Tangband W8-1772 im Viech Horn
Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.855
Registriert seit: Mar 2009
#1
24.11.2009, 17:33

Hi zusammen Smile
Seit Monaten träume ich von meinen Tangband Hörnern. Seit Monaten liegen die Chassis bei mir rum. Jetzt werden Nägel mit Köpfen gemacht Big Grin.

Was habe ich vor? Im Februar 2009 habe ich ungewollt einen Kleinkrieg im Hifi-Forum angefangen, indem ich fragte, ob das Viech im High-End Einsteigerbereich eine Daseinsberechtigung hat. So entwickelte sich im Laufe der Zeit die Idee, eine High-End Variante vom Viech zu bauen. Pfingsten 2009 habe ich mich mit Wolfgang Vollstädt von Spectrumaudio getroffen, um verschiedene High-End Breitbänder im Viech Gehäuse zu hören (Bericht). Als ideales Chassis hat sich der Tangband W8-1772 herausgestellt. Jetzt muss ich es nur noch schaffen, den Tangband in's Viech-Gehäuse zu bauen. Einen Bauplan für das Viech-Gehäuse gibt's HIER. Der Plan für die Schallwand liegt als PDF auf meinem Server [LINK]. Die Aussenmasse würde ich am fertigen Gehäuse abnehmen und 1-2mm grösser machen, damit man Toleranzen vom Zusammenbau ausgleichen kann (habe ich auch gemacht).

Da sollen sie rein:
[Bild: n3xfamjv.jpg]

Erster Versuch:
[Bild: 78q4ignm.jpg]

So wird das nichts werden. Das Chassis ist zu tief. Was tun?
[Bild: 4ophd5ga.jpg]

Ich mache die Schallwand dicker. Nach ein wenig messen kam ich zu dem Ergebnis, das 32mm (aus zwei 16mm Platten zusammengeleimt) dick genug sind, um das Chassis versenkt zu montieren. Also erst mal zwei 16er MDF zusammen leimen. Beim Pressen hilft alles, was schwer ist (zur Not auch das zweite Gehäuse Wink).
[Bild: pe7rimys.jpg]

Gut aussehen soll es auch noch. Ich habe eine Handkreissäge auf 20° Winkel eingestellt und die Schallwand rundherum gefast.
[Bild: s4mq8xol.jpg]

Mal eben lose drauflegen... sieht doch gar nicht so übel aus.
[Bild: io5i6uve.jpg]

Was man so zum Flächenleimen braucht: Holzleim und einen Zahnspachtel.
[Bild: oge5joat.jpg]

Zunächst die alte Front gleichmässig mit Leim einstreichen.
[Bild: in7v8z7l.jpg]

Dann die neue Schallwand drauf und pressen. Auch hier hilft alles, was schwer ist. Bei mir waren es alte Bremsscheiben, die noch in meiner Werkstatt herumlagen.
[Bild: up37xyln.jpg]

Das Gehäuse mit neuer Schallwand, noch ohne Loch.
[Bild: h22jdwh7.jpg]

Jetzt kommt die Oberfräse zum Einsatz. Als erstes fräse ich die Einsenkung für das Chassis. Die Oberfräse habe ich vorher an einem Probestück eingestellt. Dennoch mache ich den ersten Fräsgang immer recht flach und messe dann nach. Wenn was schief gegangen ist, brauch man nur wieder glatt spachteln. Wenn das Loch fertig ist, ist das ungleich schwieriger Wink.
[Bild: qauywebg.jpg]

Der Tangband hat einen Aussendurchmesser von 223mm. Ich habe die Versenkung 225mm gefräst, damit etwas Luft bleibt.
[Bild: fw9zwxgi.jpg]

Die fertige Versenkung. Jetzt kann der Schallwandausschnitt gefräst werden.
[Bild: g3qaqa6h.jpg]

Der fertige Ausschnitt mit Versenkung für den Tangband. 51mm Schallwandstärke sind irgendwie beeindruckend, oder?
[Bild: vt42n2n7.jpg]

Jetzt kann der Tangband probeweise an seinen Platz.
[Bild: usm4lbx3.jpg]

So soll das aussehen. So hatte ich es mir vorgestellt.
[Bild: ciu2gvke.jpg]
[Bild: ny5zal24.jpg]

Die beiden fertigen Rohgehäuse.
[Bild: 47pd7g9h.jpg][Bild: w9zhoqh5.jpg]

Für Heute reichts mir. Am Freitag werde ich die Gehäuse schleifen und die Chassis einbauen. Dann kann ich sie das erste mal hören und mit der Abstimmung der Gehäuse beginnen Big Grin.

Gruss
Olli
[Bild: logo_igdh_mini.png]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.11.2009, 17:03 von hoschibill.)
Zitieren
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 63.671
Registriert seit: Mar 2009
#2
24.11.2009, 18:33

Respekt Olli - das sieht richtig professionell aus.Hail
Was kostet das Ganze denn, natürlich ohne den Arbeitsaufwand
mit zu berücksichtigen?

Wie sind die Ausmaße pro Box und ca. das Gewicht? Confused
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




Zitieren
fibbser
Unregistered

 
#3
24.11.2009, 18:48

Super Arbeit, OlliProstProst

Ich bin sowas von gespannt auf den Hörbericht (bitte richtig viel schwurbeln, dann hat Mann was davonWink ) HailHail
Zitieren
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.855
Registriert seit: Mar 2009
#4
24.11.2009, 18:56

(24.11.2009, 18:33)Stones schrieb: Respekt Olli - das sieht richtig professionell aus.Hail
Was kostet das Ganze denn, natürlich ohne den Arbeitsaufwand
mit zu berücksichtigen?

Wie sind die Ausmaße pro Box und ca. das Gewicht? Confused

Danke für die Blumen Big Grin. Noch sind sie nicht fertig Wink

Die Kosten:
2x Tangband W8-1772 480€
Holz 100€
Kleinmaterial 20€

Die Kosten für's Finish muss sich jeder selber ausrechnen Wink. Nicht jeder will schwarz Klavierlack Big Grin

Die Gehäuse sind Viech Gehäuse mit aufgesetzter 32mm Schallwand. Masse 110cm hoch, 53cm tief, 29cm breit. Gewicht wird bei ca. 50kg pro Stuck liegen.

Gruss
Olli
[Bild: logo_igdh_mini.png]
Zitieren
wasusi
Unregistered

 
#5
24.11.2009, 19:16

Hallo Olli,
ich habe mir das Ganze gerade mal angeschaut und bin von den Socken, Respekt!!HailSmile
Zitieren
JustCinema
Moderator
******

Beiträge: 7.709
Registriert seit: Mar 2009
#6
24.11.2009, 20:15

Da kann ich nicht wiedersprechen... es sieht wirklich alles super ausProst

Lackierst du die selber Olli oder machst du die Vorarbeit?
Wenn ich moderiere, schreibe ich BLAU

Anlage in meinem Profil Wink
Zitieren
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.855
Registriert seit: Mar 2009
#7
24.11.2009, 20:45

Ich will mich selber dran versuchen. Zuerst muss ich mich aber über den korrekten Lackaufbau bei MDF schlau machen. Ich kann das nur bei Blech Wink
[Bild: logo_igdh_mini.png]
Zitieren
JustCinema
Moderator
******

Beiträge: 7.709
Registriert seit: Mar 2009
#8
24.11.2009, 20:56

Na da bin ich mal gespanntProst
Wenn ich moderiere, schreibe ich BLAU

Anlage in meinem Profil Wink
Zitieren
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 27.063
Registriert seit: Mar 2009
#9
24.11.2009, 21:03

(24.11.2009, 20:45)hoschibill schrieb: Ich will mich selber dran versuchen. Zuerst muss ich mich aber über den korrekten Lackaufbau bei MDF schlau machen. Ich kann das nur bei Blech Wink
Zuerst Filler insbesondere an den Kanten. Ich bin da völlig emotionslos, ich suche dir einen LINK im HF raus, müsste so 2 - 3 Jahre alt sein. Besser kann man es nicht beschreiben.
Hoffentlich finde ich ihn, bis später.
Schneller als gedacht, war gepinnt:
http://www.hifi-forum.de/index.php?actio...postID=1#1

Sind schon über 4 Jahre her. Mein Gott wie die Zeit vergeht.
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.11.2009, 21:05 von Peter Wind.)
Zitieren
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.855
Registriert seit: Mar 2009
#10
24.11.2009, 21:20

Super Peter, danke für den Tip. Da werde ich mich mal in Ruhe durch lesen.
[Bild: logo_igdh_mini.png]
Zitieren
Laski
Ist häufiger hier
**

Beiträge: 21
Registriert seit: Aug 2009
#11
24.11.2009, 21:32

Hallo Olli!

Auf diesen Bericht und den folgenden Hörtest warte ich auch schon eine ätzende lange Zeit! Big Grin Prost
Jetzt wird´s wieder richtig spannend!

VG, Jan
Zitieren
Leto
Daddy Cool
*

Beiträge: 1.507
Registriert seit: Mar 2009
#12
24.11.2009, 21:35

no comment - Hail
Zitieren
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.855
Registriert seit: Mar 2009
#13
25.11.2009, 00:14

(24.11.2009, 21:32)Laski schrieb: Hallo Olli!

Auf diesen Bericht und den folgenden Hörtest warte ich auch schon eine ätzende lange Zeit! Big Grin Prost
Jetzt wird´s wieder richtig spannend!

VG, Jan

Hallo Jan Smile
Was lange währt wird endlich gut. Irgendwann muss ich ja mal in die Hufe kommen. Ausserdem will ich die Hörner mit zum Viech Treffen im Dezember nehmen Wink.

Vielen Dank an alle für die positiven Reaktionen Big Grin

Gruss
Olli
[Bild: logo_igdh_mini.png]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.11.2009, 08:43 von hoschibill.)
Zitieren
lennox2005
Unregistered

 
#14
25.11.2009, 01:58

Hi Olli

Das sieht gut aus, RespektSmileProst
Zitieren
Dirk S. aus B.
Breitbandliebhaber
*

Beiträge: 277
Registriert seit: Mar 2009
#15
25.11.2009, 11:29

Moin Olli Smile

Wunderschöne Arbeit, Respekt! Hail
Freue mich für Dich, dass Du nun endlich dazu gekommen bist, Deine Beyma-Gehäuse angemessen zu recyclen! WinkProst
Gutes Lackieren und gutes Anrauchen!
Zitat:Ich bin sowas von gespannt auf den Hörbericht (bitte richtig viel schwurbeln, dann hat Mann was davon

mfG Dirk
Betörendes Hören bringt Hören mit Röhren!
Zitieren
Pizza
Unregistered

 
#16
25.11.2009, 11:38

Klasse Arbeit Hail

Ich bin auf weitere Bilder und Beschreibungen gespannt .... Prost

Gruß
Roger
Zitieren
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.855
Registriert seit: Mar 2009
#17
27.11.2009, 19:08

Hi zusammen Smile
Wie angekündigt, habe ich Heute die Rohgehäuse fertig gemacht. Jetzt muss ich nur noch jemanden finden, der sie mit mir in den 3. Stock schleppt Wink Big Grin. Sobald ich sie oben habe, schraube ich Chassis und Terminals rein und dann wird angeraucht Big Grin. Wenn sie spielen gibt's die nächsten Bilder und den ersten Hörbericht.

Gruss
Olli
[Bild: logo_igdh_mini.png]
Zitieren
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.855
Registriert seit: Mar 2009
#18
27.11.2009, 23:58

Hallo zusammen Smile
Ich konnte es nicht abwarten, ich habe das erste Gehäuse alleine! in den dritten Stock gewuchtet. Egal, ich will hören. Nummer eins spielt und, wie versprochen, hier ist die Fortsetzung meines Berichts:

Heute habe ich die Restarbeiten an den Röhgehäusen abgeschlossen.

Als erstes stand heute Schleifen, Schleifen und nochmal Schleifen auf dem Plan.
[Bild: drnlb6b9.jpg]

Dann habe ich die Befestigungslöcher angezeichnet.
[Bild: 4uekifng.jpg]

Zur Befestigung des Chassis verwende ich M5x20 Schrauben mit Einschraubmuttern.
[Bild: nxz2lfpt.jpg]

Erstmal mit 3,5mm vorbohren.
[Bild: 49go5lja.jpg]

Dann auf 8mm aufbohren.
[Bild: s382m7bs.jpg]

Jetzt noch die Einschraubmuttern einschrauben und fertig. Beim Bohren und Einschrauben der Muttern darauf achten, dass alles schön winkelig zur Schallwand ist, sonst passen die Schrauben hinterher nicht durch die Befestigungslöcher des Chassis.
[Bild: zxghp6fr.jpg]

Wenn man alles richtig gemacht hat, sollten alle Schrauben passen und das Chassis kann festgeschraubt werden.
[Bild: xxybwesj.jpg]

Zuhause angekommen habe ich dann das Gehäuse zunächst nach Standard Variante 5 gedämmt. Da der Tangband keine Klemmanschlüsse für das Kabel hat, habe ich auf die Enden eine 2,8mm Flachsteckhülse für den Minuspol und eine 4,8mm Flachsteckhülse für den Pluspol aufgelötet.
[Bild: yfvk5bpi.jpg]

Dann habe ich das Chassis montiert (auf der Korbrückseite das Dichtband nicht vergessen!!!) und fertig ist das erste Tangband Horn Big Grin.
[Bild: i486po7b.jpg]

Erster Hörbericht:
Damit ich vergleichen kann, höre ich zur Zeit mono. Am rechten Kanal mein Sica-426-Viech, am linken Kanal das Tangband-Horn.

1. Durchgang - Frauenstimmen und Auflösungsvermögen:
Ich habe als erstes (auch wenn's schwer fielWink) mein Sica-Viech gehört. Gewohnt gut, alles wie immer. Erstes Lied gehört, dann auf den Tangband umgesteckt (habe keinen Balanceregler). Das war wie ein Schlag in's Gesicht. Detailreichtum und Auflösung ohne Ende. Luftig und befreit, als stünde da kein Lautsprecher im Raum. Es gab nur Musik. Der Sica war da im Vergleich wie Musikhören durch eine Wolldecke. Die Hälfte der Musik war weg. Erstaunlicherweise sind beide gleichlaut, obwohl der Sica 4 Ohm hat und der Tangband 8 Ohm.
Jetzt will ich es wissen. Vergleichen wir mal einen Tangband Breitbänder mit dem JBL 4425. Die 4425 wirkt etwas zurückhaltender, der Tangband sagt 'Hier spielt die Musik'. Ist zwar mein Ding, aber er macht etwas zuviel des Guten. Nicht falsch verstehen: er ist keinesfalls nervig oder schrill, nur ein kleines Bisschen lauter in den oberen Mitten als die JBL. Glaubt es, oder nicht: in den oberen Höhen löst der Tangband besser auf, als die JBL. Das hätte ich nicht für möglich gehalten. Wenn man aber über tiefen Bass redet, hat die JBL klar die Nase vorn. Aber dass das Horn kein Tiefbasswunder ist, sollte klar sein.

2. Durchgang - Bassqualitäten:
Hier muss ich sagen, dass das Sica-Viech tiefer kann als der Tangband. Was jedoch Präzision, Dynamik und Schnelligkeit angeht, hat der Sica klar das Nachsehen. Hierbei darf man auch nicht vergessen, dass ich an meinen Sica-Viechern wochenlang mit der Bedämpfung experimentiert habe, um das Horn optimal an das Chassis anzupassen. Der Tangband läuft im Moment mit einer Standard-Variante-5-Bedämpfung vom Beyma und ist ausserdem noch nicht eingespielt. Ich denke, das geht noch was Wink Big Grin.

3. Durchgang - Pegel:
Dafür habe ich einfach mal Safri Duo in den Player geschmissen. Diese Runde ging so klar an den Tangband, wie schon die erste. Die E-Drums kamen ultraschnell, knackig und druckvoll. Die Kombination aus starkem Antrieb und geringer Masse trägt hier, wie schon im Hochtonbereich, Früchte. Dagegen ist der Sica irgendwie... wie soll ich das ausdrücken... labberig? Was den Maximalpegel angeht, werde ich morgen mal die Hütte beben lassen. Dafür ist es jetzt (22:43Uhr) zu spät.

Erstes Fazit:
Was soll ich sagen? Wie erwartet hat der Sica nicht den Hauch einer Chance gegen den Tangband. Er löst weniger auf, bringt deutlich weniger Details ans Ohr. Er ist nicht so knackig und präzise im Bass. Er wirkt einfach müde. Somit bin ich mit dem Tangband da, wo ich hin wollte und er erfüllt, was ich von ihm erwartet habe. Dennoch: der kleine Sica ist für das, was er kostet, ein ganz hervorragender Breitbänder mit Langzeitqualitäten. Er wird nie langweilig und ist, nach wie vor, DIE Einstiegsdroge in Breitbandhörner. Und so am Rande: Der Sica 426 kostet 43€, der Tangband 240€. Wäre doch traurig, wenn man das nicht hören könnte, oder? Wink

So, im Player liegt mal wieder Nils Lofgren und mir tun die Finger vom Schreiben weh. Ich werde jetzt erstmal in Ruhe Musik hören und gleich 'mal eben' das zweite Gehäuse in meine Hütte schleppen. Auf die Dauer wird mono langweilig Wink Big Grin. Wenns Neuigkeiten gibt, melde ich mich wieder.

Dieser Bericht spiegelt meine Meinung wieder, nicht mehr und nicht weniger Wink.

Gruss
Olli

Nachtrag: Messergebnis meines Tangband Horns
[Bild: logo_igdh_mini.png]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.12.2009, 19:01 von hoschibill.)
Zitieren
lennox2005
Unregistered

 
#19
28.11.2009, 00:15

Hi Olli

Na das hört sich doch gut an. Meinen Glückwunsch du Goldohr!Big Grin

Sag mal, was ist das für Dämmaterial im Treiberausschnitt an der Stelle wo eigentlich Noppenschaum ist?Huh
Zitieren
Dirk S. aus B.
Breitbandliebhaber
*

Beiträge: 277
Registriert seit: Mar 2009
#20
28.11.2009, 00:20

Moin Olli Smile
Mono-Anrauchen ist ja schon etwas grenzwertig, aber Du musstest so lange warten, da kann man das schonmal verzeihen.Big GrinWink
Saubere Arbeit, freue mich sehr auf den Stereo-Hörbericht!Prost
Viel Spass noch beim Anrauchen!ProstTrink

mfG Dirk
Betörendes Hören bringt Hören mit Röhren!
Zitieren
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 63.671
Registriert seit: Mar 2009
#21
28.11.2009, 00:25

Hey Olli:

Toller Bericht, der einen neugierig macht auf dieses tolle Teil.
Gratulation und viel Hörvergnügen . Prost
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




Zitieren
PMPO
Meridian Freund
*

Beiträge: 1.571
Registriert seit: Mar 2009
#22
28.11.2009, 00:54

Klasse Olli,

Toller bericht und saubere Arbeit. Hail

Hast du den schon eine Farbe im Kopf, in schwartz wirken sie ein wenig klobig in meinen Augen. Bin mal gespannt ob du mut zur Farbe zeigst. Ansonsten kann ich nur den Hut ziehen, Respekt.Trink

Mfg Daniel
 
...................................................................

Gruß, Daniel 

Niemand scheint sich der tatsache bewußt zu sein, daß alles vorher Gesagte nichtig ist, da wir nun einmal dem kalten Determinismus der physischen Dinge unterworfene Tiere sind.

zitat von MURIEL BARBERY
Zitieren
hoschibill
DYNAMIK-MOD :)
******

Beiträge: 2.855
Registriert seit: Mar 2009
#23
28.11.2009, 01:08

Hartmut schrieb:Sag mal, was ist das für Dämmaterial im Treiberausschnitt an der Stelle wo eigentlich Noppenschaum ist?Huh

Das ist eine gute Frage. Die eigentlichen Gehäuse sind ja von den Beyma-Viechern, die ich aus Wolfenbüttel geholt habe. Es fühlt sich an wie Schaumstoff, ist aber deutlich druckfester. Vielleicht weiss ja jemand, was das für ein Zeug ist? Meine Vermutung ist, dass das eine Dämmmatte für Haus-Isolierungen ist...Huh

Dirk schrieb:Mono-Anrauchen ist ja schon etwas grenzwertig, aber Du musstest so lange warten, da kann man das schonmal verzeihen.Big GrinWink
Saubere Arbeit, freue mich sehr auf den Stereo-Hörbericht!

Geht gerade los Big Grin. Habe das zweite gerade fertig gemacht. Lass mich mal 'n bisschen hören Wink.

Stefan schrieb:Toller Bericht, der einen neugierig macht auf dieses tolle Teil.
Ich werde es im Dezember mit zum Viech-Treffen nehmen. Wer es mal hören will, kann da gerne hin kommen Wink.

Daniel schrieb:Hast du den schon eine Farbe im Kopf, in schwartz wirken sie ein wenig klobig in meinen Augen. Bin mal gespannt ob du mut zur Farbe zeigst.
Leider muss ich Dich entteuschen. Da mein Wohnzimmer in schwarz/weiss gehalten ist, werde ich sie in schwarz hochglanz lackieren.

Gruss
Olli
Nachtrag zum ersten Hörbericht:
Erstaunlich, zwei Hörner machen mehr Bass als eins Wink. Ich habe eben noch das zweite Horn nach oben geastet und fertig gemacht. Was soll ich sagen, jetzt ist die Geschichte doch schon viel stimmiger. Jetzt passt das Verhältnis zwischen Bass und dem Rest fast perfekt. Stimmen haben einen herrlichen Schmelz ohne jeden Anflug von Schärfe. Bei Andreas Vollenweiders "Behind The Gardens - Behind The Walls - Under The Tree" stehen mir alle Nackenhaare auf. In Sachen Räumlichkeit ist zu sagen, dass die Tangbands den Raum mühelos mit Musik füllen. Beeindruckend ist, dass die Lautsprecher so rein gar nichts mit der Musik zu tun haben wollen. Ganz sicher schreibt hier meine erste Euphorie nicht unerheblich mit, aber diese Breitbänder sind einfach beeindruckend Big Grin. Jetzt werde ich erstmal ein paar Tage Musik hören und die Chassis sich einspielen lassen.

Gruss
Olli
[Bild: logo_igdh_mini.png]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.11.2009, 01:30 von hoschibill.)
Zitieren
jhohm
Ich weis bescheid...
**

Beiträge: 49
Registriert seit: Nov 2009
#24
28.11.2009, 01:59

(28.11.2009, 01:08)hoschibill schrieb:
Hartmut schrieb:Sag mal, was ist das für Dämmaterial im Treiberausschnitt an der Stelle wo eigentlich Noppenschaum ist?Huh

Das ist eine gute Frage. Die eigentlichen Gehäuse sind ja von den Beyma-Viechern, die ich aus Wolfenbüttel geholt habe. Es fühlt sich an wie Schaumstoff, ist aber deutlich druckfester. Vielleicht weiss ja jemand, was das für ein Zeug ist? Meine Vermutung ist, dass das eine Dämmmatte für Haus-Isolierungen ist...Huh
Gruss
Olli

Moin Olli,

ich hoffe Du weist es zu schätzen, das ich mich extra für diese Antwort angemeldet habe Angel

Das Schaumzeugs ist "Schwerschaum" ist richtig sauteuer und hat eine relativ starke Wirkung - das Zeugs habe ich in meinen BR's auch drinne...
IMHO wirkt Schwerschaum im Mitteltonbereich besser als z.B. Noppenschaum...

Gruß Jörn
Zitieren
lennox2005
Unregistered

 
#25
28.11.2009, 02:11

Hi Jörn

Ich weiß das mit der Anmeldung zu schätzen, die Frage kam ja von mir!HailBig Grin

Wo gibts das Zeug zu kaufen?
Ich frage deshalb weil mich das Zeug optisch an so ne Art Antirutschmatten erinnert die bei uns in der Firma manchmal zwischen Paletten zu finden sind!Tongue
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste