"WD TV Life" - der (fast) perfekte HD-Media-Player?
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lion13
Unregistered

 
#1
10.01.2010, 16:48

Moin Leute!

Für alle "Digitalos" möchte ich euch an dieser Stelle meine Erfahrungen mit dem HD-Medien-Player WD TV Life nicht vorenthalten, den ich mir selbst zu Weihnachten 2009 gegönnt habe.

So sieht er aus:

[Bild: hc5hmv5q.jpg]

Gerade niedlich sind die Maße: (BxHxT) 125,5 x 40 x 100 mm, Gewicht ca. 300 g. Verbaut ist ein HD-fähiger Sigma-Chip, der Signale bis einschließlich 1080p (!) verarbeiten kann.

An Schnittstellen gibt es:
- HDMI (1.3)
- Composite (FBAS)
- Componente (YUV)
- optischer Digitalausgang (Toslink)
- 2x USB 2.0
- LAN (Fast-Ethernet, 100 MBit/s)

Mit einem kompatiblen WLAN-USB-Stick ist der WDTV auch WLAN-fähig; bei mir hängt er allerdings per LAN an einer WLAN-Bridge, die auch meinen AV-Receiver an meinen WLAN-Router anbindet.

Der WDTV spielt eine große Anzahl unterschiedlicher Formate ab, da bleiben (fast) keine Wünsche offen:

Video:
AVI (Xvid); AVC; MPEG1/2/4); MPG/MPEG; VOB; MKV (h.264; x.264; AVC; MPEG1/2/4; VC-1); TS/TP/M2T (MPEG1/2/4; AVC; VC-1); MP4/MOV (MPEG4; h.264); M2TS; WMV9

Audio:
MP3; WAV/PCM/LPCM; WMA; AAC; FLAC; MKA; AIF/AIFF; OGG; Dolby Digital; DTS

Foto:
JPEG; GIF; TIF/TIFF; BMP; PNG

Wenn das Gerät Internet-Zugang hat, kann es auf einige Dienste zugreifen:
- YouTube
- Flickr
- Live365 (Webradio)
- Pandora (leider zur Zeit nur in den USA)

Das sind die größten Vorteile gegenüber dem alten WDTV - außerdem ist die Bedienung über das schlichte, aber zweckmäßige Menü deutlich schneller geworden, und der DTS-Downmix funktioniert nun im Gegensatz zum Vorgänger problemlos!

Der WDTV Life kann mit allen möglichen USB-Datenträgern umgehen, seien es Sticks, Festplatten oder auch einem NAS. Festplatten (auch 3,5-Zoll mit externem Stromanschluß!) werden beim Abschalten in den Standby versetzt. Sobald ein USB-Gerät angeschlossen wird, indexiert der Player die darauf befindlichen Daten und spielt diese dann auf dem angeschlossenen TV völlig problemlos ab - egal ob Videos, Musik oder Fotos. Er kann auch auf Festplatte gerippte DVD's (egal ob Video_TS Ordner oder ISO's) abspielen, allerdings nur ohne Menü - das ist aber nicht schlimm, weil über die Options-Taste auf der FB sowohl unterschiedliche Audiospuren wie auch Untertitel wählbar sind.

Das ganz funktioniert aber auch über's LAN - hier kann entweder einen UPnP-fähigen Media-Server (wie der MS Media Player, Twonky, TVersity o.ä.) oder auch über Netzwerk-Freigaben (SMB) geschehen. Hier allerdings ohne Indexierung, d.h. man muß die Ordnerstruktur zur Navigation nutzen. Videos laufen ruckelfrei (!) über WLAN, für HD-Inhalte (Trailer oder Blu-ray-ISO's) sollte es aber besser kabelgebundenes LAN oder halt ein USB-Laufwerk sein.

Eine Einschränkung gibt es bei der Musikwiedergabe: Es werden keine eigenen Playlisten unterstützt, wohl aber Wiedergabelisten wie z.B. M3U. Interessant ist aber, daß man z.B. über iTunes die Freigabe des WDTV nutzen kann und vom Rechner aus die auf einer angeschlossenen USB-Platte liegende Musik per Wiedergabelisten abspielen kann! Eine Einschränkung (gerade in bezug auf iTunes) gibt's aber: DRM-geschützte Musik kann der WDTV leider nicht abspielen!

Es ist sogar mit einem kleinen Dienstprogramm möglich, Daten vom PC aus über LAN/WLAN auf eine am WDTV angeschlossene USB-Platte zu kopieren oder zu löschen, ohne die Platte am PC anschließen zu müssen. Ist zwar über WLAN etwas langsam, aber durchaus machbar...

Etwas ganz Interessantes habe ich gestern ausprobiert: Da zur Navigation der TV an sein muß, gibt es die Möglichkeit, die Musikwiedergabe vom PC aus fernzusteuern! Dies klappt entweder ab dem "MS Mediaplayer" (ab Version 11 - einfach Musik auswählen und "Abspielen auf: WDTV" angeben), oder mit dem frei verfügbaren Audio-Player "foobar2000" (plus dem Plugin foobar_UPnP.dll). Ich brauche also noch nicht mal mehr vom PC aufzustehen und den WDTV per FB zu steuern, sondern kann das bequem mit Playlisten vom Rechner aus - und der TV kann dabei ausbleiben! CoolHailHerz

Was auch geht: eine Dia-Show mit digitalen Bildern (mit diversen Überblendeffekten), während der Player im Hintergrund Musik abspielt. Und durch die kompakten Maße kann man den Player auch mal einfach mitnehmen und hat so unbegrenzte Möglichkeiten, z.B. auch bei Freunden.

USB-Festplatten werden im übrigen, sobald die WDTV Life in den Standby geht, ebenfalls ausgeschaltet (auch 3,5-Zoll-HD's, die einen eigenen Ein-/Aus-Schalter haben!). Trotzdem sind 2,5-Zoll-Festplatten die bessere Wahl, weil sie keine eigene Stromversorgung benötigen. USB-Hub's werden im übrigen leider nicht unterstützt, aber da 2 USB-Ports vorhanden sind ist das IMHO nicht allzu tragisch. Der Medien-Index kann sich im übrigen über mehrere angeschlossene USB-Datenträger erstrecken!

Ein Nachteil sollte allerdings nicht verschwiegen werden: Die WDTV Life hat keinen physikalischen Ein-/Ausschalter! Wird sie ausgeschaltet, geht sie in den Standby und verbraucht dann ca. 4 Watt. Eine schaltbare Steckleiste kann hier Abhilfe schaffen, allerdings wird der Player dann sofort eingeschaltet. Sad

Alles in allem ist der WD TV Life für den Preis von ca. 110,- Euro (z.B. bei Amazon ein faszinierender Player, der fast keine Wünsche mehr offen läßt. Macht einfach einen Riesenspaß! Smile
Weitergehende Informationen gibt es im übrigen hier auf der Western-Digital-Homepage.

Ich hoffe, ich konnte ein bißchen von meiner Begeisterung rüberbringen. Prost
Zitieren
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 29.132
Registriert seit: Mar 2009
#2
10.01.2010, 17:04

Tom habe gerade gestern bei den Galaktischen davor gestanden. War extra eine WD-Präsentation bei denen.
Ganz offen, jetzt wie gestern, ich weiß nicht, was es mir bringt, also wofür ich es brauchen könnte. Huh
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.01.2010, 17:04 von Peter Wind.)
Zitieren
Lucki49
Inventar
***

Beiträge: 16.083
Registriert seit: Mar 2009
#3
10.01.2010, 17:07

Ähnlich wie Peter geht es mir auch. Ich habe alle Geräte über LAN vernetzt und kann sie über den PC steuern, ggf. auch über den DENON-Explorer.
____________________________________________________

Gruß Axel
____________________________________________________
Es gibt nichts Gutes...außer man tut es...(E. Kästner)
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#4
10.01.2010, 17:17

Nun, ich habe eine ganze Reihe DVD's als ISO-Datei auf meinem PC liegen, die ich nun normalerweise auf einen Rohling brennen würde. Brauche ich jetzt aber nicht mehr, weil ich sie über die WDTV abspielen kann... Dazu kommen jeder Menge andere Videos in Form von AVI, MPEG, MOV etc.

Außerdem habe ich fast alle meine CD's am PC digitalisiert, dazu sicherlich einige Gigabyte MP3's. Hinzu kommen sicherlich weit über 10.000 Digitalbilder - und alles kann ich mit einem einzigen Gerät vom Sofa aus abspielen. Ok, bei mir ist es noch übersichtlich. Ich brauche also nicht 5 unterschiedliche Geräte anzuschließen und zu steuern - ich finde das äußerst bequem und wesentlich übersichtlicher!

Marco z.B. (0300_Infanterie) plant, ein NAS (also eine Netzwerk-Festplatte) zentral zu installieren und von dort aus alle digitalen Daten ins Wohnzimmer oder in die anderen Räume zu streamen - sehr praktisch! Möglichkeiten gibt's also IMHO genug... Cool
Zitieren
dozzer85
aka Florian
*

Beiträge: 2.465
Registriert seit: Mar 2009
#5
12.01.2010, 23:17

Hallo Tom
du schreibst das der WD TV Life 2x USB hat ich finde auf denn bildern im Inet immer nur 1 USB-Port
bin ich zu blöd

EDIT:
Habs gefunden der ist an der Seite Big GrinBig Grin
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.01.2010, 23:26 von dozzer85.)
Zitieren
piccohunter
Moderator
******

Beiträge: 5.381
Registriert seit: Mar 2009
#6
13.01.2010, 11:12

Gut... dann mal eine fachliche Frage:

Kann das Ding bei mp3´s eine vollkommen unterbrechungsfreie Wiedergabe, also "gapless playback"? Es wäre nämlich sehr unschön, wenn das Ding z.B. bei Live- Aufnahmen oder Alben, bei denen die Stücke nahtlos ineinander übergehen zwischen den einzelnen mp3-files des Albums hörbare Aussetzer oder Pausen produziert. Bei mobilen mp3-Playern ist das für mich noch tolerierbar, bei stationären Geräten zu Hause wäre das für mich ein klares K.O.-Kriterium.

und wie sieht es bei der Anordnung der mp3-files eines Albums aus? Ordnet es die Reihenfolge automatisch richtig in die ursprüngliche Titelreihenfolge (korrekte mp3-tags vorausgesetzt) oder würfelt er "zufällig"? dieser Punkt ist bei mir mobil wie stationär ein absoluter Muss-Punkt im Pflichtenheft.
Gruß, Torsten

Meine Meinung ist Schwarz, Als Mod bin ich Blau.

Facebook
schaut mal vorbei, aber nur Freunde sehen mehr Wink
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#7
13.01.2010, 11:39

Danke! Wink

Bezüglich "gapless playing": Laut Aussagen im entsprechenden Thread im HF ja - selbst ausprobiert habe ich es noch nicht, da ich sehr wenige Alben mit nahtlos ineinander übergehenden Musikstücken habe.

Bezüglich Titelreihenfolge: Das ist IMHO ein Manko, das eigentlich alle Player haben, die dateibasierende Medien nutzen... Dies kann man aber recht gut umgehen, indem man Wiedergabelisten (wie z.B. das weit verbreitete M3U) für die Komplett-Alben verwendet. Für Einzelsongs ist das ja sowieso unmöglich...

Ich selbst rippe meine CD's aber grundsätzlich mit vorangestellten fortlaufenden Ziffern, dann habe ich automatisch die richtige Reihenfolge.
Zitieren
piccohunter
Moderator
******

Beiträge: 5.381
Registriert seit: Mar 2009
#8
13.01.2010, 11:50

(13.01.2010, 11:39)Lion13 schrieb: Danke! Wink

Bezüglich "gapless playing": Laut Aussagen im entsprechenden Thread im HF ja - selbst ausprobiert habe ich es noch nicht, da ich sehr wenige Alben mit nahtlos ineinander übergehenden Musikstücken habe.
Dann wird das spätestens mit der "Transatlantic" ein Thema für Dich werden Big Grin
Zitat:Bezüglich Titelreihenfolge: Das ist IMHO ein Manko, das eigentlich alle Player haben, die dateibasierende Medien nutzen... Dies kann man aber recht gut umgehen, indem man Wiedergabelisten (wie z.B. das weit verbreitete M3U) für die Komplett-Alben verwendet.

Ich selbst rippe meine CD's aber grundsätzlich mit vorangestellten fortlaufenden Ziffern, dann habe ich automatisch die richtige Reihenfolge.
Ich achte da viel mehr auf perfekte und aussagekräftige mp3-Tags... möglichst sogar mit eingebundenem Cover der entsprechenden CD.
Mein mobiler Player Creative Zen Mozaic verhält sich da mustergültig. Hail
Die Fritz Media 8020, die ich im Moment nutze, erkennt die mp3-Tags bei einem über USB angeschlossenem Laufwerk oder Stick perfekt, wenn man allerdings über Wlan oder LAN streamt, nicht mehr. Deshalb bin ich mit dem Ding in dieser Hinsicht nicht wirklich zufrieden. Aber sie wurde ja ursprünglich mal hauptsächlich angeschafft, um IP-TV (Maxdome) am TV zu gucken (Frau wollte die ganzen Serien dort sehen). Wird aber schon lange kaum noch genutzt, die Kiste... weder für TV noch sonstwie. Sie ist halt da.
Ach ja... hat das Ding wirklich keinen S-Video-Ausgang? Das sit nämlich immer noch meine bevorzugte Bildverbindung... AngelTrink
Gruß, Torsten

Meine Meinung ist Schwarz, Als Mod bin ich Blau.

Facebook
schaut mal vorbei, aber nur Freunde sehen mehr Wink
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.01.2010, 11:58 von piccohunter.)
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#9
13.01.2010, 11:59

Ich werde das natürlich mit der "Transatlantic" (die heute ankommen müßte) ausprobieren und berichten! Smile

Das mit den Covern in den MP3-Tags wird natürlich auch unterstützt und ist optisch sehr schön - zwar ein wenig Arbeit, aber ok.
Ob die WDTV auch die Abspielreihenfolge anhand der Tags hinbekommt (zumindest von einem angeschlossenen Datenträger), müßte ich auch einmal explizit ausprobieren.

Nein, S-Video ist nicht vorhanden. Für analoge Ausgabegeräte würde ich dann sowieso eher den "WDTV Mini" bevorzugen und nicht einen HD-fähigen Player.
Zitieren
piccohunter
Moderator
******

Beiträge: 5.381
Registriert seit: Mar 2009
#10
13.01.2010, 12:04

(13.01.2010, 11:59)Lion13 schrieb: Ich werde das natürlich mit der "Transatlantic" (die heute ankommen müßte) ausprobieren und berichten! Smile
Bin mal gespannt... Prost
Zitat:Das mit den Covern in den MP3-Tags wird natürlich auch unterstützt und ist optisch sehr schön - zwar ein wenig Arbeit, aber ok.
Je nach Programm, mit dem man die CD´s rippt, werden die entsprechenden Daten incl. Cover automatisch von den üblichen Internet-Datenbanken abgerufen und die Tags sind in 95% aller Fälle sofort nahezu vollständig und perfekt. Wink ITunes kann das (nutze ich aber nicht), und auch die beim Creative-Player mitgelieferte Software kann das.
(13.01.2010, 11:59)Lion13 schrieb: Für analoge Ausgabegeräte würde ich dann sowieso eher den "WDTV Mini" bevorzugen und nicht einen HD-fähigen Player.
Da ich ja bis auf manche notwendige und unverzichtbare Ton-Digitalverbindung ein leidenschaftlicher Analogi bin (auch was die Verkabelung betrifft, digital mache ich nur, wenns sich nicht vermeiden lässt, z.B. 5.1-Ton), interessiert mich das mal: Wo liegen denn die nennenswerten und relevanten Unterschiede zwischen der "WDTV Life" und der "WDTV Mini"?
Gruß, Torsten

Meine Meinung ist Schwarz, Als Mod bin ich Blau.

Facebook
schaut mal vorbei, aber nur Freunde sehen mehr Wink
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.01.2010, 12:08 von piccohunter.)
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#11
13.01.2010, 12:51

(13.01.2010, 12:04)piccohunter schrieb: Wo liegen denn die nennenswerten und relevanten Unterschiede zwischen der "WDTV Life" und der "WDTV Mini"?

Ich hatte fälschlicherweise vermutet, daß die "Mini" einen S-Video-Anschluß hat - aber auch sie hat nur Composite (FBAS) und Componente (YUV), und natürlich Audio digital (Toslink).

Ansonsten kein LAN und "nur" DVD-Auflösung, kein FullHD.
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
*****

Beiträge: 32.291
Registriert seit: Mar 2009
#12
13.01.2010, 18:34

Da ich den WD TV wenn auch ohne "Live", schon seit ein paar Monaten habe, möchte ich an dieser Stelle ebenso meine positive Bewertung zu diesem Gerät abgeben.

Für einen Multimediaplayer für unter 100€, kann das Ding 'ne Menge.

Insbesondere die Formatunterstützung ist in dieser Preisklasse wohl einzigartig. Smile

Leider aber besitzt auch dieses Gerät wie so viele andere inzwischen auch, keinen harten Netzschalter mehr. Sad

Dennoch werde ich mir wohl einen zweiten kaufen, diesmal wahrscheinlich mit "Live". Wink
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#13
13.01.2010, 20:48

(13.01.2010, 18:34)Accu_Lover schrieb: Leider aber besitzt auch dieses Gerät wie so viele andere inzwischen auch, keinen harten Netzschalter mehr. Sad

Stimmt, das wollte ich eigentlich im Eröffnungs-Post noch dazuschreiben - auch das ist mir auch unverständlich! Und das Problem ist: Wenn man eine schaltbare Steckerleiste verwendet, geht der WDTV beim Betätigen des On-Schalters sofort an, also nicht in den Standby...

Im Standby-Betrieb verbraucht er ca. 4,6 Watt, das ist eigentlich zu viel... Confused
Zitieren
olli_75
Inventar
**

Beiträge: 3.898
Registriert seit: Mar 2009
#14
14.01.2010, 13:51

Ich hab jetzt mal ne generelle Frage... Wo genau ist der Unterschied zwischen dem "normalen" WD TV und dem WD TV live??? Ist das nur die Sache, dass der live LAN fähig ist???

Weil, wenn es nur das ist, könnte ich gut und gerne darauf verzichten und ich würde evtl. zu diesem hier greifen...
Gruß, Olli... Smile

Ich bin dabei: Hifi Portal Tippers 09/10 [Bild: smilie.php?smile_ID=2124]
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#15
14.01.2010, 14:29

(14.01.2010, 13:51)olli_75 schrieb: Ich hab jetzt mal ne generelle Frage... Wo genau ist der Unterschied zwischen dem "normalen" WD TV und dem WD TV live??? Ist das nur die Sache, dass der live LAN fähig ist???

Die LAN-Schnittstelle (bzw. WLAN-Fähigkeit) ist in der Tat einer der Hauptfeatures der "Live" gegenüber der alten WDTV; außerdem:

- ein schnellerer Prozessor, der vor allem die Menünavigation deutlich beschleunigt
- DTS-Downmix
- Komponente-Anschluß (YUV)

Wer dies alles nicht braucht, kann ruhig auch zur normalen WDTV greifen. Smile
Zitieren
Horstix
Stammgast
***

Beiträge: 803
Registriert seit: Mar 2009
#16
26.02.2010, 19:02

Ist es Möglich den WD TV Live an einen alten Röhren TV zu hängen?
Ich habe zwar nur Scart aber mit Adaptern wäre es ja möglich...
YUV ist doch ROT BLAU GRÜN oder war das Rot Weiß Gelb???? ich vergesse das immer BlushBlush
                                                                                                                       
Die Signatur konnte nicht geladen werden, versuchen sie es zu einen späteren zeitpunkt erneut.
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#17
26.02.2010, 19:21

(26.02.2010, 19:02)Horstix schrieb: Ist es Möglich den WD TV Live an einen alten Röhren TV zu hängen?
Ich habe zwar nur Scart aber mit Adaptern wäre es ja möglich...
YUV ist doch ROT BLAU GRÜN oder war das Rot Weiß Gelb???? ich vergesse das immer BlushBlush

Mit Scart-Adaptern ist es eher problematisch - ginge höchstens von Composite (FBAS) auf SCART (das ist ein einzelnes Video-Kabel plus rot/weiß für Stereo-Ton).

Komponente (YUV) verwendet ein ganz anderes Farbsystem als es bei SCART möglich ist, dafür gibt es keine Adapter. Hat dein Röhren-TV nicht wenigstens einen Video-Eingang (Composite)? Damit wäre zumindest SD möglich, leider kein HD-Material...
Zitieren
Horstix
Stammgast
***

Beiträge: 803
Registriert seit: Mar 2009
#18
26.02.2010, 20:35

Nein der hat leider nur 2 Scart anschlüße.
Also kann ich ihn auch verwenden ohne ein TV mit HDMI oder YUV?!
Habe ich wenn ich YUV statt HDMI benutzen Qualitative einbußen?
Y Yr Yb und R L ist YUV richtig?! also muss ich dan auch nicht einen Receiver besitzen wegen dem Ton, würde mir das Gerät mit meinen Eltern Teilen die haben schon ein HD Ready TV aber beide HDMI besetzt deswegen Bliebe denn nur noch Scart oder halt Y/Yr/Yb R/L. YUV ist dan vermutlich immer noch die bessere wahl.

Danke schon mal =)

achja ist mir gerade noch eingefallen ist der Proz. des Live wirklich schneller bzw. die Menü führung? Hatte schon mal den Normalen vor ca. 1 Jahr ausgeliehen vom Freund und fand das schon ein wenig nervig im Menü diese "rasante" geschwindigkeit Sad
                                                                                                                       
Die Signatur konnte nicht geladen werden, versuchen sie es zu einen späteren zeitpunkt erneut.
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#19
26.02.2010, 21:04

(26.02.2010, 20:35)Horstix schrieb: Nein der hat leider nur 2 Scart anschlüße.
Also kann ich ihn auch verwenden ohne ein TV mit HDMI oder YUV?!

Bist du ganz sicher? Ich habe eigentlich noch nie einen Fernseher (auch Röhre!) gesehen, der keinen Video-Eingang hat! Vielleicht vorne oder seitlich unter einer Klappe?

Mit einem solchen Adapter von Video/Audio auf SCART würde der Anschluß ansonsten funktionieren.

Zitat:Habe ich wenn ich YUV statt HDMI benutzen Qualitative einbußen?
Y Yr Yb und R L ist YUV richtig?! also muss ich dan auch nicht einen Receiver besitzen wegen dem Ton

YUV (bzw. Komponente) ist die qualitativ beste analoge Verbindung, die sogar HD-Material ermöglicht. Du mußt dann allerdings für den Ton die WDTV noch mit einem Toslink-Kabel für den Ton (am Receiver) anschließen.

Zitat:würde mir das Gerät mit meinen Eltern Teilen die haben schon ein HD Ready TV aber beide HDMI besetzt deswegen Bliebe denn nur noch Scart oder halt Y/Yr/Yb R/L. YUV ist dan vermutlich immer noch die bessere wahl.

Ja, in dem Fall wäre YUV die beste Wahl!

Zitat:achja ist mir gerade noch eingefallen ist der Proz. des Live wirklich schneller bzw. die Menü führung? Hatte schon mal den Normalen vor ca. 1 Jahr ausgeliehen vom Freund und fand das schon ein wenig nervig im Menü diese "rasante" geschwindigkeit Sad

Ich habe die "alte" WDTV nicht selbst besessen, aber nach allem, was ich im HF gelesen habe, ist die "Live" deutlich schneller als die alte!
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
*****

Beiträge: 32.291
Registriert seit: Mar 2009
#20
26.02.2010, 21:57

Ich habe beide Versionen, so viel schneller ist die "Live"-Variante aber nicht.

Mal eine ganz andere Frage :

Ist jemandem von euch schon mal aufgefallen, daß bestimmte MPEG u. DivX - Files horizontal gestaucht (Eierköpfe !) werden ?

Ein seltsames Phänomen für das ich die Ursache noch nicht gefunden habe ! Angry
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#21
26.02.2010, 22:10

Ich muß gestehen, daß ich die WDTV vorwiegend für Musik einsetze, weniger als Video-Player. Die paar DVD-ISO's, die ich habe, waren aber bis jetzt völlig in Ordnung. MKV habe ich ehrlich gesagt überhaupt nicht... Blush
Zitieren
Accu_Lover
pathologischer Fall
*****

Beiträge: 32.291
Registriert seit: Mar 2009
#22
26.02.2010, 22:47

Das Phänomen ist mir auch primär bei MPEG-2 Streams vom Satelliten aufgefallen.

Sehr ärgerlich, da ich viel vom TV aufnehme, vornehmlich Phoenix.
______________________________________
Volldigitales, remasterndes Ex-Mahagoni-Holz- und nunmehriges Goldohr !   [Bild: a025.gif]

Vollblut-Germane & Hobby-Brite ! Tongue
Zitieren
Horstix
Stammgast
***

Beiträge: 803
Registriert seit: Mar 2009
#23
26.02.2010, 23:54

(26.02.2010, 21:04)Lion13 schrieb:
(26.02.2010, 20:35)Horstix schrieb: Nein der hat leider nur 2 Scart anschlüße.
Also kann ich ihn auch verwenden ohne ein TV mit HDMI oder YUV?!
Bist du ganz sicher? Ich habe eigentlich noch nie einen Fernseher (auch Röhre!) gesehen, der keinen Video-Eingang hat! Vielleicht vorne oder seitlich unter einer Klappe?
Ganz sicher
der einzige ort wo ich noch nicht nachgesehen habe ist unten drunter ab dies bezweifel ich stark Big Grin
Aber so einen Scart Adapter besitze ich schon
Zitat:YUV (bzw. Komponente) ist die qualitativ beste analoge Verbindung, die sogar HD-Material ermöglicht. Du mußt dann allerdings für den Ton die WDTV noch mit einem Toslink-Kabel für den Ton (am Receiver) anschließen.
Das mit dem Ton erweißt sich bei mein Eltern sehr schwierig die haben sowas nicht. Möglich wäre also dan nur FBAS oder halt HDMI wegen dem Ton oder?

(26.02.2010, 21:57)Accu_Lover schrieb: Ich habe beide Versionen, so viel schneller ist die "Live"-Variante aber nicht.

Welche findest du den Persönlich als "Angenehmer"/Besser???
                                                                                                                       
Die Signatur konnte nicht geladen werden, versuchen sie es zu einen späteren zeitpunkt erneut.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.02.2010, 00:02 von Horstix.)
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#24
27.02.2010, 10:41

(26.02.2010, 23:54)Horstix schrieb:
Zitat:YUV (bzw. Komponente) ist die qualitativ beste analoge Verbindung, die sogar HD-Material ermöglicht. Du mußt dann allerdings für den Ton die WDTV noch mit einem Toslink-Kabel für den Ton (am Receiver) anschließen.
Das mit dem Ton erweißt sich bei mein Eltern sehr schwierig die haben sowas nicht. Möglich wäre also dan nur FBAS oder halt HDMI wegen dem Ton oder?

Richtig! In dem Fall würde ich für deine Eltern einen HDMI-Umschalter empfehlen - kostet nicht die Welt, ist aber aus bildtechnischer Sicht sicherlich die beste Lösung!

Zitat:
(26.02.2010, 21:57)Accu_Lover schrieb: Ich habe beide Versionen, so viel schneller ist die "Live"-Variante aber nicht.

Welche findest du den Persönlich als "Angenehmer"/Besser???

Sagen mir mal so: Wenn du die LAN-Funktionalität nicht unbedingt brauchst, wäre die "alte" WDTV sicherlich genauso zu empfehlen. Allerdings sind die Preisunterschiede relativ gering; ich habe mal einen Preisvergleich gestartet:
- WD TV: 81,90 Euro
- WD TV Live: 95,90 Euro

Vielleicht brauchst du LAN (noch) nicht, ärgerst dich aber später, daß die normale WDTV das nicht hat... Wink
Zitieren
Horstix
Stammgast
***

Beiträge: 803
Registriert seit: Mar 2009
#25
27.02.2010, 11:07

ODer halt noch ein HDMI kabel was sie dan halt hinten ab und an mal Umstecken müssen^^
Die Preisunterschiede sind echt gering zurzeit brauche ich noch kein LAN aber was nicht ist kann ja noch werden Big Grin
Danke schon mal soweit =)
                                                                                                                       
Die Signatur konnte nicht geladen werden, versuchen sie es zu einen späteren zeitpunkt erneut.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste