht bei mir hatte, sondern in einem Hörraum mit guten 30qm, ist sie natürlich auch für größere Räumlichkeiten zu empfehlen.

Eine Gefahr besteht aber durchaus. Der Klang der Wilsons kann nicht nur, er macht definitiv süchtig!



[Bild: 8hfb.jpg]



[Bild: xj05.jpg]

Ich habe mir erlaubt den Bericht auch hier einzustellen.

10) Monitor Audio PL 100

[Bild: monitor_audio_pl100_front.jpg]

11) Swans Speaker / M 3

[Bild: Swans_M3__High_End_Lautsprecher.jpg]

12) Nubert NuVero IV

[Bild: nuvero4_anthrazit_ohne_mit_gitter.jpg]

13) Blues Line Rock

[Bild: 00d084e815.jpg]

14) Phonar Credo M 100

[Bild: m100_ah_p1.jpg]

15) Elac BS 602 X-Jet

[Bild: elac_91105_600_4.jpg]

16) Pioneer S-2EX-W Lautsprecher

[Bild: S-2EX-W.jpg]

17) Cabasse Bora

[Bild: cabasse-bora-kirsch---regal-lautsprecher...reis_0.jpg]

In der Audio mit gar 90 Punkten getestet und ich habe sie selbst hören können.Wirklich ein fantastischer Lautsprecher - man meint fast, in einem
Live-Konzert zu sitzen, so direkt spielt die Box.Absolute Empfehlung meinerseits.Prost



Mich würde eure Meinung sehr interessieren. Prost
Zitieren
wasusi
Unregistered

 
#2
28.07.2010, 19:07

Da ich die Cub auch schon hören durfte, kann ich Daniel nur 100% zustimmen. Der LS ist der absolute Hammer!

Wie ich auch an andere Stelle beschrieben habe, werde ich diesen LS nicht aus den Augen bei einem neu bzw. gebraucht Kauf lassen!

Die Beschreibung das er wohl nicht für jedermann geeignet ist, trifft auch auf meine volle Zustimmung. Aber da ich mich auch sehr viel in der Jazz Gefilden rumtreibe, sind sie immer eine Option.
Zitieren
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 63.900
Registriert seit: Mar 2009
#3
28.07.2010, 19:09

Aber sie scheinen sehr analythisch zu sein, was widerrum nicht jedermanns Sache ist, Walter.Da sind wohl die B & W 805 S
allroundtauglicher. Confused
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




Zitieren
wasusi
Unregistered

 
#4
28.07.2010, 19:15

Meiner Meinung nach gehören B&W`s eh zu den besten Allroundern.
Zitieren
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 63.900
Registriert seit: Mar 2009
#5
28.07.2010, 19:19

Und das ist mir eben ebenfalls sehr wichtig, Walter.Eine Box soll nicht sizieren, sondern auch nach Stunden noch gut klingen, ohne daß einem
die Ohren abfallen. Prost
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




Zitieren
wasusi
Unregistered

 
#6
28.07.2010, 19:36

Nur das ich wie schon gesagt, um es genau auszudrücken, abends fast ausschließlich Jazz höre. Und in diesem Fall, passt das dann schon.
Wenn ich hier beim posten bin, läuft der Ghetto-Blaster mit eben dem was ich hier so in den Musik-Threads poste, da ist mir dann der Klang wurscht.
Hintergrundbeschallung.................

Zum Genießen kommt der Wadia und Emitter zu EinsatzSmile

Durch die Klangbeschreibung von Daniel, habe ich wieder Flausen im Kopf.
Ich werde ganz verschärft darüber nachdenken wie ich mich wohl entscheiden werde, beim "Duell" B&W 803 vs. Wilson Audio Cub.
Zitieren
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 63.900
Registriert seit: Mar 2009
#7
28.07.2010, 19:37

Wobei der Bassbereich bei der 803 S wohl kräftiger sein dürfte. Hail
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




Zitieren
wasusi
Unregistered

 
#8
28.07.2010, 19:45

Bestimmt sogar, bei dem Volumen.
Zitieren
the-luxman
Unregistered

 
#9
28.07.2010, 20:27

Ich kann dir nur zu den B&W was sagen und das auch nur indirekt...
Sie besitzen den gleichen TT wie meine CDM 2 SE und diese sind wenig pegelfest und geraten schnell an ihre Grenzen.

Prost
Zitieren
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 63.900
Registriert seit: Mar 2009
#10
28.07.2010, 20:27

Sonst keiner etwas mitzuteilen? Confused
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




Zitieren
PMPO
Meridian Freund
*

Beiträge: 1.616
Registriert seit: Mar 2009
#11
28.07.2010, 20:39

Klasse Stefan das Du hier einen eigenen Raum aufgemacht hast. Prost

Weil das meiner Meinung nach wirklich zur Sondierung nötig ist !

Ich kenne nicht alle von Dir aufgezählten LS, aber doch einige. Da ich einwenig weiß was für Mucke Du bevorzugest würde ich einfach mal die Canton für Dich ganz nach obern schieben. Ich versuche es zu erklären, Canton ist mal alles andere als ein schlechter Hersteller und weiß durchauch wie er sich behaupten kann. Das ist so nicht negativ von mir gemeint, sondern erlich !

Was mich aber in meiner Meinung wieder in einen Zwieschpalt bringt. Auf der einen Seite soll er keinen eigen Sound haben, aber doch gefallen !

Frei nach dem Motto "das hat mir zu gefallen" weil es ja auch um meine Ohren geht.

Das ist auch mit dem Abstand das, was mich am meisten beschäftigt hat.

Was will ich überhaupt ?

B&W, Walter wird mich Steinigen wenn ich sage das diese Art der wiedergabe mich enttäuscht, weil für meine Ohren zu Offensiv und Vordergründig (Britisch).
 

............................................................
Gruß, Daniel 

Niemand scheint sich der tatsache bewußt zu sein, daß alles vorher Gesagte nichtig ist, da wir nun einmal dem kalten Determinismus der physischen Dinge unterworfene Tiere sind.

zitat von MURIEL BARBERY
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.07.2010, 21:01 von PMPO.)
Zitieren
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 63.900
Registriert seit: Mar 2009
#12
28.07.2010, 20:42

Danke Daniel. Prost
Es soll übrigens nicht nur für mich sein, sondern für alle, die sich für hochwertige Kompakte interessieren.Confused

Daher wäre es auch sehr nett, wenn einer der MODS sich bereiterklären würde, die entsprechenden Beiträge zu einem abgebildeten Boxenmodell
zuzuordnen und die Beiträge anschließend zu löschen, so daß es
schön übersichtlich bleibt.Prost
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.07.2010, 21:06 von Stones.)
Zitieren
PMPO
Meridian Freund
*

Beiträge: 1.616
Registriert seit: Mar 2009
#13
28.07.2010, 21:22

Das währe in der Tat eine gute Idee Stefan. Prost

Nur Dumm das die Mods unserem durcheinander immer folgen dürfen. Hail
 

............................................................
Gruß, Daniel 

Niemand scheint sich der tatsache bewußt zu sein, daß alles vorher Gesagte nichtig ist, da wir nun einmal dem kalten Determinismus der physischen Dinge unterworfene Tiere sind.

zitat von MURIEL BARBERY
Zitieren
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 63.900
Registriert seit: Mar 2009
#14
28.07.2010, 21:48

Naja - a bisserl müssen sie ja auch zu tun haben, Daniel. Big Grin
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




Zitieren
wasusi
Unregistered

 
#15
29.07.2010, 07:49

Zitat:B&W, Walter wird mich Steinigen wenn ich sage das diese Art der wiedergabe mich enttäuscht, weil für meine Ohren zu Offensiv und Vordergründig (Britisch).

Daniel, ich steinige dich auf garkeinen Fall, weil wir hier frei Meinungäusserung habenSmileWink
B&W polarisiert, dass ist Fakt. Wie jeder LS, hat diese Marke Fans und Gegner, weil ja auch jeder Hörer einen eigenen Geschmack und Musikemfinden hat. Wenn du B&W so emfindest, wie oben beschrieben, ist das vollkommen ok!
Was ich an B&W mag ist eben dieser britische Sound. Recht gebe ich dir wenn du sie als vordergründig beschreibst. Für meinen Geschmack aber auch sehr homogen, was sie auch zum Allrounder macht.

Für mich ist es deshalb wichtig mich auch mit anderen Herstellern zu beschäftigen, sprich Wilson Audio, wo wir auch wieder beim Thema wärenWink

Ich versuche einen Kontakt zum Holländer herzustellen, bei dem ich die Cub das erste Mal gehört habe, um mir einen neuen Eindruck zu verschaffen, der dann in meine Kaufabsicht einfließen wird.
Zitieren
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 27.114
Registriert seit: Mar 2009
#16
29.07.2010, 08:21

(28.07.2010, 20:42)Stones schrieb: Daher wäre es auch sehr nett, wenn einer der MODS sich bereiterklären würde, die entsprechenden Beiträge zu einem abgebildeten Boxenmodell
zuzuordnen und die Beiträge anschließend zu löschen, so daß es
schön übersichtlich bleibt.
Hast du damit gemeint, alle Postings z.B. zu der Canton, in einen eigenen Thread schieben?
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.07.2010, 08:22 von Peter Wind.)
Zitieren
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 63.900
Registriert seit: Mar 2009
#17
29.07.2010, 09:01

Peter - hast ne PN. Prost
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




Zitieren
Eminenz
ex-Moderator
******

Beiträge: 5.433
Registriert seit: Mar 2009
#18
29.07.2010, 09:26

Im Grunde kann man die Liste noch durch einige Modelle ergänzen: (vor allem, weil die Preisspanne der obigen Lautsprecher sich ja erheblich unterscheidet)

Klipsch Palladium P17B
Swans M1
Dynaudio Focus 140
Quadral Aurum Altan XIII
Tannoy Definition DC8
Elac 330 CE
KEF xQ20
Vroemen La Bambina

Nur um einige wenige zu nennen.
Gruß, Miguel
----------------------------------------------------------------------------------

Trete meiner Truppe bei! Angel

Totus Tuus ego sum, et omnia mea tua sunt
Zitieren
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 63.900
Registriert seit: Mar 2009
#19
29.07.2010, 09:27

Ich werde sie auch noch ein wenig erweitern, Miguel, aber nicht mehr allzu viel. Big GrinProst
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




Zitieren
wasusi
Unregistered

 
#20
29.07.2010, 09:34

Die von Miguel ins Spiel gebrachten Hersteller sind auch nicht von schlechten ElternSmile
Zitieren
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 63.900
Registriert seit: Mar 2009
#21
29.07.2010, 09:36

Aber es soll sich um die jeweiligen Spitzenmodelle der Firmen handeln,
jedenfalls so inetwa, Walter.Prost

Miguel kann ja dann einen Extrathread eröffnen, daß das Ganze nachher nicht zu unübersichtlich wird.Big Grin
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




Zitieren
wasusi
Unregistered

 
#22
29.07.2010, 09:38

Ok, die Übersichtlichkeit sollte schon gewahrt bleibenSmile
Zitieren
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 63.900
Registriert seit: Mar 2009
#23
29.07.2010, 09:39

Jo, deshalb werde ich evtl. noch 2 Modelle dazunehmen, dann ist Schluss hier. Prost
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




Zitieren
wasusi
Unregistered

 
#24
29.07.2010, 09:46

Dein Thread, deine EntscheidungSmileProst
Zitieren
Eminenz
ex-Moderator
******

Beiträge: 5.433
Registriert seit: Mar 2009
#25
29.07.2010, 10:06

Stefan du hast selbst die Spannweite sehr breit vorgelegt. Da ist ein Lautsprecher wie die Sonics oder B&W mit ner UVP um die 2500 und die NuVero 4, die gerade mal die Hälfte kostet. Daher sollte man die anderen Lautsprecher in dem Preisbereich nicht vernachlässigen.
Gruß, Miguel
----------------------------------------------------------------------------------

Trete meiner Truppe bei! Angel

Totus Tuus ego sum, et omnia mea tua sunt
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste