Umfrage: Grundbedingungen des Forenlautsprecher
Diese Umfrage ist geschlossen.
Regallautsprecher
19.12%
13 19.12%
Standlautsprecher
25.00%
17 25.00%
< 300€ / Paar
8.82%
6 8.82%
< 400€ / Paar
7.35%
5 7.35%
< 500€ / Paar
11.76%
8 11.76%
< 1000€ / Paar
22.06%
15 22.06%
offenes Budget (alles was geht)
5.88%
4 5.88%
Gesamt 68 Stimme(n) 100%
∗ Sie haben diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Ein Lautsprecher, den die Welt braucht
Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.840
Registriert seit: Mar 2009
#1
06.03.2010, 21:31

BIS ZUM 29.3.2010 IST DIE UMFRAGE OFFEN. TEILT EURE MEINUNGEN UND IDEEN MIT. NEHMT AN DER UMFRAGE TEIL. JE MEHR MITMACHEN, UMSO MEHR WIRD ES UNSER FORENLAUTSPRECHER


Hi zusammen Smile
Nachdem ich meinen persönlichen Wunschlautsprecher fast fertig habe (mir fehlt 'nur noch' das Geld für die Weichen), stellt sich mir die Frage: was kommt als nächstes.

Ich habe Spass an der Entwicklung von Lautsprechern. Also dachte ich mir, ich frag' mal die User im Forum, was denn interessant sein könnte. Schreibt mir doch mal Eure Vorstellungen und Rahmenbedingungen, wie so ein Lautsprecher aussehen könnte. Grösse, Preis, maximaler Schalldruck, usw...

Ich bin gespannt, ob man aus Euren Ideen, Vorschlägen und Rahmenbedingungen etwas fertiges bauen kann.

Das könnte dann unser FORENLAUTSPRECHER werden Big Grin.

Gruss
Olli

EDIT: BITTE NICHT VERGESSEN, AN DER UMFRAGE TEIL ZU NEHMEN!!!
Freizeit muss Spaß machen Big Grin
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.03.2010, 01:44 von hoschibill.)
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 30.167
Registriert seit: Mar 2009
#2
06.03.2010, 21:55

Oliver,

Ich wünsche dir, dass ein paar Vorschläge kommen.
Ich persönlich brauche einen flachen Subwoofer B30Hbis 150T 10/15 cm. oder zwei mit 20cm Chassis in den Maßen B30H30T 20-25cm Smile

Lautsprecher stehen bei mir nicht an.
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.840
Registriert seit: Mar 2009
#3
06.03.2010, 22:42

(06.03.2010, 21:55)Peter Wind schrieb: Oliver,

Ich wünsche dir, dass ein paar Vorschläge kommen.
Ich persönlich brauche einen flachen Subwoofer B30Hbis 150T 10/15 cm. oder zwei mit 20cm Chassis in den Maßen B30H30T 20-25cm Smile

Lautsprecher stehen bei mir nicht an.

Hi Peter Smile
auch ein Subwoofer ist ein Lautsprecher. Aus Variante 1 (150x30x15cm) kann man schon was amtliches machen. Variante 2 ist etwas kniffliger, aber auch möglich. Ein paar mehr Eckdaten wären gut (Budget, gewünschter Tiefgang, gewünschte Maximallautstärke, aktiv oder passiv).

Gruss
Olli
Freizeit muss Spaß machen Big Grin
chrisnino
Inventar
**

Beiträge: 6.683
Registriert seit: Mar 2009
#4
06.03.2010, 22:59

findet ihr nicht, das das von zu vielen Rahmenbedingungen abhängig ist.......
Größr des Raum, Art der Musik, u.U. auch Elektronik,...... Prost
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 30.167
Registriert seit: Mar 2009
#5
06.03.2010, 22:59

Tiefgang 30 hz bis 25 hz. Lautstärke: Frau sagt es ist zu laut und ich finde es richtig Big Grin WoZi. Muss das morgen mal abchecken.

Aktiv, DT 80 reicht. AMP muss nicht im LS sein. Budget ohne BAss-Modul á Stück 150 € bis 200 €.
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
Dirk S. aus B.
Breitbandliebhaber
*

Beiträge: 273
Registriert seit: Mar 2009
#6
06.03.2010, 23:05

Moin Olli Smile
Klasse Idee mit der "Forenbox".
Bin gespannt was dabei herauskommt.
Zitat:Vorstellungen und Rahmenbedingungen
Wirkungsgrad ist sehr wichtig! Über 92db/W/m Pflicht! Besser mehr!
Bassfähigkeit bis 30 Herz hinunter. Gerne tiefer, für die Bassfetischisten.
Maximallautstärke mind. 108db. Gerne mehr.
Muss leise wie laut "analog warm" klingen mit grossem Fundament, und darf niemals "nerven"!
Kennt man von einigen Boxen, welche leise noch erträglich klingen, lauter dann "in den Ohren klingeln". Stichwort "Kalottenallergie".
BB-Hörer wissen was ich meine! WinkBig Grin
Gehäusegrösse max.: 1m hoch und schlank.
Und das Ganze passiv, röhrentauglich und bezahlbar! Wink
Die Obergrenze bei der Umfrage ist mit keinem Maximalpreis versehen.
Deswegen >500 aber <1000/Paar. Gerne weniger! Wink
Zahl der Wege/Bauprinzip egal. Hauptsache es klingt betörend!
Ein passiver Hochwirkungsgradlautsprecher mit Tiefbassfähigkeit in möglichst kleinem Gehäuse der klanglich nie nervt, auch mal laut kann, und dazu noch günstig ist!
Das wäre mein "Wunschkonzert".
Bin auf die anderen Vorschläge gespannt!

mfG Dirk
Betörendes Hören bringt Hören mit Röhren!
PMPO
Meridian Freund
*

Beiträge: 1.777
Registriert seit: Mar 2009
#7
06.03.2010, 23:14

Gibt es schon,

http://www.flickr.com/photos/25005243@N04/2757432402
 

............................................................
Gruß, Daniel 

Niemand scheint sich der tatsache bewußt zu sein, daß alles vorher Gesagte nichtig ist, da wir nun einmal dem kalten Determinismus der physischen Dinge unterworfene Tiere sind.

zitat von MURIEL BARBERY
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.840
Registriert seit: Mar 2009
#8
06.03.2010, 23:21

Ich habe die Umfrage erweitert.

@Dirk: Du suchst die eierlegende Wollmilchsau, oder? 30Hz Tiefgang bei >92dB 1W/1m unter 100 Liter Volumen. An sowas glaubst Du nicht wirklich, oder? Wink Big Grin. Ich will gerne versuchen zu zaubern, aber die Physik kann ich nicht umgehen. Tiefe Grenzfrequenz bei hohem Wirkungsgrad bedingt SEHR GROSSE GEHÄUSE. Das ist Tatsache.

Beispiele:

30Hz f3 mit 95dB sind kein Problem. Einmal P.Audio P150/2226 in 140Liter Bassreflex. Ist dann mindestens 45cm breit, also nicht schlank.

2x Monacor SP-8/150PRO in 50Liter Bassreflex schaffen 45Hz f3 mit 92dB. Ist dann nur 25cm breit, schafft aber keine 30Hz.

Gruss
Olli

Edit: @Daniel: die macht aber nicht über 92dB bei 30Hz f3, oder?
(06.03.2010, 22:59)Chrisnino schrieb: findet ihr nicht, das das von zu vielen Rahmenbedingungen abhängig ist.......
Größr des Raum, Art der Musik, u.U. auch Elektronik,...... Prost

Hi Chris Smile
Keine Frage. Ich bin halt neugierig, ob man aus den gesammelten Vorschlägen etwas funktionierendes entwickeln kann.

Ich sehe auf jeden Fall einen Vollbereichstauglichen Lautsprecher, der auch ohne Subwoofer lebensfähig ist. Was es genau werden könnte, werden die Postings und die Umfrage ergeben.

Gruss
Olli
Freizeit muss Spaß machen Big Grin
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.03.2010, 23:26 von hoschibill.)
Pizza
Unregistered

 
#9
06.03.2010, 23:27

Meinen Traumlautsprecher gibts schon, vom Klang und der Optik genau mein Geschmack:

   

http://www.vroemen.de

Das schrieb die Stereo darüber:

Die kleinste Box des bis zur
"La Primadonna Superiore" ausgebauten Programms ist ein hochmusikalischer, schneller Lautsprecher, allenfalls im Wirkungsgrad etwas beschränkt. Schon seine Bassqualität ist in der tat außergewöhnlich, da keine Tieftonenergie durch parasitären Sekundaärschall "flöten" geht.
Ein Pärchen unverschämt eleganter Natursteinboxen mit zudem ausgeprägten audiophilen Abbildungsqualitäten.


La Bambina:

empf. Verstärkerleistung 10 ... 100 W
Wirkungsgrad 82 dB (1W/1m)

Schalldruckfrequenzgang 55-20000 Hz 82 ± 2dB (1W/1m)
Nennimpedanz 8 Ohm

H x B x T 25,5x14x22,5 cm
Gewicht ca. 9 Kg

Tieftonbestückung Fa. SEAS Aluminiummembran
Hochtonbestückung Fa. SEAS Gewebekalotte

Weichenhauptbauteile Fa. Mundorf MCAP, Kupferluftspule
Weichenaufbau 2-Wege 6/12 dB/Oktav


Leider kostet das gute Stück ca. 550 € ....
Ein 5.2 Set würde meinen finanziellen Ramen sprengen und läge bei über 6000 € BlushAngry

Gruß
Dirk S. aus B.
Breitbandliebhaber
*

Beiträge: 273
Registriert seit: Mar 2009
#10
06.03.2010, 23:31

Hi Olli Smile
Zitat:30Hz f3 mit 95dB sind kein Problem. Einmal P.Audio P150/2226 in 140Liter Bassreflex. Ist dann mindestens 45cm breit, also nicht schlank.
Das wäre ja schonmal eine gute Basis. Und schlank ist ein dehnbarer Begriff! Big Grin
Zitat:Tiefe Grenzfrequenz bei hohem Wirkungsgrad bedingt SEHR GROSSE GEHÄUSE. Das ist Tatsache.
Ich weiss. Aber man wird ja noch hoffen dürfen...
@ Daniel
Focal Lautsprecher sind klasse.
Aber haben die sich nicht aus dem Selbstbausektor ganz herausgezogen?
Ich meine die stellen nur noch Fertigboxen her.

mfG Dirk
Betörendes Hören bringt Hören mit Röhren!
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 30.167
Registriert seit: Mar 2009
#11
06.03.2010, 23:31

(06.03.2010, 23:27)Pizza schrieb: Meinen Traumlautsprecher gibts schon, vom Klang und der Optik genau mein Geschmack:
Roger, Vroemen, zwar Seas aber zu teuer. Sie sind fantastisch für ihre "Größe". Der Frequenzgang ist aber dennoch verbogen bei den Kleinen.
Stand mehr als einmal davor bis zur La Diva Superiore

EDIT: Als ich deinen Beitrag las, war aber noch nicht viel mehr als mein Zitat da.
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.03.2010, 23:34 von Peter Wind.)
Pizza
Unregistered

 
#12
06.03.2010, 23:34

Mich haben weniger die technischen Werte interessiert sondern vielmehr der Klang der Kleinen überzeugt. So "pur" habe ich Musik selten gehört und der Bassanteil der kleinen Treiber ist unbeschreiblich.

Deswegen sind es meine Traum-LS, wegen des sehr natürlichen Klangbildes und der phantastischen Optik und Haptik.

Gruß
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 30.167
Registriert seit: Mar 2009
#13
06.03.2010, 23:37

(06.03.2010, 23:34)Pizza schrieb: Mich haben weniger die technischen Werte interessiert sondern vielmehr der Klang der Kleinen überzeugt. So "pur" habe ich Musik selten gehört und der Bassanteil der kleinen Treiber ist unbeschreiblich.

Deswegen sind es meine Traum-LS, wegen des sehr natürlichen Klangbildes und der phantastischen Optik und Haptik.

Gruß

Roger, die kleinen sind mehr als geschönt im Bass. Ich weiß es, ich kann dir auch nach fühlen. Weil ich selber, wegen WAF, davor stand, bzw. sie mir angehört habe. OPtisch auch eine Augenweide.
Für die Größe alles super, aber gesoundet.
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.840
Registriert seit: Mar 2009
#14
06.03.2010, 23:37

(06.03.2010, 23:31)Dirk S. aus B. schrieb: Focal Lautsprecher sind klasse. Aber haben die sich nicht aus dem Selbstbausektor ganz herausgezogen?
Ich meine die stellen nur noch Fertigboxen her.

Focal gibt es wieder. FOCAL bei Strassacker.
Freizeit muss Spaß machen Big Grin
Dirk S. aus B.
Breitbandliebhaber
*

Beiträge: 273
Registriert seit: Mar 2009
#15
06.03.2010, 23:43

Zitat:Focal gibt es wieder.
Man lernt ja nie aus.
Super Sache, und garnicht mal so günstig die Teile.
Aber für ein High-End-Projekt eventuell zu gebrauchen!

mfG Dirk
Betörendes Hören bringt Hören mit Röhren!
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.840
Registriert seit: Mar 2009
#16
06.03.2010, 23:45

(06.03.2010, 23:43)Dirk S. aus B. schrieb: Super Sache, und garnicht mal so günstig die Teile.
Aber für ein High-End-Projekt eventuell zu gebrauchen!

Aber für ein Forenprojekt, was die Masse ansprechen soll, halte ich Focal doch für etwas... wie soll ich sagen... VIEL ZU TEUER Wink Big Grin.

Mit hervorragendem Material einen hervorragenden Lautsprecher zu bauen ist recht einfach. Die Kunst ist es, wenig Geld auszugeben und trotzdem etwas hervorragendes zu bauen. Das ist dann preiswert.
Ab sofort ist die Umfrage öffentlich. So kann jeder sehen, wohin die Stimmung geht. Ist ja schliesslich unsere Box Big Grin.
Freizeit muss Spaß machen Big Grin
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.03.2010, 23:50 von hoschibill.)
Dirk S. aus B.
Breitbandliebhaber
*

Beiträge: 273
Registriert seit: Mar 2009
#17
06.03.2010, 23:51

Zitat:Die Kunst ist es, wenig Geld auszugeben und trotzdem etwas hervorragendes zu bauen. Das ist dann preiswert.
Es möge Dir gelingen!
Das ist genau die richtige Einstellung!

mfG Dirk
Betörendes Hören bringt Hören mit Röhren!
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.840
Registriert seit: Mar 2009
#18
06.03.2010, 23:55

(06.03.2010, 23:51)Dirk S. aus B. schrieb:
Zitat:Die Kunst ist es, wenig Geld auszugeben und trotzdem etwas hervorragendes zu bauen. Das ist dann preiswert.
Es möge Dir gelingen!
Das ist genau die richtige Einstellung!

Danke Dir Smile. Mit meiner TwoPeak ist es für mich persönlich schon gelungen. Da muss man im Fertigsektor locker das doppelte bis dreifache ausgeben, um etwas vergleichbares zu haben. Das ist natürlich meine ganz persönliche Meinung Wink.
Freizeit muss Spaß machen Big Grin
Dirk S. aus B.
Breitbandliebhaber
*

Beiträge: 273
Registriert seit: Mar 2009
#19
07.03.2010, 00:03

Zitat:Mit meiner TwoPeak ist es für mich persönlich schon gelungen. Da muss man im Fertigsektor locker das doppelte bis dreifache ausgeben, um etwas vergleichbares zu haben. Das ist natürlich meine ganz persönliche Meinung .
Freue mich für Dich das Dir Dein Projekt so gut gefällt!
Habe dieses Frühjahr etwas ganz ähnliches vor zu bauen. WinkBig Grin

Hoffentlich stimmen noch viele Kollegen mehr ab, damit ein Trend erkennbar wird bei der Forenbox. Standbox täte mir schon gefallen!

mfG Dirk
Betörendes Hören bringt Hören mit Röhren!
jhohm
Ich weis bescheid...
**

Beiträge: 49
Registriert seit: Nov 2009
#20
07.03.2010, 11:50

Moin Moin,

mein Wunschlautsprecher?

Ohje, schwierig...
Also er sollte max 50cm hoch, 30cm breit und 40cm tief sein, kommt aber auf Ständer freistehend...
Optisch wirkt das für mich angenehmer als Standboxen mit der gleichen Grundfläche...

Es sollten 2-Weger werden, mit einem 20er TMT und einem - ja was denn nun? - Ich könnte mir den 20er mit einem Magnetostaten vorstellen; dem Neo3 z.B. oder noch lieber dem Neo8, oder mit einer Kalotte im Waveguide, also wie bei der MoMo, nur mit mehr Tiefgang.
Oder die 13ner Kalotte von Audax...

Man sieht, ich bevorzuge stark bündelnde Konzepte, das liegt an meiner Wohnungseinrichtung und daran, das ich stark bündelnde lautsprecher gewohnt bin - FE206E ...
Meine Favoriten für den TMT-Part sind der GF200 von Visaton oder der Number One SPH-225C von Monacor.

Jetzt bin ich mal gespannt, was hier so alles bei raus kommt Smile

Gruß Jörn
Dekadenz ist geil wenn man Geld hat Hail
Meine Seite zum Thema Lautsprecherbau
KAPPA 07
C-Guru
*

Beiträge: 206
Registriert seit: Mar 2010
#21
07.03.2010, 13:37

Hallo zuammen!
Ich lese hier schon lange als Gast mit,aber jetzt muss ich auch meinen
Senf dazugeben.Dieses Thema ist sehr reizvoll.
Mein Vorschlag:
3weg Standbox.Hauptdarsteller:Ein Breitbänder,der von ca.300Hz bis
10kHz möglichst viel richtig macht und sowohl den Charakter als auch
den Wirkungsgrad vorgibt.
Unten ergänzt durch einen "schnellen"Reflextreiber,oben ein feinauflösender Ht,zb AMT(toll aber teuer),oder Bändchen bzw.
Magnetostat.
Sollte dieses Projekt Zustimmung finden,würde ich mich an der
Weichenkonstruktion gerne beteiligen!
mfg.
Martin[/align]
richi44
Unregistered

 
#22
07.03.2010, 16:14

Hallo Martin, Du sprichst mir aus der Seele. http://www.ebmule.de/showthread.php?tid=1622
Hier habe ich meine letzte Konstruktion veröffentlicht und dabei im Wesentlichen Dein Konzept angewendet. Grundlage ist ein Mittel-Tieftöner, welcher 300 bis 5000Hz zu übertragen hat. Unten gibt es eine Fundament und oben ein Glanzlicht.
Die Idee dahinter ist die Tatsache, dass das Ohr im Bereich 300Hz bis 5kHz relativ empfindlich reagiert und zwar auch auf Phasenprobleme (was zwar von der Wissenschaft und vielen Hififreunden bezweifelt wird, was aber trotzdem nachweisbar ist). Und genau darum erstens dieser Breitbandcharakter (man könnte auch einen Breitband von Tangband oder einem anderen guten Hersteller verwenden), sodass die Musik eigentlich aus einem Chassis stammt. Und zweitens eine Weiche mit nur 6dB Steilheit. Damit halten sich die Phasendrehungen im Trennbereich in Grenzen. Und weil ich die Weichen bewusst flach halte, muss das Mitteltonchassis auch oberhalb 5kHz noch vernünftig arbeiten. Dies ist mit keiner Blechtröte zu machen.
Der Zusammenklang des Monacor SPH-130 mit der Kalotte DT-254 finde ich hervorragend. Die Kombi wirkt klar und hell, aber ohne Schärfe. Die Mitten sind sauber und eher schlank und das Bassfundament ist ausreichend.
Dass ich als Bass den SPH-250CTC eingesetzt habe liegt an den vorhandenen Gehäusen, welche mit 60 Liter vorgegeben waren und weil es (Box sollte nicht unter 8 Ohm gehen!) keinen besseren und in der Schweiz erhältlichen Tieftöner für dieses Volumen gab.

Ich hätte einen anderen Mitteltöner verwenden können, etwa den Monacor MSH-115 oder die von Tangband stammende 75mm Kalotte. Als Hochtöner würde mir der "Air Motion" von Beyma vorschweben. Nur muss das Zeug erst mal erhältlich sein, zweitens ist es eine Surroundanlage, also alles fünf mal (zumindest M und H) und das kostet und drittens war mir die Grösse wie gesagt vorgegeben.

Alles in allem kann ich aber sagen, dass das Konzept mit dem Breitbänder als Mitteltöner (möglichst mit Papiermembrane) und der tiefen und hohen Trennung mehr Sinn macht als eine Zweiweg oder Dreiweg mit schmalem Mitteltönerbereich. Und für eine saubere Ortung ist eine geringe Phasenschweinerei im Einschwingfall Voraussetzung, was nur mit flachen Filtern zu erreichen ist. Klanglich jedenfalls ist diese Konstruktion so ziemlich das, was ich mir schon immer gewünscht habe und das nur mit wesentlich teureren Konstruktionen fertig zu haben ist.
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.840
Registriert seit: Mar 2009
#23
07.03.2010, 17:49

Hi zusammen Smile
@KAPPA 07 (Martin): Willkommen im Forum Wink.

Ich finde es toll, wie gross der Zuspruch auf dieses Thema ist.

Vielleicht ergeben sich aus diesem Thread ja mehrere Konzepte, die man umsetzen könnte. Super spannend Big Grin.

Das von Martin angesprochene Konzept kommt mir sehr bekannt vor. So was würde mir als Erweiterung für meine TwoPeak vorschweben. Schade, dass AMTs so teuer sind.

Tut weiter Eure Ideen und Wünsche kund. Je mehr Input da ist, um so besser lässt sich daraus was spielfertiges entwickeln.

Gruss
Olli
(07.03.2010, 13:37)KAPPA 07 schrieb: Hallo zuammen!
Ich lese hier schon lange als Gast mit,aber jetzt muss ich auch meinen
Senf dazugeben.Dieses Thema ist sehr reizvoll.
Mein Vorschlag:
3weg Standbox.Hauptdarsteller:Ein Breitbänder,der von ca.300Hz bis
10kHz möglichst viel richtig macht und sowohl den Charakter als auch
den Wirkungsgrad vorgibt.
Unten ergänzt durch einen "schnellen"Reflextreiber,oben ein feinauflösender Ht,zb AMT(toll aber teuer),oder Bändchen bzw.
Magnetostat.
Sollte dieses Projekt Zustimmung finden,würde ich mich an der
Weichenkonstruktion gerne beteiligen!
mfg.
Martin[/align]

Dazu habe ich eine Spontane Idee:

Der Bass: Tangband W8-750C (Monacor SPH-8TB) (138€ / Paar)
Der Breitbänder: Tangband W4-655SH (52€ / Paar)
Der Hochtöner: Tangband RT-1516SA (Monacor RBT-1516TB) (300€/Paar)

Macht 490€ für die Chassis. Das wären dann 700-1000€ / Paar, je nach Weiche ohne Gehäuse.

Gehäuse als schlanke Säule mit ca. 60Liter BR für den Bass. Geht locker unter 40Hz, Schalldruck ca. 88dB 1W/1m. Wenn die Weiche passt, geht das auch an 'ner Röhre ganz prima (Impedanzminimum bei ca. 7 Ohm). Klanglich dürfte das schon in Richtung Oberliga gehen.

Wie gesagt, nur eine spontane Idee. Schön weiter Vorschläge machen Wink Big Grin. Und nicht vergessen, an der Umfrage teil zu nehmen.

Gruss
Olli
Freizeit muss Spaß machen Big Grin
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.03.2010, 19:04 von hoschibill.)
richi44
Unregistered

 
#24
07.03.2010, 19:55

(07.03.2010, 17:49)hoschibill schrieb: Hi zusammen Smile
Der Bass: Tangband W8-750C (Monacor SPH-8TB) (138€ / Paar)
Der Breitbänder: Tangband W4-655SH (52€ / Paar)
Der Hochtöner: Tangband RT-1516SA (Monacor RBT-1516TB) (300€/Paar)

Gehäuse als schlanke Säule mit ca. 60Liter BR für den Bass. Geht locker unter 40Hz, Schalldruck ca. 88dB 1W/1m. Wenn die Weiche passt, geht das auch an 'ner Röhre ganz prima (Impedanzminimum bei ca. 7 Ohm). Klanglich dürfte das schon in Richtung Oberliga gehen.

Gruss
Olli
Hallo Olli, das Problem ist, dass dieser Tieftöner rund 100 Liter BR braucht, um richtig abgestimmt zu werden. Kleinere Volumina ergeben immer eine Bassüberhöhung mit entsprechend schlechtem Einschwingverhalten.
Und wenn wir eine Box mit einem 8" bauen, so kann dieser zwar recht tief (27Hz), aber ein passives "Rumpelfilter" unter 25Hz wird schon ein richtiger Brummer. Ohne wird es aber für den Tieftöner gefährlich, weil wir ja kaum mehr Strahlungsdämpfung haben. Weiter ist bei einem linearen Hub von +/-4mm rund 93dB maximaler Schalldruck bei 32Hz zu erwarten (bei 50Hz etwa 96dB).
Wenn ich für eine Fg von rund 28Hz mit dem Tangband (oder Monacor) 100 Liter brauche, so schaffe ich das mit dem SPH-200KE von Monacor bei 46 Liter und wenn ich eine Fg von 31Hz anpeile, so wird der Tangband W8Q-1071 (21 x 32cm) das auch mit 50 Liter schaffen. Und mit diesem Ding wären bei 32Hz auch 95dB möglich.

Ich kann mir also durchaus vorstellen, etwas in der Richtung zu planen, allerdings mit einer etwas anderen Wahl des Tieftöners. Denkbar wäre sicher auch ein Vifa 26WA550. Damit müsste bei 65 Liter eine Fg von 20Hz möglich sein. Und der Schalldruck dürfte da (32Hz) bei rund 100dB oder sogar noch leicht darüber liegen.
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.840
Registriert seit: Mar 2009
#25
07.03.2010, 20:11

Hi Richi Smile
Diese Geschichte sollte zu diesem Zeitpunkt nicht überbewertet werden. Es war eine schnelle Idee zu Martins Vorschlag, mehr nicht. Ich denke, wir sind jetzt noch nicht soweit, ein Konzept weitergehend zu planen Wink. Erstmal will ich die Ideen der Forenuser abwarten und auswerten. Vielleicht wird's ja auch ein 20€ PC-Lautsprecher oder ein 20Hz Basshorn mit passendem LKW Tongue Wink Big Grin.

Wenn wir hier ein Konzept ausgearbeitet haben plane ich, einen oder mehrere Sponsoren zu suchen. Irgendwie muss das dann ja auch finanziert werden. Ziel ist es schliesslich, ein spielfertiges Lautsprecherpaar zu bauen, was sich die Forengemeinde dann anhören kann...

Gruss
Olli
Freizeit muss Spaß machen Big Grin


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste