Hifi-Portal

Normale Version: LSP für Marantz
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3
Hallo,
habe mir einen Marantz Receiver und Tape zugelegt.
Brauche nun noch passende LSP dazu.
Der Receiver hat Sinusleistung 2 * 38 W an 8 Ohm

Jemand sagte mir kaufe nicht den LSP Schrott sondern baue selbst ...

Guter Rat, aber das mit dem selber bauen wird nix.

Habt ihr nen Tipp was auf dem Markt zu empfehlen ist?

Wichtig wären noch die Maße - max. 20 cm hoch dürfen die Boxen sein.

MfG Bernd
Bei 20cm Höhe, geht es ja schon fast in Satelitenhöhe über.
Wo möchtest du denn die LS hinstellen und vor allem was möchtest du ausgeben.
Unmittelbar größer, die Onkyo D-055, die mich sehr überzeugt haben, weil ich nie dachte, dass man zu dem Preis etwas halbwegs vernünftiges bekommen kann.
Aber die sind etwas Höher als 20cm.
Stehen sollen die eigentlich in einem flachen Bord.
Der Raum für Geräte ist nur 21 cm hoch.
Leider finde ich keine Außen-Maße für die Onkyo D-055
Sonst könnt ich die ja auch legen?

Wenn die aber wirklich so gut sind ? dann stell ich die rechts und links daneben.
Habe gerade ein Angebot für 34 € im Hifishop24 gefunden.
Das mit den 4 Ohm geht wo? weil der Marantz hat 8 Ohm (ich hab da keine Ahnung)

Gekauft hab ich noch nicht, vielleicht hat ja jemand noch ne Alternative.

Zur Verwendung:
Die kommen an den Marantz - und da soll satter Klang rauskommen.

MfG Bernd
Die Außenmaße sind:
Höhe: 24,5cm
Breite: 15cm
Tiefe: 24cm

Aber die muss man schon frei aufstellen, dass ein guter Klang raus kommt....
(14.02.2014, 13:03)BK292 schrieb: [ -> ]...Das mit den 4 Ohm geht wo? weil der Marantz hat 8 Ohm (ich hab da keine Ahnung)....

...das kann ich leider so nicht bestätigen. Es dürfte, nichts passieren, wenn du nicht voll aufdrehst. Sicher ist es aber nicht. Die Onkyos haben keinen hohen Wirkungsgrad also muss der Verstärker u.U. mehr Leistung abgeben.
Keine Bedenken bestehen, wenn er eine Überlastungsschutzschaltung hat, das weiß ich aber nicht. Was sagt denn die BDA dazu?
wie hoch ist denn das Budget ?
Wie groß ist der Raum ?

ich bin ein großer fan von denen hier :

http://www.audio.de/testbericht/tannoy-r...48072.html

sind aber 27cm hoch
Erstmal welcome back hier.

Zunächst mal. Die Leistungswerte sind zweirangig. Mit 38W je Kanal kann mann schon die Nachbarn ärgern.... Big Grin.
Und, heutzutage, da kannste davon ausgehen, ist jeder Transistoramp 4-Ohm fähihig. Zur Not, fließt zuviel Strom, schalten sich die Schutzrelais ein. Dennoch kann ich dir zu vierohmschen raten. Der amp liefert einige "Watt" mehr.

Gar nicht so einfach dir nun nen Tip zu gheben?

Berichte zuvor mal über deine Hörgewohnheiten!
Geht es darum laut hören zu können, oder ist dir Feinzeichnung wichgtiger?
Da DIY ausfällt, nicht unwichtig, was gibt dein Geldkoffer so her?

Denn

Das was du bisher schreibst,...., schade das DIY ausfällt. Ganz einfach weil du auf "Formate" zurückgreifen musst, welche nicht gängig sind. Da musste lange suchen, und bekommst Ähnliches. Nur mit einem sündhaft teurem Gehäuse. Sonst kämen wir "flexibel" hin.

Klär mal ab und gib uns erstmal das "Täterprofil".

Dann sehen wir mal weiter, falls du möchtest.

Lass dir Zeit, LS kauft Mann nicht jeden Tag. Shy
Dirk, BK292 hat aber einen älteren Marantz, wenn ich das richtig erkenne, mit 8 Ohm.
Danke für die vielen Reaktionen ...

Also das Budget hat eine Schmerzgrenze bei 250 €
D.h. aber auch, die "Preiswerten" (2 für 50€) fallen auch raus.
Ich lasse mich gern von Qualität und Erfahrung überzeugen, dann leg ich auch mal noch nen Fuffi drauf.

Habe mich schon etwas belesen und soll da wohl einiges beachten ...

Aber nun erst mal der "Tatort" ...
Standort: Rechts und Links vom Flachbord (im Bord fällt nun aus, also stehen daneben)
Maße: Höhe max. 50 cm; Breite max. 25 cm; nach hinten konisch wäre gut
Abstand zur Wand: der rechte steht eingekeilt zw. Wand und Flachbord; der linke steht am Flachbord - sonst frei
Raumgröße: ca. 7 x 7 m (Wohnraum mit Wohnküche)

- Der Raum ist trocken (Dachgeschoss)
- Holzdielung; Holzbalken von Dachstuhl und der Rest Trockenbau (kein Mauerwerk)

Der Marantz ist älter - 70-er Jahre - wollte ich aber so haben weil der einfach geil aussieht.

Hörgewohnheiten: zu 90% Radiosender so nebenbei; der Rest Kassette vom Tape (auch Marantz) oder Platte.
D.h. - kein Rock und laut aber Andrea Berg oder Beatrice Egli Big Grin sollen auch nicht flüstern; meine Frau hört gern Klassik

Ja leider fällt "DIY" aus, glaube das bringe ich nicht.

Hier die Techn. Daten

http://www.fertinger.com/index.php?optio...Itemid=214

Danke für eure Hilfe
Hhm.
Mit dem Budget wird es nicht so einfach!
Denn, da auch Klassik gehört wird, sollten auch schon fähige LS an den Leitungen hängen.
Den konischen Rücken,.... den kannste dir bei solch Kursen abschminken. Wobei von der akustischen Seite die Dinger kaum Vorteile bringen.
Es bleibt eigentlich nur ne 2-Wegebox über. Mit 10 bis 17cm-TMT.
Ob so Dinger für 35qm reichen....? Und ob du für den Kurs zufrieden wirst? Es hängt von den gewünschten Pegeln und es gibt so keinen Supertiefbass.
Dann noch.
Selbst in dem unterem Preisbereich, wo oft Massen gefertigt werden, machen sich die Herren Ingenieure Gedanken ob der Schaltung. Doch der Hirnschmalz welchen sie vorher investieren, geht später wieder flöten. Es werden im Hochpass, wenn überhaupt, nur MKTs verbaut. Und die Serienspule läßt auch oft zu wünschen über. Preisdruck. Das Gehäuse könnte auch versteift werden. Der Verkäufer, der die Provi einsackt hat keinen Plan. ! Verdient aber mit.
Wie wäre es mit einem "Tuning"? Du bist bei dem Preisrahmen bei gängigem Kram. HECO/MAGNAT etc Boxen. Da wird es nicht einfach mit 2,5 Hektoeuros klar zu kommen.

Wie laut soll es werden?Shy
Die einzigen LS die mir jetzt einfallen, die nach hinten etwas enger zusammenlaufen, aber nicht konisch, sind von Heco...
Die Victa 201/301
Metas 300
Celan XT 301
Jo - Super für eure Hilfe

Am besten (also optisch) gefallen mir die Heco Celan XT 301
Bei Ama... komme ich für 2 auf 418 Mücken

Das geht noch ... und die Kundenmeinungen hören sich nicht schlecht an.

Da würde ich vermutlich zuschlagen (müssen)
Die haben nur noch 4

Ich warte mal noch etwas - vielleicht sagt hier einer HALT - guck mal bei
Iggitbäh nach gebrauchten höherwertigen ... aber dann bitte mit Name der Box
Vergiss Bitte die Bucht, diese Lautsprecher musst du behalten.
Sollten neue LS in deinem Zimmer nicht deine Erwartungen erfüllen, kannst du sie zurück schicken.
Gebraucht würde ich mir nur Lautsprecher kaufen die ich kenne.
O.K.

Noch eine Frage ... hier würde ich ca. 100 € sparen gegenüber den XT 301

Magnat quantum 673 - Schwarz - Stückpreis 148 €

... brauche nur noch eine Antwort von euch - dann "Klick" und fertig, gekauft
Die konnte ich zwar noch nicht hören, aber die wirken schon recht ordentlich auf mich.
Hast du dir eigentlich auch schon mal die Dali Zensor 1 oder gar die Zensor 3 angeschaut?
... soeben, nach deinem Post

Das Gehäuse muss sich hinten verjüngen - gehen also nicht
... weil der rechte in eine Ecke (Trapezförmig) rein muss


MfG Bernd

Also überzeugt hat mich eigentlich der XT 301 sowohl optisch, Kundenmeinung und sehr umfangreiche Techn. Angaben
Ah, ich dachte nur, weil die wirklich relativ klein sind....

Aber du kannst ja mal die Quantum 673 bestellen, dann berichten, wie sie dir gefallen und dann entscheiden, ob du diese behälst....
Quantum 673 oder XT 301

Jetzt brauch ich einen wirklich guten Tipp zur Entscheidung
(nicht der Preis!!! sondern Technisch)

Löwe von Juda

Hallo Bernd, ob dich das weiter bringt kann ich nicht sagen, aber man kann ja mal reinschauen.Prost

Xt 301 Test

Quantum 673 Test
Walter, ich wollte gerade das selbe verlinken.Angel

Löwe von Juda

Beim nächsten mal lasse ich dir den Vortritt.Wink
XT-301

Quantum 653

ob das Handfest ist Huh aber vielleicht eine Entscheidungshilfe .
Und noch einer, der bei der Audio nach Tests gesucht hat und fündig geworden ist.Big Grin
so und ich schreibe und Walter ist schneller Blush
jetzt haben wir ein dopple Post Sad
Doppelt hält besser.WinkProst
Seiten: 1 2 3