AVR Lineup 2010 im Vergleich - Einsteiger / obere Einsteiger
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eminenz
ex-Moderator
******

Beiträge: 5.433
Registriert seit: Mar 2009
#1
12.05.2010, 15:46

Genau wie bei den unteren Einsteigern hat sich auch 2010 bei den größeren Brüdern einiges getan. Wo früher der Unterschied nur in einigen zusätzlcihen Anschlüssen und etwas mehr Leistung zu finden war, bringen die zweit- und drittkleinsten Geräte schon einige Features mit, die früher eher ab der Mittelklasse zu erwarten waren, wie HD-Tonformate, sieben Endstufen, Videoaufpolierer usw.


Yamaha RX-V467 (5.1)        

Die Unterschiede zwischen dem 467 und seinem kleinen Bruder sind eigentlch relativ schnell herausgestellt. Der 467 verfügt immerhin durchweg Drehklemmen Anschlüsse für die Lautsprecher, was sein Vorgänger z.b. nicht hatte. Darüber hinaus hat man ihm Dekoder für die HD-Tonformate spendiert und eine Schnittstelle zum Anschluss eines iPod-Docks (von Yamaha). Zu guterletzt hat er neben dem Sub-Preout auch Preouts für mögliche Surround-Back Lautsprecher, sprich die Nutzung von 7.1 mithilfe von externen Endstufen. Bei Betrachtung der Leistungsaufnahme hat der 467 auch etwas mehr Leistung auch wenn laut Yamaha, 367/467 die gleichen Angaben haben.

Ausstattung/Anschlüsse:

4x HDMI IN, 1x OUT
2x Component IN, 1x OUT
4x Composit IN, 1x OUT
1x Front AV
1x Front Headphone

4x Digital Audio IN (2x Coax, 2x Toslink)
3x Analog Audio IN, 1X OUT
Pre-Out (1x Sub, Rear für 7.1)

Burr Brown 192kHz/24 bit DACs für alle Kanäle
Unterstützt Deep Colour (30/36bit),x.v.Colour,24Hz
Automatisches Einmess-System (YPAO - 1 Position) + PEQ Presets
AutoLipSync + Audiodelay
17 DSP Programme
SILENT CINEMA und Virtual CINEMA DSP
Adaptive DRC (Dynamic Range Control)und Adaptive DSP level
Dekoder für HD-Tonformate

max. Aufnahmeleistung: 280 W (< 1W/Standby)
Gewicht: 8,4 kg

Yamaha RX-V567 (7.1):    

Bei oberflächlicher Betrachtung könnte man zu dem Schluss kommen, der 567 sei lediglich die 7.1 Version des 467, was aber nur zum Teil zutreffend ist. Zwar teilen sich die beiden Geräte die selben Maße, Anschlüsse, Aufnahmeleistung und nahezu auch das Gewicht, aber es gibt einige kleine Feinheiten.

Zusätzlich beim 567...

+ zwei Endstufen mehr
+ OSD (Menu auf dem TV)
+ HDMI Umwandlung UND Scaling (bis 1080p)

Da er aber mit der Aufnahmeleistung von 280W nicht nur fünf, sondern sieben Endstufen versorgen muss (und den Videobereich), dürfte er effektiv weniger Leistung haben, als sein kleiner Bruder.


Denon 1611 (5.1):

Der Vorgänger 1610 war ein Kassenschlager, zumal er nicht nur zu den leistungsstärksten AVR seiner Klasse gehörte, sondern neben einem OSD und Einmesssystem für mehrere Positionen gemäß einigen Testberichten auch einen überdurchschnittlich guten Stereo-Klang mitbrachte für einen Straßenpreis zwischen 250.- und 300.-. Etwas verdutzt schaut der INsider in die Wäsche, wenn er die Anschlüsse des 1611 mit denen des Vorgängers vergleicht: Da wurde bei Denon ordentlich der Rotstift angesetzt. Denon begründet das (beim 1911) mit dem "kostspieligen USB-Anschluss". Offenbar muss das ein sehr hochwertiger USB-Anschluss sein im Vergleich zu denen in 60.- Playern....


Ausstattung/Anschlüsse:

4x HDMI IN, 1x OUT
1x Component IN
1x S-Video IN
2x Composit IN
1x Front AV
1x Front Headphone

2x Digital Audio IN (1x coax/1x Toslink)
3x Analog Audio IN
Preout (1x Sub, Rear für 7.1/Fronthight)

Burr Brown 192kHz/24 bit DACs für alle Kanäle
Unterstützt Deep Colour (30/36bit),x.v.Colour,24Hz
Automatisches Einmess-System an 6 Positionen (Auto Setup und Auto Room EQ mit Audyssey MultEQ und Audyssey DynamicEQ)
Audyssey Dynamic Volume
Bildschirm-Menu (OSD)
HDMI Passthrough (im Standby, auch 3d, bei <1W)
HDMI Videokonvertierung (NICHT Upscaling!)
LPCM Verarbeitung (KEIN DSD von SACD)
Dekoder für HD-Tonformate

max. Aufnahmeleistung 360W
Standby: 0,1W (3W CEC)
Gewicht: 9,2kg



Onkyo 508 (7.1):        

Analog zu dem Angebot von Yamaha hat Onkyo mit dem 508 den Widersacher des 467 auf den Markt gebracht mit dem kleinen Unterschied, dass der Onkyo im Gegensatz zu seinem japanischen Kontrahenten nicht auf einen externen Verstärker für den 7.1 Betrieb angewiesen ist. Sprich, er hat die sechste und siebte Endstufe gleich mit im Gepäck und kann diese auch für die Zone II Funktion nutzen, sofern der Besitzer das will. Im Vergleich zum kleineren 308 bietet der 508 durchweg Schraubklemmen, einen HDMI IN und Coax IN mehr, sowie auch die Möglichkeit die Zone II über einen Zone II Preout zu betreiben.

Ausstattung/Anschlüsse:

4x HDMI IN, 1x OUT
2x Component IN, 1x OUT
4x Composit IN, 1x OUT
1x Front AV
1x Front Headphone

4x Digital Audio IN (2x Coax, 2x Toslink)
3x Analog Audio IN, 1X OUT
Pre-Out (1x Sub, Zone II)

Bi-Amping-Fähigkeit
4 DSP-Modi für Spiele: Rock, Sport, Action und Rollenspiele (RPG)
Pure Audio-Modus
Einstellbare Übernahmefrequenz (40/50/60/80/100/120/150/200 Hz)
Automatisches Einmess-System an 3 Positionen (Auto Setup und Auto Room EQ mit Audyssey MultEQ und Audyssey DynamicEQ)
Audyssey Dynamic Volume
OSD (Bildschirmmenu)


max. Aufnahmeleistung: 450 W (0,3W/Standby)
Gewicht: 9,4 kg


Onkyo 578 (7.1): (identisch mit 508)

Auch hier steht auf den ersten Blick fest, dass die Geräte nicht so unterschiedlich sein können. Und tatsächlich gleichen die sich wie ein Ei neben dem anderen. Keine zusätzlichen Anschlüsse, keine zusätzlichen Knöpfe, nicht mehr Leistung, lediglich 200gr Gewichtszunahme.

Ähnlich wie bei Yamaha bietet der 578 zusätzlich:

+ HDMI Umwandlung UND Upscaling (1080p)

Auch wenn im Onkyo Produktvergleich neben dieser kleinen Zusätzlichkeit die "Bi-Amp-Funktion" nicht angestrichen ist, steht das jedoch auch über den Anschlussklemmen und sollte auch beim 578 verfügbar sein.


Pioneer VSX-820 (5.1):        

Selbst auf areadvd, deren Tester ja nie mit positiven Testergebnissen geizen, musste der Vorgänger des 820 (819) den ein oder anderen Tadel einstecken und bekam ein für areadvd-Verhältnisse lausiges "Gut". Tatsächlich hat sich gegenüber dem 819 so viel nicht getan, außer dem neuen HDMI Standard und einem zusätzlichen HDMI Eingang. Die Zone II Funktion des 819 wurde sogar gestrichen.

Ausstattung/Anschlüsse:

4x HDMI IN, 1x OUT
2x Component IN, 1x OUT
2x Composit IN, 1x OUT
1x digitaler iPod Eingang
1x Front AV Eingang
1x Front Headphone

3x Digital Audio IN (1x coax/2x Toslink)
6x Analog Audio IN, 2x OUT
Pre-Out (1x Sub)

Automatische MCACC-Einmessung (1 Position)
manuelle Übergangsfrequenzen (von 50 auf gleich 80 Hz und von 80 auf 100)
10 DSP-Programme
Bluetooth
Dekoder für HD-Tonformate
OSD
USB

(Technische Daten werden aktualisiert, sobald das Gerät auf der Herstellerseite gelistet wird)

Vergleich: Untere Einsteiger-Geräte:

Zum ersten mal in der Preisklasse verfügen alle Geräte über HD-Tonformate und einige Geräte kommen sogar mit einem Scaler, was in den letzten Generationen noch nicht zu finden war.


Yamaha RX-V467:
+ iPod Dock Anschluss
+ DSPs

- 7.1 nur mittels externer Endstufe
- kein OSD
- keine Videoverarbeitung

Yamaha RX-V567:
+ siehe 467
+ HDMI Umwandlung und Scaler
+ OSD
+ 7.1


Denon AVR 1611:
+ OSD
+ Einmess-System für bis zu 6 Positionen
+ erweiterbar auf 7.1 (ext. Endstufe)
+ verhältnismäßig hohe Leistung
+ HDMI Passthrough im Standby
+ Dynamic Volume
+ HDMI Aufwärtskonvertierung (KEIN Upscaling!!!)

- keine A/B Anschlussmöglichkeit
- im Vergleich wenig Anschlüsse
- im Vergleich recht teuer

Onkyo TX-SR508:
+ recht hohe Leistung
+ 7.1
+ Zone II
+ Bi-Amping

- keine Videoverarbeitung

ONkyo TX-SR578:
+ siehe 508
+ HDMI Umwandlung + Scaler

- eigentlich nichts

Pioneer VSX-820:
+ USB
+ iPod Unterstützung
+ Bluetooth

- nur 5.1
- keine Videobearbeitung
Gruß, Miguel
----------------------------------------------------------------------------------

Trete meiner Truppe bei! Angel

Totus Tuus ego sum, et omnia mea tua sunt
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.07.2010, 09:00 von Eminenz.)
Zitieren
chrisnino
Inventar
**

Beiträge: 6.682
Registriert seit: Mar 2009
#2
12.05.2010, 18:07

Vielen Dank Miguel - klasse Übersicht Prost
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste