Einsteigerfragen im Bereich Surround-Komponenten
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 65.482
Registriert seit: Mar 2009
#1
26.09.2009, 22:59

Liebe Community:

Dieser Thread soll als Hilfestellung im Bereich Surround für Einteigerfragen zu verstehen sein.Es gibt ja sicherlich eine ganze Menge,
worauf man in diesem Bereich achten muß und sollte und da hoffe ich, daß sich unsere User oder Neuuser trauen, Ihre Fragen hier zu stellen
und durch die Profis unter Euch Hilfe zu diesem Themenbereich bekommen. Prost
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.09.2009, 23:02 von Stones.)
Zitieren
Tron2.9
Unregistered

 
#2
27.09.2009, 07:44

Meiner Meinung nach gibt es genügend gut sortierte Threads in die jeder (ja, auch der Einsteiger) gezielt seine Frage posten kann.
Zitieren
thesir
Unregistered

 
#3
08.10.2009, 15:13

Dann nehme ich mal das Angebot an und stelle folgende Frage.

Ich suche für meinen Heimkinoraum 4,65m x 2,50m(11,6m²) komplett mit Teppich ausgelegt , neue Komponenten.
Grundsätzlich weis ich nicht so recht was ich wirklich will.

Ich schwanke zwischen einer all in one Lösung wie hier :

http://www.preissuchmaschine.de/in-Home-...954PB.html

oder aber das :

http://www.preissuchmaschine.de/in-Home-...354BS.html

was meine Frau bevorzugen würde.


Allerdings frage ich mich ob der Onkyo 507 mit einem Set a la ...

http://www.preissuchmaschine.de/in-Lauts...HCS-3.html

einen signifikanten Zugewinn brächte. Immer gemessen an der Raumgröße.

Die einen sagen keine Komplettsysteme die anderen keine Brüllwürfel man hat es nicht leicht, zumal die LG KOmplettsets im Ausland überragende Kiritken haben.
Zitieren
Markus P.
Unregistered

 
#4
08.10.2009, 17:06

Hallo,
die getrennten Komponenten haben zwei Vorteile: Flexibilät und Reparaturanfälligkeit geringer. ich würde übrigens anders vorgehen: Da das klangliche Ergebnis immer ein Resultat von Raumakustik in Internaktion mit den Boxen (bzw. deren Aufstellung) ist, solltest du dir verschiedene Lautsprechersysteme mal anhören. Hier solltest du auch mal bei der Raumgrösse "gute, ausgewachsene" Kompaktlautsprecher in Betracht ziehen. Schon das Budget und wird bei der Raumgrösse vollkommen OK sein.

Gute Kritiken bekommt heutzutage jedes System, da solltest du dich als mündiger Verbraucher selber mehr in die Pflicht nehmen und dieses prüfen. Verlass dich nicht auf andere. SChon gar nicht umso anonymer dieser werden.

Setz dir ein Budget, wir geben dir hier ein paar Empfehlungen was du dir näher anhören solltest, dann hörst du zuhause im Vergleich und dann heisst es sich schmerzvoll vom sauerveridenten Geld zu trennen und sich was geiles gegönnt zu haben, was passt.

Markus
Zitieren
thesir
Unregistered

 
#5
08.10.2009, 18:11

Hallo,

danke für den Tip. Leider ist es nicht möglich die ins Auge gefassten System im Laden zu hören.
1. Kaum jemand hat sie und 2. Wenn dann sind das Turnhallenartige Läden.

Bisher konnte ich unter realistischen Bedingungen Probehören:

Canton Movie 80CX und HKTS 11, wobei letzteres System im reinen Filmbetrieb m. E deutlich überlegen war. Das Infinity PHI51 und und Infinity Beta HCS kommen auch noch in Frage. Das mit der Reparaturanfälligkeit ist nicht weiter schlimm, dass können wir ignorieren.

Gerade eben war ich im hiesigen Promarkt, da hatten sie das LG 354 Komplettset zu stehen. Nun, es sieht sehr nach Plastik aus - schon aus der Ferne....aber es hat die neuen Tonformate eine USB Buchse über die er Filme von externen Festplatten liest und sogar eine Ipod Docking Geschichte. Alles was man braucht. Der Sound klang trotz 2.1 sehr räumlich aber ziemlich Basslastig. S-Töne zischten etwas. Insgesamt hohe Dynamik möchte ich mal als LAie sagen. Sicherlich eine gute und günstige Lösung - 379 Euronen.

Ich frage mich aber halt ob ich mit einzelnen Komponenten deutlichen Zugewinn in Sachen Dynamik erzielen kann, oder ob das einfach nur rausgeschmissenes Geld wäre : Wie gesagt 11,5m² und nur für Film !

Gruß
Zitieren
Pizza
Unregistered

 
#6
08.10.2009, 20:07

Die Frage kannst nur du dir beantworten.

Bei mir sind es 20m² und hauptsächlich Musik .....

Ich habe lange gesucht und letztendlich ein System gefunden, was auch unter dem Aspekt Preis / Leistung für meine Ohren das Optimum darstellt.

Mein Bruder hat auch einen ca. 20m² großen Wohnzimmer Raum und hat für ca. 500 € ein System gefunden, was ihm vollkommen glücklich macht.

Mir wäre dieses System nicht gut genug, wenn du verstehst, was ich meine.

Ob die Plastik-Kompakten dir reichen werden, musst du entscheiden. Meine Empfehlung:

Verhandle mit dem Händler ein Umtauschrecht (max. 5 Tage) mit voller Kostenerstattung in bar aus.

Probiere das System zuhause. Wenns passt, hast du alles richtig gemacht. Wenn nicht, bleibt nur der Umtausch.

Gruß
Zitieren
Markus P.
Unregistered

 
#7
08.10.2009, 22:10

(08.10.2009, 18:11)thesir schrieb: Hallo,

danke für den Tip. Leider ist es nicht möglich die ins Auge gefassten System im Laden zu hören.
1. Kaum jemand hat sie und 2. Wenn dann sind das Turnhallenartige Läden.

Hallo,

du hast mich missverstadnen. Du sollst nicht mit konkreten Vorstellungen bezüglich Artikel/Name etc in den Laden gehen. Grösse und Budget sowie deine persönlichen Anforderungen definieren und dann hören, hören, hören.

Markus
Zitieren
Eminenz
ex-Moderator
******

Beiträge: 5.433
Registriert seit: Mar 2009
#8
09.10.2009, 08:54

Thesir, entweder du machst es so wie Markus es beschrieben hat und gehst zu Händler und schaust einfach mal was der so da hat in dem Bereich oder du triffst eine Vorauswahl, bestellst dir zwei Systeme nach hause und testest diesse. Das System, was dir weniger zusagt schickst du zurück.

So wäre evtl ein Test zwischen einem HKTS 11 und dem KEF KHT 2005.3 interessant.
Gruß, Miguel
----------------------------------------------------------------------------------

Trete meiner Truppe bei! Angel

Totus Tuus ego sum, et omnia mea tua sunt
Zitieren
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 65.482
Registriert seit: Mar 2009
#9
09.10.2009, 08:57

Zu Hause testen ist immer die allerbeste Lösung, da auch die
Raumakkustik eine ganz andere ist, als beim Händler. Smile
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




Zitieren
thesir
Unregistered

 
#10
09.10.2009, 15:35

Ich habe jetzt die HKTS 11 gehört und sie hat mich mehr überzeugt als die anderen bisherigen. Wie soll ich es als Laie beschreiben, sie löst feiner auf, in Jurrasic Park konnte man z.B das Rascheln von Büschen kritallklar hören, was bei den anderen Systemen nicht so gut und klar war, auch der SUB ein richtiger Bolide mit viel viel Druck - das gefiel mir gut. Im direkten Vergleich gab es Movie 80CX und JBL SCS 200.5 !
Der Verkäufer schlug mir eine ganz andere Lösung vor und schloss einen Sondprojektor an den Philips HSB 2313/12 mit aktivem SUB - auch sehr schön, benötigt aber hohe Pegel um einigermaßen Kulisse zu erschaffen. Nun muss man aber fairerweise dazusagen, das der ONKYO 876 als Receivr diente, bei mir wird das nur der 507 sein - ob das klanglich was ausmacht weis ich nicht.


Ach ja, YAMAHA YAS 81 hatte er auch da, klang mit SUB nochmal besser als alle anderen - bis auf HKTS - war aber preislich zu teuer 479 Euro und sehr spartanisch ohne HDMI und alles.

Ich tendiere zum HKTS, aber der Preis schreckt mich etwas ab - 449 im MM / 339 im Netz. Viele sagen ja das man bei HK nur für den Namen zahlt, aber die klangen echt richtig gut. Nun muss ich nochmal sehen wie das Jamo S 606 HCS 3 im Vergleich klingt.


vielen Dank für die nette Hilfe.
Zitieren
thesir
Unregistered

 
#11
10.10.2009, 08:56

So die Frage des Receivers hat sich erstmal geklärt. Ich kann den Onkyo 607 für 369 Euro bekommen, ich denke das ist mehr als gut und ausreichend für mich.
Fragt sich nur noch welches Set.
Mal eine Frage nebenbei : Der 607 hat zwei SUB Ausgänge - wozu ?

PS: Mit dem HKTS 11 bin ich in Verhandlungen - möglicherweise kommt das dann zu.


Grüße
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#12
10.10.2009, 09:52

(10.10.2009, 08:56)thesir schrieb: Mal eine Frage nebenbei : Der 607 hat zwei SUB Ausgänge - wozu ?

Nun, die Experten streiten sich seit langem, was besser ist: ein großer, voluminöser Sub oder zwei kleinere parallel angeschlossene. Je nach Größe oder Zuschnitt des Raums können 2 Sub's durchaus Vorteile bringen - aber auch das sollte man in den eigenen Räumlichkeiten ausprobieren.

Darum steht auch beim Onkyo 607 "7.2 AV-Receiver". Smile
Zitieren
Eminenz
ex-Moderator
******

Beiträge: 5.433
Registriert seit: Mar 2009
#13
10.10.2009, 09:59

Wobei auch an einem 7.1 Receiver problemlos mehrere Subs angesteuert werden können über die Y-Adapter. Die zusätzlichen Sub-Pre-Outs sind eine der Ausstattungsmerkmale die aus meiner Sicht die klanglichen Aspekte der Geräte immer weiter in den Hintergrund schieben.
Gruß, Miguel
----------------------------------------------------------------------------------

Trete meiner Truppe bei! Angel

Totus Tuus ego sum, et omnia mea tua sunt
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#14
10.10.2009, 10:02

Da hast du natürlich völlig recht, Miguel! Diese Möglichkeit wird natürlich dann gerne stillschweigend übergangen und die zwei Sub-Pre-Out's dann evtl. sogar als Alleinstellungs-Merkmal gegenüber der Konkurrenz angepriesen... Rolleyes
Zitieren
thesir
Unregistered

 
#15
10.10.2009, 18:44

EIn Y Adapter ? Wie sieht das aus und wie funzt das ?


Gruß
Zitieren
Leto
Daddy Cool
*

Beiträge: 1.507
Registriert seit: Mar 2009
#16
10.10.2009, 20:01

z.B. so

[Bild: 4146tFcPnlL._SL500_AA240_.jpg]

Damit machste aus einem Cinchein/ausgang zwei.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.10.2009, 20:01 von Leto.)
Zitieren
thesir
Unregistered

 
#17
11.10.2009, 09:06

Vielen Dank für das Bild. Ist ja quasi ein "Billigartikel" der am Ende den selben Zweck erfüllt - ohne hunderte drauflegen zu müssen. Werde ich dann mal ausprobieren. Y - Kabel ist bestellt(2,69Euro).

Ich habe übrigens jetzt in anbetracht der Größe des Raumes und der Wünsche meiner Fra folgendes Set bestellt.

Nach dem ich dieses Kabel gesehen habe habe ich mich für den ONkyo 507 entschieden - reicht für meine Bedürfnisse, 7.1 brauche ich nicht und liegt auf den Blu Rays in deutscher Sprache und HD Ton fast nie vor.

Das Set ist Canton Movie 80 CX in KLavierlack schwarz geworden. Sicherlich nichts für Leute mit hohem Anspruch, aber für den Raum reicht es und meine Frau fand es sehr schick. Der Preis : 129 Euro für einen Aussteller im Saturnmarkt - ohne jede Gebrauchsspuren.

Zusätzlich habe ich jetzt den Samsung BRP 4600 genommen - für 209 Euro.

Habe ja noch den WD TV Mediaplayer und mein Beamer ist der JVC HD 350.

Damit ist zunächst mal Ruhe - hoffe ich.

Die HKTS habe ichnicht genommen, weil der Preis nicht unter 399 zu drücken war und das Set nur billige LS Klemmen bei dem Preis bietet - unverschämt. Ausserdem sagte der Verkäufer das Set sei seit 2004 unverändert und überaltert.

Gruß
Zitieren
Leto
Daddy Cool
*

Beiträge: 1.507
Registriert seit: Mar 2009
#18
11.10.2009, 09:50

(11.10.2009, 09:06)thesir schrieb: Vielen Dank für das Bild. Ist ja quasi ein "Billigartikel" der am Ende den selben Zweck erfüllt - ohne hunderte drauflegen zu müssen. Werde ich dann mal ausprobieren. Y - Kabel ist bestellt(2,69Euro).

Ja ist richtig, ist eigentlich ein Pfennigsartikel, erfüllt aber seinen ZweckSmile

(11.10.2009, 09:06)thesir schrieb: Nach dem ich dieses Kabel gesehen habe habe ich mich für den ONkyo 507 entschieden - reicht für meine Bedürfnisse, 7.1 brauche ich nicht und liegt auf den Blu Rays in deutscher Sprache und HD Ton fast nie vor.

Ich bin da gleicher Meinung, habe auch nur 5.1 und bin voll zufrieden damit.
Wir hatte diesbezüglich mal einen Thread, kannste hier alles nachlesen Prost
Zitieren
thesir
Unregistered

 
#19
11.10.2009, 10:01

Ich hatte soagr mal überlegt ob ich nicht auf 3.1 gehe. Center und Fronts plus Sub ! Ich hatte mir penibelst Notizen gemacht über 20 Filme hinweg und mußte feststellen, das bei ca. 14 Filmen "hinten" nichts geschah und nur bei 2 Filem war da richtig Krawall - aber auch nur dann und wann halt. Mein Bruder hat 3.1 und vermisst nach eigenen Aussagen nichts. Ist es so das dann die für die Surrounds vorgesehenen Töne auf die Fronts gegeben werden oder gehen die einfach verloren ?
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#20
11.10.2009, 10:07

Hallo Thesir!

Nein, da geht nichts verloren - der Receiver verteilt dann halt die Effekte auf die Front-LS.

Trotzdem bin ich der Meinung, daß dir einiges an Heimkino-Atmosphäre verloren geht! Ich stimme dir so weit zu, daß es Filme gibt, die relativ frontlastig sind und ohne große Effekte aus den Rears auskommen; allerdings ist es bei einem gut abgestimmten Heimkino-System auch so, daß die Rears eben nicht direkt ortbar sein sollen, sondern das Gesamtergebnis aller Lautsprecher wichtig ist. In einem guten Kino wirst du auch (hoffentlich!) nicht sagen können, aus welchem LS nun welche Musik/Effekte kommen - da ist ja ein diffuses Klangerlebnis gewollt, das dich sozusagen mitten ins Geschehen hineinversetzt. Ein gut abgemischter Film-Sound sorgt eben für dieses "Mittendrin-Erlebnis", und ich denke, das wird bei einer 3.1-Konfiguration leiden.
Zitieren
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 27.904
Registriert seit: Mar 2009
#21
11.10.2009, 10:56

(11.10.2009, 10:01)thesir schrieb: Ich hatte mir penibelst Notizen gemacht über 20 Filme hinweg und mußte feststellen, das bei ca. 14 Filmen "hinten" nichts geschah und nur bei 2 Filem war da richtig Krawall
Wie Tom schon schrieb, aus den rears kommt nur etwas, wenn auch für die Rears Tonsignale da sind.
Dennoch kommt mir deine Feststellung etwas seltsam vor. Ich kann mich auf die Schnelle an keinen 5.1 Film erninnern, n dem das so krass war.
Sind die Einstellungen bei dir alle richtig? Teste doch einmal bei einem Film, indem du am AVR zwischen Stereo-Wiedergabe und Surround hin und her schaltest.
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
Zitieren
thesir
Unregistered

 
#22
11.10.2009, 11:44

Nein, das trifft auf fast alle Filme zu. Man guckt ja nicht ständig Transformers oder sonstige Actionfilme mit ordentlich Krawall. In den allermeisten Fällen ist hinten nichts los. Wegen einiger Effekte die im Film vielleicht 0,2% ausmachen lohnt der Aufwand m. E nicht. Deshalb wohl auch der Trend mit 2.1 Systemen und Soundprojektoren, scheinen mittlerweile sehr viele so zu sehen. Aber da ich das ganze ziemlich aufwendig gestalte gehören halt die Surrounds dazu, egal ob nun Actionfilm oder Liebesfilm.
Zitieren
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 65.482
Registriert seit: Mar 2009
#23
11.10.2009, 11:50

Aber bei gut produzierten Musik-DVD's wird sich doch ein
5:1 oder gar 7:1 doch lohnen, nehme ich zumindest mal an. Smile
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#24
11.10.2009, 12:11

(11.10.2009, 11:44)thesir schrieb: In den allermeisten Fällen ist hinten nichts los. Wegen einiger Effekte die im Film vielleicht 0,2% ausmachen lohnt der Aufwand m. E nicht.

Wie ich oben schon geschrieben hatte: Es geht ja IMHO nicht darum, daß andauernd irgendwelche Flugzeuge durch's Zimmer schwirren oder alle Naselang Explosionen die Rear's erschüttern! Wink
Auch in eher ruhigen Filmen sollen die Effekt-LS die Soundkulisse unterstützen, nicht den Hauptteil übernehmen. Halt dieses Gefühl nachempfinden, mitten im Geschehen zu sitzen. Du würdest es sicherlich bei den meisten Filmen merken, wenn du mal von Surround auf Stereo umschaltest!

Wenn allerdings wirklich "nichts" von hinten kommt, dann würde ich Peter's Meinung teilen, daß entweder im AV-Receiver die Konfiguration der LS nicht in Ordnung ist, evtl. auch in Kombination mit sub-optimaler Aufstellung der Rear's und/oder Disharmonie der hinteren LS mit den vorderen (Stichwort: Brüllwürfel). Wink

Bis jetzt war noch jeder, der z.B. bei mir einen Film geschaut hat, beeindruckt von der Soundkulisse, gerade im Surround-Bereich.

-----------------

Und wie Stefan auch schreibt: Es gibt hervorragend abgemischte Mehrkanal-Musik, die unglaublich von einem gut konfigurierten 5.1-System profitiert! HailHerz
Zitieren
Markus P.
Unregistered

 
#25
11.10.2009, 13:18

(11.10.2009, 11:50)Stones schrieb: Aber bei gut produzierten Musik-DVD's wird sich doch ein
5:1 oder gar 7:1 doch lohnen, nehme ich zumindest mal an. Smile

.. in der Theorie ja. In der Praxis ist es von vielen Faktoren abhängig, ob es sich lohnt.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste