rohlinge für marantz dr700
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
miro
Neuling

Beiträge: 2
Registriert seit: Jun 2009
#1
10.06.2009, 17:42

hallo liebe musikfreunde!
habe von meinem alten herrn einen marantz dr700 vermacht bekommen und möchte meine langspielplatten auf cd archivieren.
leider mag dieses gerät weder den guten aldi noch den teuren maxell rohling.
ich vermute,dass es an der silbernen oberfläche liegt und der laser damit nicht klar kommt.
meine frage an euch:
welchen typ rohling muss ich kaufen,damit es klappt?

lg
miro
Zitieren
Mick@HiFi
Unregistered

 
#2
10.06.2009, 17:55

Du benötigst folgende: Audio CD Rohlinge , bzw. Andere!

Wichtig ist, dass es AUDIO CD Rohlinge sind!! Das hat mit dem Kopierschutztrallala zu tun, und in diesen Rohlingen ist bereits die GEMA Abgabe enthalten.... Darum sind die Dinger auch ein wenig teurer.....:-/
Zitieren
Leto
Daddy Cool
*

Beiträge: 1.507
Registriert seit: Mar 2009
#3
10.06.2009, 18:09

Die Audio CD Rohlinge sollten auf jeden Fall passen. Hatte das Problem in meinem letzten Passat, da hat der der Blaupunkt Wechsler des Navi Radios andere Rohlinge auch nie Fehlerfrei abgespielt.
Ich würde aber auch mal Silvercircle oder Platinum testenTrink
Zitieren
miro
Neuling

Beiträge: 2
Registriert seit: Jun 2009
#4
10.06.2009, 18:22

seid ganz lieb für die schnellen antworten bedankt!
Zitieren
Mick@HiFi
Unregistered

 
#5
10.06.2009, 18:29

Nicht das ich jemanden zum unautorisierten Kopieren anstiften will..... Big Grin aber hier gibts wohl auch Tuning Infos für diverse AudioCD Brenner, die anschließend wohl dann auch normale CDRs schlucken.... !!

http://www.fl-electronic.de/cd-recording/index.html
Zitieren
Leto
Daddy Cool
*

Beiträge: 1.507
Registriert seit: Mar 2009
#6
10.06.2009, 18:44

(10.06.2009, 18:29)Mick@HiFi schrieb: Nicht das ich jemanden zum unautorisierten Kopieren anstiften will..... Big Grin

Sicherheitskopien sind doch erlaubtWink
Zitieren
Mick@HiFi
Unregistered

 
#7
10.06.2009, 18:52

(10.06.2009, 18:44)Leto schrieb:
(10.06.2009, 18:29)Mick@HiFi schrieb: Nicht das ich jemanden zum unautorisierten Kopieren anstiften will..... Big Grin

Sicherheitskopien sind doch erlaubtWink

Das ist doch mal eine Frage wert..... Big Grin

Darf wirklich eine legale Kopie von der eigenen LP auf CDR erstellt werden oder muss die ebenfalls als CD gekauft werden oder müssen dafür diese speziellen AudioCDs benutzt werden????

Hat da jemand Ahnung von, also nicht nur nach Gefühl oder eigener "Gesetzeszurechtrückung" Big Grin
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#8
10.06.2009, 19:21

(10.06.2009, 18:52)Mick@HiFi schrieb:
(10.06.2009, 18:44)Leto schrieb: Sicherheitskopien sind doch erlaubtWink

Das ist doch mal eine Frage wert..... Big Grin
Darf wirklich eine legale Kopie von der eigenen LP auf CDR erstellt werden oder muss die ebenfalls als CD gekauft werden oder müssen dafür diese speziellen AudioCDs benutzt werden????

Jo, habe mal einen Kumpel, der zufällig Rechtsanwalt ist, befragt:

- Eine (analoge) LP digitalisieren darfst du ohne Einschränkung, für den Eigengebrauch und die (kostenlose!) Weitergabe im engsten Familien-/Freundeskreis.

- Gleiches gilt für die Kopie(n) einer Audio-CD, die keinen Kopierschutz enthält - weil das Knacken desselben ist verboten.

- Du brauchst selbstverständlich keine speziellen Audio-CD-Rohlinge dafür verwenden!

- Digitale Kaufmusik (z.B. von iTunes oder Musicload) kannst du legal unter Ausnutzung der sog. "analogen Lücke" vervielfältigen; etwa am PC abspielen, mit einem speziellen Programm (z.B. "No32-Recorder", Freeware, oder "TuneBite", normale Bezahl-Soft) über die analogen Ausgänge der PC-Soundkarte aufnehmen und dann wieder digitalisieren. Alternativ kann man ja immer noch z.B. mit iTunes eine Audio-CD brennen und diese wieder "rippen", dann z.B. als MP3 abspeichern.

- Was natürlich nicht geht: diese Musik über's Internet tauschen... Blush
Zitieren
Mick@HiFi
Unregistered

 
#9
10.06.2009, 19:25

Danke Tom,

das nenn' ich eine Antwort Smile Ist das auch bei 10 verschiedenen Anwälten immer noch die gleiche Meinung Big Grin Big Grin Big Grin

Jedenfalls sehr interessant! Prost
Zitieren
Leto
Daddy Cool
*

Beiträge: 1.507
Registriert seit: Mar 2009
#10
10.06.2009, 19:46

Da ich mich auch mal schlau gemacht habe, hätte ich genauso wie Lion geantwortet, er war nur schneller. Big Grin
Meines Wissens ist das genau so!Wink
Daher schrieb ich ja, ne Sicherheitskopie ist erlaubt.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.06.2009, 19:46 von Leto.)
Zitieren
Lion13
Unregistered

 
#11
10.06.2009, 20:34

Also nach dem, was mein Bekannter gesagt hat, und dem, was in professionellen Medien wie dem hochgeschätzten Computer-Magazin c't oft geschrieben wurde, ist das derzeitiger Stand der Gesetzeslage. c't hat einen eigenen Justitiar/Anwalt, der das Magazin vertritt. Ich denke, man kann sich auf diese Aussagen schon verlassen!

Die Sicherheitskopie (von Musik, Filmen, Programmen) ist aber wie gesagt nur dann erlaubt, wenn dabei kein vorhandener Kopierschutz umgangen wird! Das ist der oftmals entscheidende Knackpunkt, wenn z.B. Video-DVD's vom Original auf den Rechner gerippt, geshrinkt und dann auf einen Rohling gebrannt werden - Video-DVD's sind zu 99 Prozent kopiergeschützt, da ist es eigentlich Essig mit einer legalen Sicherheitskopie... Dodgy
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste