Aufstellung Subwoofer
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
jensw
Ist häufiger hier
***

Beiträge: 109
Registriert seit: Mar 2009
#1
02.11.2009, 22:57

Hallo zusammen,

wie im Nachbarthread zu lesen habe ich mir jetzt endlich einen Sub (Canton Chrono AS 525 SC) bestellt. Kann ich den wie im Bild zu sehen aufstellen? TV steht auf dem Hifi-Rack. Canton schreibt was von min.10 cm Abstand zur Wand. Ist das für die Seitenwände zwingend notwendig? Ich brächte an der Seitenwand nur 3-4cm zustande (massives Mauerwerk). Nach vorne und hinten wären es jeweils ca. 30cm --> 1m Abstand zwischen Highboard und Wand zur Terasse.

[Bild: wohnzimmer2.jpg]

Danke und Gruß,
Jens
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.11.2009, 23:07 von jensw.)
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#2
02.11.2009, 23:09

Jens, ich würde mal sagen, daß die Aufstellung zwar nicht optimal, aber durchaus machbar ist; der Sub ist ja im allgemeinen nicht so kritisch wie ein normaler LS. Vielleicht einfach mal verschiedene Winkel ausprobieren.

Was steht rechts neben dem rechten Front-LS (zwischen den beiden Terrassentüren? Ist das noch ein kleines Schränkchen?
Zitieren
TRXHooL
Stammgast
*

Beiträge: 266
Registriert seit: Mar 2009
#3
02.11.2009, 23:11

Mahlzeit

Kann man nicht so einfach beantworten. Liegt an den Raummoden in deinem Raum. Ein recht einfaches Mittel einen guten Standpunkt festzustellen ist, den Sub auf deine Sitzposition zu stellen, und mal im Raum umhergehen. Dort wo der Bass am lautesten ist, sollte ein guter Platz sein. Ich denke dort in die Ecke gequetscht wird das nicht viel bringen.

Gruss TRXHooL
(02.11.2009, 23:09)Lion13 schrieb: ...der Sub ist ja im allgemeinen nicht so kritisch wie ein normaler LS.

Das sehe ich völlig anders !!! Meiner Erfahrung nach ist grade der Subwoofer der schwierigste LS !!

Gruss TRXHooL
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.11.2009, 23:13 von TRXHooL.)
Zitieren
jensw
Ist häufiger hier
***

Beiträge: 109
Registriert seit: Mar 2009
#4
02.11.2009, 23:22

@Tom: Nein, das ist ein kleines Podest mit nem riesigen Bonzai. Daran darf ich nichts ändern sonst hängt der Hausfrieden schief Rolleyes, zumal das Ding sehr empfindlich ist was die Lichtverhältnisse angeht und das bis jetzt der einzige Platz im Wohnzimmer ist an dem er nicht anfängt die Blätter abzuwerfen.

Ich denke das Sideboard wird auch nicht scheppern oder ähnliches ist ja aus massiver Kernbuche.

Canton schreibt halt was von 10cm Abstand zu Wänden und Möbeln. Beträfe ja aber nur die eine Seitenwand und da sollte der Abstand da die ja geschlossen ist irrelevant sein, oder doch nicht? Nach vorne und hinten ist wie geschrieben einigermaßen Platz. So warm, dass er die Tapete in Brand setzen könnte sollte der Sub ja hoffentlich nicht werden oder? Ich dachte bis jetzt, die Teile blieben relativ kalt an den Außenwänden.

Klanglich habe ich das am WE schon mit nem AS65SC kurz (ca. 15 Minuten, Film: Illuminati auf BD) getestet und da fand ich die Wirkung des Subs schon ganz ordentlich obwohl der ja noch ne ganze Nummer kleiner als der Chrono Sub ist.

Gruß,
Jens
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.11.2009, 23:23 von jensw.)
Zitieren
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 28.303
Registriert seit: Mar 2009
#5
02.11.2009, 23:22

(02.11.2009, 23:11)TRXHooL schrieb: Das sehe ich völlig anders !!! Meiner Erfahrung nach ist grade der Subwoofer der schwierigste LS !!

Auf jeden Fall so schwierig, dass ich ihn in der einzig möglichen Ecke im Raum - nach Renovierung - nicht aufstellen konnte und er jetzt im Keller steht.
Ich kann nur sagen: Trenne ihn bei 60 hz und es ist gleichgültig wo er steht, stimmt in meinem sehr kritischen - quadratischen - Raum nicht und glaube ich auch sonst nicht mehr.

Probiere den Trick von TRXHool aus. dann weist du mehr. Das eigene Ohr geht über alle Theorie.
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.11.2009, 23:24 von Peter Wind.)
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#6
03.11.2009, 10:48

(02.11.2009, 23:11)TRXHooL schrieb: Das sehe ich völlig anders !!! Meiner Erfahrung nach ist grade der Subwoofer der schwierigste LS !!

Ich stimme mit dir überein, daß man es absolut nicht allgemeingültig für alle möglichen Räume sagen kann - aber ich denke schon, daß im Gegensatz zu den Front- und Rear-LS eine Aufstellung durchaus variabel und nicht an einen bestimmten Platz gebunden ist - das meinte ich mich unkritischer... Wink

Manch einer gibt auch den Tipp, nicht nur testweise im Raum umherzugehen, sondern sich krabbelnd fortzubewegen auf Hörhöhe des Subs! Big Grin
Zitieren
jensw
Ist häufiger hier
***

Beiträge: 109
Registriert seit: Mar 2009
#7
04.11.2009, 22:50

Hab den Sub gestern bekommen und die Aufstellung in der Ecke ist ziemlich problemlos gewesen. Gerade bei Filmen (z.B. verschiedene Szenen von Iron Man BD) macht sich der Sub echt gut. Habe die komplette Anlage nochmal eingemessen (TX-SR806). Der Onkyo hat mir den Sub allerdings deutlich zuweit runtergeregelt (-9.5 db). Ich hab das auf -7.0 umkonfiguriert und jetzt passt es sowohl bei Musikwiedergabe als auch bei Filmen einwandfrei.

Viele Grüße
Jens
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.11.2009, 22:51 von jensw.)
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#8
05.11.2009, 11:12

Prima - hört sich doch super an! Prost

Das mit dem Einmessen ist halt so eine Sache - soll ja eigentlich nur eine Grundlage sein, mit Raum für eigene Experimente. Mein Yamaha regelt den Sub regelmäßig auch viel zu weit runter (auch meist zwischen -8 bis -10), so daß ich den Wert erhöhen muß.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste