Unbegrenzte Mittel
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tron2.9
Unregistered

 
#1
09.09.2009, 22:45

Noch ein OT-Thread? Nur bedingt.

Wohl jeder Fan des Heimkinos hat sich sicher mal die Frage gestellt:

"Wen ich unbegrenzte Mittel hätte, wie richte ich mein Heimkino ein?"

Auch wenn ich sehr weit von Reichtum entfernt bin, interessiert mich doch das technisch Machbare. Und um das Ganze (auch räumlich) ein wenig einzugrenzen (und damit nicht wieder die Fotos von diesem Riesensaal mit 100 LS auftauchen) möchte ich als TE folgende Vorgaben machen:

- stinknormaler Kellerraum mit ca. 6x8 Metern
- Deckenhöhe 2,20 m

Als erstes interessiert mich brennend:

- lieber den weltgrössten LCD oder eine Leinwand mit dem High-End-Beamer (kenne ich mich nicht aus- daher kein Link) für beste Bildqualität?

Desweiteren:

- Welche LS und warum? Und bitte nicht nur das Teuerste googeln, vielleicht mit Begründung oder Tests.

- welche räumlichen Eingriffe zur Klangverbesserung (Absorber etc., hab auch mal was gelesen, da hat einer die Wände und Decke mit so ner Art Klebstoff/Stofffaser-Gemisch besprüht...)

- welche Sitzgelegenheit würdet ihr wählen?

- eventl. Gimmicks wie Ibeam oder Buttkicker?

Wie schon gesagt soll das hier ein lockerer Austausch über Equipment werden, das sich wahrscheinlich niemand von uns wird leisten können- da ohne finanzielle Beschränkung. Soll einfach nur Spass machen und zum Träumen anregen Wink
Zitieren
Eminenz
ex-Moderator
******

Beiträge: 5.433
Registriert seit: Mar 2009
#2
10.09.2009, 08:33

(09.09.2009, 22:45)Tron2.9 schrieb: - lieber den weltgrössten LCD oder eine Leinwand mit dem High-End-Beamer (kenne ich mich nicht aus- daher kein Link) für beste Bildqualität?

Ich denke ein Beamer sorgt eher für DAS Kinofeeling als ein LCD. Des weiteren gehe ich davon aus, dass ein Gerät dieser Größe ordentlich Hitze verbreiten wird, dass du womöglich mit den anderen Geräten eine zusätzliche Sauna in dem Raum hättest. Darüber hinaus ist so ein LCD absolut unhandlich, wenn man ein Umzug oder sonstwas ansteht. Ein Beamer und die Leinwand ist mal schnell abgebaut und ausgewechselt.

Zitat:Desweiteren:

- Welche LS und warum? Und bitte nicht nur das Teuerste googeln, vielleicht mit Begründung oder Test

So eine Frage ist wirklich schwer zu beantworten. Auch hier wäre es an der Sache, zu entscheiden in welche Richtung man gehen will. Willst du die Wände verkleiden aus akkustisch-optischen Gründen und Musik eher eine untergeordnete Rolle spielt, dann würde ich tatsächlich in Richtung eines der großen Teufelsysteme gehen.

Wenn es "repräsentativer" sein soll, wäre würde ich da in die Nubert Richtung gehen, jedoch noch warten, bis bei der NuVero Serie der Dipol noch hinzukommt.

Natürlich kommt da noch mehr in Frage, ist natürlich alles abhängig vom persönlichen Wunsch.

Zitat:- welche räumlichen Eingriffe zur Klangverbesserung (Absorber etc., hab auch mal was gelesen, da hat einer die Wände und Decke mit so ner Art Klebstoff/Stofffaser-Gemisch besprüht...)

Den Raum würde ich komplett verschalen. Du baust dir Holzrahmen in Segmenten und beziehst diese mit Bühnenmolton, gibts in diversen Farben und ist nicht allzu teuer. Den Boden würde ich ebenfalls mit Teppich auslegen, möglichst ein strapazierfähiger Büroteppich, aus dem man Popcornkrümel leicht rausbekommt und ein Rotweinfleck nicht gleich für Ärger sorgt.

Zitat:- welche Sitzgelegenheit würdet ihr wählen?

Stressless Relax-Sessel wären da meine erste Wahl, wenn es lediglich um 2-3 Stühle geht. Ansonsten gäbe es direkt bei Stressless eine Heimkinoserie für mehrere "Kinobesucher".

Das optische Non-Plus-Ultra für ein Heimkino wären natürlich orginal wirkende Kinobänke, die man hier und da bei Ebay oder so findet. Diese sind jedoch bei weitem unbequemer als die Stresslessprodukte.

Zitat:- eventl. Gimmicks wie Ibeam oder Buttkicker?

Eigentlich nicht.
Gruß, Miguel
----------------------------------------------------------------------------------

Trete meiner Truppe bei! Angel

Totus Tuus ego sum, et omnia mea tua sunt
Zitieren
Tron2.9
Unregistered

 
#3
10.09.2009, 08:52

@Eminenz:

Erstmal danke für Deine Mühe aber ich glaube Du hast die Vorraussetzungen missverstanden. Da sind noch zu viele Kompromisse drin. Es geht hier um UNBEGRENZTE MITTEL.

So ein riesen LCD wird zu warm? Ok, kommt ne flüsterleise Klimaanlage in den Raum rein.

Und wenn ich mal wirklich aus meinem theoretischen Haus ausziehen will, da machen sich andere über das Gewicht und die Sperrigkeit des Gerätes Gedanken- aber sicher nicht ich Wink

Bühnenmolton- nicht allzu teuer...

Was ist den das beste und richtig teuer?

Strapazierfähiger Büroteppich? Gehts noch? Was richtig Gutes! Wenn da mal ein Fleck reinkommt, dann tanzt eine Firma an die den entfernt...

Nuberts? Im Ernst? Ich meine das sollen gute LS sein (ich spare drauf Big Grin ) aber sind die die erste Wahl bei UNBEGRENZTEN MITTELN ?

Du siehst worauf ich hinauswill? Wie würde ein verschwenderischer Millionär mit Ahnung von der Materie sein Heimkino einrichten?

Achso: Stereo und Musik sind absolut nebensächlich. Es geht um ein Heimkino.
Zitieren
Eminenz
ex-Moderator
******

Beiträge: 5.433
Registriert seit: Mar 2009
#4
10.09.2009, 09:00

Ich sehe schon. Wink

Ich denke ich würde zunächst bei der Firma KEF anrufen und dort eine private Lautsrecherserie in Auftrag geben, die entsprechend alle meine Vorlieben trifft. Vermutlich würde ich auch bei Herrn Vroemen vorstellig werden und dort ebenfalls das Ziel verfolgen. Evtl wäre es generell sinnvoll eine Art Ausschreibung zu machen. Wink

Im Anschluss kommen Kinobauer ins Spiel, die den Raum entsprechend so ausbauen, wie er nach meinen Wünschen gewollt ist. Der Boden wird mit Echtfell ausgelegt, vornehmlich von peruanischen Lamas. LCD oder Beamer mit Leinwand? Hmm warum eigentlich nicht Beides Smile
Gruß, Miguel
----------------------------------------------------------------------------------

Trete meiner Truppe bei! Angel

Totus Tuus ego sum, et omnia mea tua sunt
Zitieren
Tron2.9
Unregistered

 
#5
10.09.2009, 09:16

Wir kommen der Sache näher. Dennoch interessieren mich die Möglichkeiten, bei aller Utopie, wirklich. Also ein bißchen mehr Ernsthaftigkeit, Padre! Big Grin (das mit den Lamas ist nicht Dein ernst, oder?

Gebt ruhig Links mit an, das man mal was Handfestes hat und nicht nur was einem so vorschwebt.
Zitieren
Eminenz
ex-Moderator
******

Beiträge: 5.433
Registriert seit: Mar 2009
#6
10.09.2009, 09:19

(10.09.2009, 09:16)Tron2.9 schrieb: Wir kommen der Sache näher. Dennoch interessieren mich die Möglichkeiten, bei aller Utopie, wirklich. Also ein bißchen mehr Ernsthaftigkeit, Padre! Big Grin (das mit den Lamas ist nicht Dein ernst, oder?

Nuja, Eisbär wär mein Favorit, aber das bekomm ich nicht übers Herz Big Grin
Gruß, Miguel
----------------------------------------------------------------------------------

Trete meiner Truppe bei! Angel

Totus Tuus ego sum, et omnia mea tua sunt
Zitieren
Pizza
Unregistered

 
#7
10.09.2009, 10:18

Den weltbesten und größten Plasma, der für Geld zu haben ist.

(ich denke, dass wird wohl ein Panasonic sein ....)
[Bild: f2izzuhl.jpg]

Dazu ein 9.4 Set aus dem Vroemen-Reportoir
http://www.vroemen.de

z.B. die Fronts Big Grin
[Bild: 4z6d4lhu.jpg]

Dazu die Elektronik von Audionet
http://www.audionet.de

Hier dürfte dann jede Box ihre eigene Endstufe bekommen. Tongue
[Bild: r9d7x9ln.jpg]


Die Quellgeräte (z.B. BR-Player) würde ich mich bei Audionet anfertigen lassen, ist doch egal, was das kostet.

Hier die verfügbaren Quellgeräte (Vorstufe + CD/DVD Player):

[Bild: fh6ejr5f.jpg]
[Bild: 6agybner.jpg]

Den Rest (Raumgestaltung) würde ich von Profis machen lassen, genauso wie die tägliche Reinigung .... Big Grin

Gruß
Roger
Zitieren
JokerofDarkness
AmStaff Halter
***

Beiträge: 818
Registriert seit: Mar 2009
#8
10.09.2009, 11:13

(09.09.2009, 22:45)Tron2.9 schrieb: Wohl jeder Fan des Heimkinos hat sich sicher mal die Frage gestellt:

"Wen ich unbegrenzte Mittel hätte, wie richte ich mein Heimkino ein?"
Das ist gar keine so schlechte Idee, wobei ich nie von einem eigenen Kellerraum geträumt habe. Ich würde mir nie einen dezidierten Raum nur zum Filmvergnügen einrichten. Des Weiteren bin ich aus den ganz unrealistischen Träumen schon lange raus und würde gerne ein realisierbares aber doch kostspieliges Projekt im Wohnzimmer anhand Deiner anderen Vorgaben vorstellen. Also:

- stinknormaler Wohnraum mit ca. 6x8 Metern
- Deckenhöhe 2,50 m

Ich fang mal an:

Direkt vorne an der Wand käme eine bis zur Decke reichende mit Türen verschließbare Regalwand zur Verstauung der Medien. Einen Meter weiter in den Raum würde ich eine 2,5m breite und 1,80m hohe Wand hochziehen. Rechts und links kommen zwischen Wandende und Decke jeweils ein ordentliches Edelstahlrohr. In die Decke kommt noch etwas weiter nach vorne (ca. 15cm) unsichtbar eine Davision Premium Leinwand. Wo wir gerade bei der Decke sind wird natürlich weiter hinten ein ordentlicher Beamerlift installiert. Auf diesem würde ich derzeit einen Epson TW5000 oder einen JVC HD350 platzieren. Den Epson würde ich weiß machen lassen, da ich mich in einem Wohnzimmer befinde. Die Kabel dazu könnten für AV und Strom getrennt rechts und links in der Decke verlaufen, um dann in den rechts und links verlegten Edelstahlrohren der Wandkonstruktion zur "Zentrale" zu gelangen.

An die Wand kommt für gelegentliches Fernsehen per Satellit mit einem Humax iCord 500GB ein Samsung B859 in 58 Zoll. Als Schaltzentrale fungiert ein Denon AVP A1HDA in schwarz als Vorstufe. Als Endstufen kommen 2 schwarze Audionet AMP und eine schwarze Audionet AMP VII zum Einsatz. Der Medienzuspieler wird ein Denon DVD A1UD in schwarz. Zum Zocken noch eine PS3 auf das Lowboard und wir kommen zu den Boxen.
Fangen wir mit den Subs an, denn das ist einfach. Einmal vier SVS PB13 Ultra. Da macht man sich in der Nachbarschaft keine Freunde Cool!
Als Boxen würde ich derzeit vier Dali Mentor 8 und zwei Dali Mentor Vokal. Zwei Center deshalb, weil ich auf 6.4 gehen würde und jeweils einen Center für die Front und einen für den Backbereich nutzen würde.

Die Kabel für die Boxen würden unter dem Parkett langlaufen und an der jeweiligen Stelle dann rauskommen.
Als Sitzgelegenheit würde ich eine große U förmige Sitzlandschaft wählen.

Ob ich für die Steuerung nun RTI oder Crestron bevorzugen würde weiß ich jetzt nicht.

So ich hoffe das entspricht Deinen Erwartungen, denn ich habe jetzt gerade ca. 50-60K€ versenkt. War ein gutes Gefühl Cool
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.09.2009, 11:15 von JokerofDarkness.)
Zitieren
Tron2.9
Unregistered

 
#9
10.09.2009, 20:39

Da sind ja echt ein paar Leckerbissen mit dabei! Trink Danke für die rege Beteiligung.

@Joker: auch Deine Vorschläge (50-60k) sind für mich ganz unrealistische Träume Wink

Aber was wären wir ohne Träume...
Zitieren
JokerofDarkness
AmStaff Halter
***

Beiträge: 818
Registriert seit: Mar 2009
#10
10.09.2009, 20:51

Ich habe ja jetzt aus dem Vollen geschöpft. Statt Audionet für über 20000€ kann man auch getrost nur auf Vincent oder Rotel setzen. Statt vier Dali Mentor 8 nur zwei und dafür zwei Regal-LS aus der Dali Serie. Statt 6.4 nur noch 5.2. Anstatt der großen Denon Vorstufe eine von Onkyo oder einen Yamaha Z7 etc.. Statt 58" Plasma "nur noch" 50" und statt der Davision Premium eine günstigere Variante. So hat man dann zwar nicht aus dem Vollen geschöpft, aber mal eben locker 25000€ - 35000€ gespart und kommt in durchaus bezahlbare Regionen ohne großartige Abstriche bei Bild und Ton zu machen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.09.2009, 20:51 von JokerofDarkness.)
Zitieren
Markus P.
Unregistered

 
#11
17.09.2009, 13:09

Hallo,
die obige Fragestellung habe ich mir in der Form noch nie gestellt, denn ich habe sie mir mal in den Hifi-Zeiten gestellt und muss sagen: Das Leben wäre dann so langweilig!!

Denn ich finde schon das bei Hobbies der "Weg das Ziel" ist. Ich bin mit meiner aktuellen Anlage megazufrieden.

Die MAP V2 von Audionet ist übrigens Bestandteil meiner Anlage. Hier denke ich ernsthaft über das EPS nach, was akustisch mir persönlich noch ein bisschen mehr bringt.

Aber ebenso teste ich bevor ich mir Dinge als "Wunsch" auserkore. Ich halte diese Wünsche nach technischen Daten, Bildchen, Testsiege für falsch.

Markus
Zitieren
Tron2.9
Unregistered

 
#12
17.09.2009, 19:15

@Markus P.:

Wenn Du keine Träume bzw. Vorstellungen dahingehend hast, wie Du Dein HEIMKINO (das schliesst Stereoketten aus) bei unbegrenzten (bzw. immensen) finanziellen Mitteln einrichten würdest, möchte ich Dich bitten dies uns nicht mitzuteilen.
Zitieren
Markus P.
Unregistered

 
#13
18.09.2009, 16:00

Hallo,
natürlich habe ich Vorstellungen, aber erst nachdem ich die Produkte in meiner Kette getestet/gehört habe. Für mich zählt die Perfomance. Und es ist nunmal so, das ich mir die Dinge erst dann ausleihe (n kann), wenn ich auch das nötige Kleingeld habe um diese dann zu erwerben.

Mein Traum für mein Heimkino ist der Weg, das er weiterhin Spass macht.
Mein Traum ist das es kontinuierlich besser (optisch und akustisch) wird.

Markus
Zitieren
Stones
Super Resident
******

Beiträge: 65.482
Registriert seit: Mar 2009
#14
18.09.2009, 16:16

Hallo Markus:

Ich bin zwar nur für Stereo zu haben, aber die Fragestellung
vom Tron finde ich schon interessant.Es macht doch einfach
mal Spass, seine Traumanlage hier einzustellen, auch wenn man
sich diese nie leisten können wird.
Ein wenig träumen schadet doch niemandem. Big Grin
____________________________________________________________
http://1fmblues.radio.de/

Der Internetsender mit traditioneller Blues - Blues Rock Musik. Prost

Die Armut vieler Menschen ist der Reichtum Weniger
.




Zitieren
Markus P.
Unregistered

 
#15
18.09.2009, 17:21

Hallo,
aber wie kommt diese denn zustande? Ich sage doch nicht das Träume nicht sein können! Ich gehe nur anders vor um zu wissen, WOVON ich träume. Und natürlich gehört ein Ziel zum weg dazu. Aber was nützt es jetzt hier z.B. Mega-InWall subs hereinszustellen die man a) noch NIE gehört hat (nur weil sie toll aussehen?!?) und b) diese nächstes/übernächstes Jahr als Modell auslaufen.
Markus
P.S. Warum schliesst eine Heimkinoanlage eine Stereokette aus? Ganz im Gegenteil eine heimkino-Kette kann echtes Mono, echtes Stereo und echtes Mehrkanal bis zum Maximum an Kanälen.
Zitieren
JokerofDarkness
AmStaff Halter
***

Beiträge: 818
Registriert seit: Mar 2009
#16
18.09.2009, 19:46

(18.09.2009, 17:21)Markus P. schrieb: P.S. Warum schliesst eine Heimkinoanlage eine Stereokette aus?
Eine Stereokette schließt HEIMKINO aus und genau das meinte er. Genauso wollte er ellenlange Diskussionen ausschließen, aber irgendwer kriegt einen Thread ja immer kaputt Angry
Zitieren
Peter Wind
ModAdmin
******

Beiträge: 27.904
Registriert seit: Mar 2009
#17
18.09.2009, 20:04

(18.09.2009, 19:46)JokerofDarkness schrieb: Eine Stereokette schließt HEIMKINO aus.......
Ich möchte dies nicht vertiefen, aber diese Logik kann ich nicht nachvollziehen. Kommt ja wohl nur auf die Zusammenstellung der Elektronik und der Lautsprecher an.
Also sollte man auch andere Gedanken gelten lassen.

Wenn ich einen unbegrenzten finanziellen Rahmen zur verfügung hätte, würde ich mir ein kleines digitales Heimkino entwerfen und erstellen lassen.
Viele Grüße
Peter

------------------------------------------------------------------------------
Als User poste ich in  SCHWARZ; als Mod in BLAU.
Kölsch ist die einzige Sprache, die man trinken kann und
Angeln die einzige Philosophie, von der man satt wird.
Zitieren
JokerofDarkness
AmStaff Halter
***

Beiträge: 818
Registriert seit: Mar 2009
#18
18.09.2009, 20:55

(18.09.2009, 20:04)Peter Wind schrieb:
(18.09.2009, 19:46)JokerofDarkness schrieb: Eine Stereokette schließt HEIMKINO aus.......
Ich möchte dies nicht vertiefen, aber diese Logik kann ich nicht nachvollziehen.
Das hat nichts mit Logik zu tun, sondern was Ihr draus macht. Tron und meine Wenigkeit meinen:

HEIMKINO - AVR und daran 5.x oder 7.x LS Systeme (Stereo möglich)

Stereokette - besteht aus Verstärker und 2 LS (Surround nicht möglich - daher nicht HEIMKINO tauglich)

Es ging nicht darum, ob man mit einer Heimkinoanlage Stereo hören kann. Ich hoffe nun das die Verwirrung aufgehoben wurde.
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#19
18.09.2009, 21:23

(18.09.2009, 20:55)JokerofDarkness schrieb: Das hat nichts mit Logik zu tun, sondern was Ihr draus macht. Tron und meine Wenigkeit meinen:
HEIMKINO - AVR und daran 5.x oder 7.x LS Systeme (Stereo möglich)

So wird es allgemein definiert, und der Ansicht schließe ich mich ebenfalls an. Natürlich kann man auch Filme schauen und den Ton über 2 LS genießen - aber Heimkino ist das IMHO nicht wirklich... Wink
Zitieren
Markus P.
Unregistered

 
#20
18.09.2009, 22:02

Hallo,
aber ich kann mit meinem 5.0 Setup auch Stereo hören und sogar echtes Mono. Was sollen immer diese Grabenkämpfe (Heimkino vs. Stereo) BTW ich habe nur eine Heimkinovorstufe...Wink
Ich habe eine Stereokette die auch eine Heimkinokette ist.

Nochmal wie kommen dnen die Wünsche zustande? Wegen der Optik? Wegen des Namens? Wegen des Klanges? Wegen der Tests? Bis auf den Klang kann man die anderen Dinge wirklich als Traum auswählen.....aber den Klang doch nur wenn man diesen gehört hat? Und viele Traumanalgen habe die die es haben (leider) nie gehört. Hier schliesst sich Heimkino auch aus....denn man weiss nicht wie es klingt.

Nur weil man eine andere herangehensweise an den Umstand "Traumanlage" hat macht man einen Thread kaputt. Interessant. Es wird also nur Lobhuddelei von Hören-Sagen oder Lesen im www. geduldet?

Markus
Zitieren
JokerofDarkness
AmStaff Halter
***

Beiträge: 818
Registriert seit: Mar 2009
#21
18.09.2009, 22:24

(18.09.2009, 22:02)Markus P. schrieb: Nur weil man eine andere herangehensweise an den Umstand "Traumanlage" hat macht man einen Thread kaputt.
Das war die Ausgangssituation:
Zitat:"Wen ich unbegrenzte Mittel hätte, wie richte ich mein Heimkino ein?"
Da kam bisher nix, aber auch gar nix von Dir. Du hast eine sinnlose Diskussion angeleiert und dadurch den Thread kaputt gemacht.
(18.09.2009, 22:02)Markus P. schrieb: Es wird also nur Lobhuddelei von Hören-Sagen oder Lesen im www. geduldet?
Ich weis zwar nicht wem Du das hier unterstellst, aber das von mir genannte Equipment wurde bis auf den neuen Denon Player gehört und begutachtet, wenn auch nicht genau so in der Kombi.

Des Weiteren darf man Träumerei, Schwärmerei und Wünsche ja wohl mal äußern. Wenn man das aus finanzieller Sicht gar nicht nötig hat, dann Glückwunsch. Fragt sich nur auf was man sich da noch freuen kann. Und nein ich erwarte keine Antwort, es war rein hypothetischer Natur Cool
Zitieren
Markus P.
Unregistered

 
#22
18.09.2009, 23:00

Hallo,
wieso? Es kam z.B. von Audionet das EPS als Wunsch meinerseits.
Lies bitte meine Postings richtig (zum Thema finanzielle Möglichkeiten sagte ich schon etwas und was ich mich freue sagte ich auch was), ich wäre dir sehr verbunden.
Markus
Zitieren
JokerofDarkness
AmStaff Halter
***

Beiträge: 818
Registriert seit: Mar 2009
#23
18.09.2009, 23:10

Lies Du doch bitte erst mal worum es dem TE ging, vielleicht kommst Du dann selbst drauf was da noch so fehlte und was da Deinerseits total daneben ging.
Zitieren
Markus P.
Unregistered

 
#24
18.09.2009, 23:25

Hallo,
worum ging es dem Threadersteller? An einer Stelle schreibt er von Ernsthaftigkeit. Die kann ich aber nicht bei jeder Empfehlung erkennen
Ernsthaft? Musik gehört zum Film ebenfalls dazu...nämlich als Score-Musik. Einige Filme leben mit der Musik (z.b. Herr der Ringe, Fast and the furios) Somit gehört die Reproduktion dieser ebenfalls zu einem Prioritätenkatalog.

Und wenn ich sage das für den ein oder anderen Heimkinofans der Weg das Ziel ist finde ich das schon zielführend. Denn es gibt nicht nur den eingen Weg.

Mein Wunsch wäre z.B., was überhaupt nicht mit finanziellen Mitteln zu tun hat, z.B. eine "Star Trek" Brücke als Heimkino im Wohnzimmer. Hier möchte ich aber nichts gekauftes, sondern was selbst gemachtes und da ich leider handwerklich nicht so geschickt bin fällt das flach. Das wäre ein Wunsch von mir wie mein Heimkinoraum aussehen müsste.

Markus
Zitieren
JokerofDarkness
AmStaff Halter
***

Beiträge: 818
Registriert seit: Mar 2009
#25
18.09.2009, 23:33

(18.09.2009, 23:25)Markus P. schrieb: Musik gehört zum Film ebenfalls dazu...nämlich als Score-Musik. Einige Filme leben mit der Musik (z.b. Herr der Ringe, Fast and the furios) Somit gehört die Reproduktion dieser ebenfalls zu einem Prioritätenkatalog.
Diese Aussage gehört scheinbar zu Deinem Standardrepertoire und der widerspricht ja auch gar keiner. Denn wie ist der Score denn auf der DVD bzw. BD drauf. Na? Aktuell ja wohl mindestens in 5.1. Heimkino nix Stereo. Öfter möchte ich das jetzt nicht vorkauen müssen.
(18.09.2009, 23:25)Markus P. schrieb: Und wenn ich sage das für den ein oder anderen Heimkinofans der Weg das Ziel ist finde ich das schon zielführend. Denn es gibt nicht nur den eingen Weg.
Widerspricht doch auch niemand! Ist aber nicht Bestandteil dieses Threads!
(18.09.2009, 23:25)Markus P. schrieb: Mein Wunsch wäre z.B., was überhaupt nicht mit finanziellen Mitteln zu tun hat, z.B. eine "Star Trek" Brücke als Heimkino im Wohnzimmer. Hier möchte ich aber nichts gekauftes, sondern was selbst gemachtes und da ich leider handwerklich nicht so geschickt bin fällt das flach. Das wäre ein Wunsch von mir wie mein Heimkinoraum aussehen müsste.
Na endlich kommen wir der Sache näher Hail
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste